Connect with us

Schlegel-Verletzung überschattet Di-Mo-Aufholjagd

Spielbericht

(ab). Der SV Diestelbruch-Mosebeck und der Blomberger SV trennen sich in einem guten Spiel mit einem 2:2-Remis. Überschattet wird das Spiel aber von einer Verletzung.

 

 

Den besseren Start ins Spiel erwischen klar die Gäste aus Blomberg. „Blomberg kommt klar besser ins Spiel, kauft uns den Schneid ab“, erklärt Arne Dreier. „Die ersten zwanzig Minuten kommen wir überhaupt nicht in die Zweikämpfe, von daher führt Blomberg völlig verdient 2:0.“ Auch, weil die bis dato so sattelfeste Abwehr zweimal nicht richtig aufpasst. Nach scharf geschnittener, flacher Hereingabe von halbrechts in den Strafraum ist Domenik Johnson einen Schritt schneller als seine Gegenspieler und spitzelt den Ball zum 1:0 ins Tor. Kurz darauf geht Timur Uzunlar auf der rechten Seite durch und flankt in den Rücken der Abwehr. Aus 18 Metern zieht Jakub Zejglic ab und trifft mit einem strammen Schuss zum 2:0 für die Nelkenstädter. Erst Mitte der ersten Halbzeit kommt auch Diestelbruch-Mosebeck besser ins Spiel, kann zu dem Zeitpunkt aber auch froh sein, dass es nur 0:2 steht. Noch vor der Pause kommen die Hausherren aber zurück ins Spiel. Nach einem Freistoß ist Malte Wrenger zur Stelle und verkürzt zum 1:2-Pausenstand. „Unnötig“ findet Mike Winkler den Gegentreffer.

 

Herclik gleicht aus

Nach dem Seitenwechsel hat Diestelbruch-Mosebeck mehr vom Spiel, kommt „über den Kampf aber auch über die spielerische Qualität“ immer besser in die Partie und auch zum verdienten Ausgleich. Vorangegangen ist dem auch wieder ein Freistoß, verursacht von Haydar Demirkutlu, der dann auch nach wiederholtem Foulspiel mit gelb-rot vom Platz muss. Phillip Herclik ist nach dem Freistoß der Schütze zum 2:2. „Aber ab da wollen wir wahrscheinlich einfach zu viel und verlieren dann doch die spielerische Linie“, so Arne Dreier. In Unterzahl kommen beide Teams zu Möglichkeiten, die beste hat der BSV, als ein Versuch von Johnson gerade noch von der Linie gekratzt werden kann. Kurz vor Schluss gibt es dann noch eine unschöne Szene, als Maximilian Schlegel mit seinem eigenen Keeper zusammenprallt und liegen bleibt und später vom Rettungswagen abgeholt werden muss. Ein erster Verdacht fällt auf einen Schienbein- oder Knöchelbruch. Nach einer Unterbrechung wird noch einmal angepfiffen, es bleibt aber beim 2:2.

 

Winkler: „Böcke, die so nicht passieren dürfen“

„Am Ende ein gerechtes Unentschieden in einem wirklich guten Fußballspiel. Allerdings am Ende war dann doch von beiden Seiten das Spiel deutlich zu hektisch, so dass aus meiner Sicht dann auch wirklich keine Mannschaft den Sieg am Ende verdient hat“, urteilt Arne Dreier. „Gute Besserung an Maxi Schlegel, der verletzt ausgeschieden ist. Wir hoffen, dass es nicht allzu schlimm ist und wünschen auf diesem Wege von der ganzen Mannschaft alles Liebe, alles Gute und komm bald wieder.“ Lippe-Kick schließt sich den Genesungswünschen an. Die Gäste sind „sicherlich nicht zufrieden“, meint Mike Winkler nach dem Spiel. „Aber das Ergebnis von 2:2 geht am Ende in Ordnung, weil eigentlich kein schlechtes Spiel, resultiert aber wieder einmal von Böcken auf unserer Seite, die so einfach nicht passieren dürfen. Wenn das in den ein oder anderen Kopf nicht reingeht, dann brauchen wir uns nicht wundern, wenn wir weitere Punkte abgeben! An dieser Stelle vom BSV-Team Genesungswünsche an Maxi Schlegel. Wir hoffen, er kommt schnell wieder zurück auf den Platz.“

 

Fazit: Das Remis geht in Ordnung, weil Diestelbruch-Mosebeck nach dem frühen Doppelschlag von Blomberg ein gleichwertiger Gegner ist.

 

Tore:

0:1 Domenik Johnson (9. Min.)

0:2 Jakub Zejglic (13. Min.)

1:2 Malte Wrenger (37. Min.)

2:2 Phillip Herclik (63. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
25. Oktober 202090'Kreisliga A Detmold2020/2110

Spielort

Dörenwald-Stadion
Dörenwaldstraße 36, 32760 Detmold, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
SV Diestelbruch-Mosebeck112Draw
Blomberger SV202Draw

More in