Connect with us

Sportfreunde siegen, aber keiner strahlt

Spielbericht

(smu). Torspektakel auf dem Sportplatz am Paradies. Trotz der klaren Angelegenheit für das Spitzenteam möchte sich Sportfreunde-Methusalem René Nowak nicht so richtig mit dieser Vorstellung anfreunden: „Das war leider kein gutes Spiel von uns.“ In dezimierter Form zu kicken, ist ungewohnt für das Warachewicz-Ensemble, weshalb der Leader im Lippe-Kick-Gespräch auch klarstellt: „Neuner liegen uns nicht wirklich.“

Dieser Bericht wird präsentiert von:

 

 

Von Sören Mundt

 

Die Hausherren legen zu Beginn der Partie einen beeindruckenden Start hin und führen bereits nach sechs Minuten mit 2:0. Thomas Dück (Bild links; 4. Min.) und Mirco Drinkuth (Bild rechts; 6. Min.) tragen sich bereits in der Anfangsphase in die Torschützenliste ein. Die flinken Außenbahnspieler verwirren die Grün-Weißen zunächst, versetzen sie in Unruhezustände. Gelassenheit im eigenen Spiel fehlt dem Favoriten, der sich einfache Fehler im Aufbauspiel leistet. Sie sprechen einige Offerten an die Gäste aus. Die Dritte des TuS Eichholz/Remmighausen antwortet zumindest in der ersten Halbzeit nahezu postwendend. Nach einer tollen Vorlage von Dominique Drossard erzielt Kim Oliver Konzelmann (7.) den Anschlusstreffer. Mitte der ersten Hälfte sorgt aber ein erneuter Doppelschlag der Sportfreunde in Person von Michael Bader (21.) und Mirco Drinkuth (31.) für eine Drei-Tore-Führung.

 

TuS gibt sich nicht auf

 

Die Gäste agieren trotz des Rückstandes weiter mutig und treffen nach einem sehenswerten Solo von Xemgin Demir (Bild links; 38.) zum 2:4. Hier hebt Nowak die Hand: „Dieses Tor muss ich mir ankreiden.“ Mit diesem Spielstand starten beide Teams auch in den zweiten Durchgang, in dem Oesterholz-Kohlstädt II erneut früh zu einem weiteren Treffer kommt. Mirco Drinkuth (47.) erzielt nur wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff das 5:2 und schnürt somit einen Dreierpack. Für den 6:2-Endstand sorgt Silas Peter (Bild rechts). Vor allem sind es die beeindruckenden Solo-Vorstellungen, die für den Erfolg der Hausherren verantwortlich sind. Ansprechende Spielzüge über mehrere Stationen werden vor den Toren nicht präferiert.

 

„Ungefährdeter, aber glanzloser Sieg“

 

Nowak registriert immerhin eine Leistungssteigerung: „Die zweite Hälfte war besser. Aber insgesamt ein ungefährdeter, aber glanzloser Sieg. Respekt an Eichholz/Remmighausen III. Die haben eine tolle Moral.“
Trotz der deutlichen Auswärtsniederlage rückt TuS III-Akteur Dominik Haase (Bild links) die Moral seiner Kameraden in den Vordergrund: „Wir haben als Mannschaft gekämpft, nicht die Köpfe hängen lassen und uns gegenseitig motiviert. Nun heißt es, Mund abwischen und neue Energie tanken, damit wir gegen die SG Istrup-Brüntrup II punkten.“

 

 

 

Fazit: Berechtigterweise sichern sich die Sportfreunde die volle Punktzahl. Zusammen spielen sie nur selten Fußball, sind es meist Einzelleistungen, die zu den Toren führen. Der TuS III gibt eine tolle Visitenkarte ab, steckt nie auf, präsentiert sich als ein echtes Team.

 

Tore:
1:0 Thomas Dück (4. Min.)
2:0 Mirco Drinkuth (6. Min.)
2:1 Kim Oliver Konzelmann (7. Min.)
3:1 Michael Bader (21. Min.)
4:1 Mirco Drinkuth (31. Min.)
4:2 Xemgin Demir (38. Min.)
5:2 Mirco Drinkuth (47. Min.)
6:2 Silas Peter (61. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
18. Oktober 202090'Kreisliga C2 Detmold2020/217

Spielort

Sportplatz "Am Paradies"
Oesterholz-Haustenbeck, Schlangen, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
SF Oesterholz-Kohlstädt II426Win
TuS Eichholz-Remmighausen III202Loss

EDEKA Wiele

More in