Connect with us

Don/Voß II gibt sich spät geschlagen

Spielbericht

(hk). Die Serientäterschaft vom FC Donop/Voßheide II geht weiter. Nach der fünften Niederlage in Serie verweilen die Königsblauen weiterhin an vorletzter Tabellenposition. Bei der Reserve der SG Bentorf/Hohenhausen unterliegt der FC mit 1:3. Als „ärgerlich“ bezeichnet Gäste-Coach Julius Herzog diese Niederlage, denn erst ab der 65. Spielminute werden seine Schützlinge zum ersten Mal in diesem Spiel bezwungen.

 

Dieser Bericht wird präsentiert von:

Von Henning Klefisch

 

 

Herzog wird etwas präziser in seinen Ausführungen: „Etwas ärgerlich ist es schon, nicht mehr herausgeholt zu haben. Nicht weil es über 90 Minuten unverdient wäre, dass Ben/Hoh II die Punkte mitnimmt, sondern weil wir zur Halbzeit in der glücklichen Position waren, dass der gegnerische Stürmer am Abend vorher wohl zu tief ins Glas geschaut, oder noch kein Zielwasser getrunken hat, und es 0:0 stand.“ Zu diesem Zeitpunkt scheint der Fußball-Gott eine verlässliche Allianz mit den Gästen geknüpft zu haben, bleiben sie von einem gegnerischen Einschlag verschont. In der bisherigen Spielzeit ist die FC-Reserve oft in Geberlaune, doch selbst ist man zu schüchtern, um gegnerische Offerten selbstbewusst anzunehmen. „Das“, schimpft Herzog mit seiner Equipe „haben wir leider versäumt und vorne auch nichts herausgeholt.“ Alles grau bei Königsblau, nein, so schlimm ist es nicht, werden einige Defizite im Kollektivverhalten immerhin vermieden.

 

Schöttker als Mr. Spannungskiller

 

Jakob Frühsorger

Nur eine Unkonzentriert und ein Traumtor des Kontrahenten besorgen innerhalb von gerade einmal fünf Zeigerumdrehungen eine 2:0-Führung. Beide Treffer haben ganz bestimmt vorher keinen Eingang in den zurechtgelegten Matchplan gefunden. Als Jan Martin in der 76. Spielminute zum 2:1 verkürzt, keimt noch einmal so etwas wie Hoffnung auf. Donop/Voßheide II läutet die Schlussoffensive ein, um den Ausgleichstreffer noch zu markieren. Sie intensivieren ihre Bemühungen, die allerdings nicht von einem Erfolg gekrönt sind. Zum personifizierten Spannungskiller wird Julian Schöttker (Bild rechts), der in der Schlussminute per Elfmeter erfolgreich ist. „Der Elfmeter am Ende belohnt im Ergebnis immerhin den Kampfgeist“, zieht Julius Herzog etwas Nektar aus dieser Angelegenheit. Bentorf/Hohenhausen II-Coach Julian Gerber resümiert im Lippe-Kick-Gespräch: „Ein hochverdienter Sieg, der durchaus höher hätte ausfallen können. Trotzdem sind wir zufrieden, dass wir die Woche mit insgesamt vier Punkten abschließen konnten.“

 

Fazit: Im ersten Abschnitt überbieten sich die Kalletaler-Angreifer im Auslassen allerfeinster Möglichkeiten. Aus Dankbarkeit können die Gäste den Jakobsweg pilgern, dass sie bis zur 65. Minute verschont bleiben. Bis zum Ende bleibt es jedoch spannend, da Don/Voß II nie aufgibt.

 

Tore:
1:0 Jakob Frühsorger (65. Min.)
2:0 Sascha Krahl (70. Min.)
2:1 Jan Martin (76. Min.)
3:1 Julian Schöttker (per Elfmeter; 90. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
27. September 202090'Kreisliga B1 Lemgo2020/216

Spielort

Sportplatz Bentorf
22, Bentorfer Straße, Hankenegge, Kalletal, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32689, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
SG Bentorf/Hohenhausen II033Win
FC Donop-Voßheide II011Loss

Gaststätte Wittelmeyer – Der Grieche

Marktkauf Wiele

Wirtshaus Zum Raben

Pizzeria Rustica

More in