Connect with us

SG Brakelsiek/Wöbbel — SG Hiddesen/Heidenoldendorf II

Spielbericht

Die Brechstange muss es richten

(ab). Mit einem wahren Kraftakt in den letzten Minuten des Spiels ringt die SG Brakelsiek/Wöbbel die SG Hiddesen/Heidenoldendorf II mit 3:2 nieder.

Hiddesen-Coach Sören Müller berichtet von personellen Problemen kurz vor dem Spiel: „Ich hatte zu viele Absagen und keine Ersatzspieler dabei, wir sind mit elf Spielern angereist.“  Diese elf Spieler machen ihre Sache aber richtig gut, kommen gut ins Spiel und gehen bereits nach zwei Minuten durch Pascal Kubitza in Führung. Doch damit nicht genug, in der achten Minute kann Halis Kacan (Bild rechts) auf 2:0 erhöhen. Die Gastgeber haben Probleme mit den kämpferisch starken Gästen, kommen in der ersten Halbzeit überhaupt nicht zu Recht. „Die erste Halbzeit war eine Katastrophe“, meint Trainer Falk Weskamp. Doch aller Einsatz der Müller-Truppe reicht nicht, kurz vor der Pause kann Brakelsiek/Wöbbel durch Pascal Hannibal auf 1:2 verkürzen, was gleichzeitig auch der Pausenstand ist.

„In der zweiten Halbzeit haben wir nur verteidigt. Das war meine Vorgabe und die Jungs haben das super umgesetzt“, hat Sören Müller die Marschrichtung vorgegeben, um den knappen Vorsprung zu verteidigen. „Gegen einen Aufstiegsanwärter mit nur elf Spielern ein ganzes Spiel durchzuhalten ist natürlich schwer, aber die Jungs haben das richtig, richtig gut gemacht.“ Allerdings soll sich der Druck der Hausherren doch noch bezahlt machen. Einen aus Sicht von Sören Müller „unberechtigten Elfmeter“ kann Pascal Hannibal zum Ausgleich nutzen. Und Müller hadert: „Das Spiel nahm einfach kein Ende, der Schiedsrichter wollte nicht abpfeifen. Wir haben ewig lange nachgespielt und waren schon deutlich über der Zeit. Und wie das eben so ist, bekommst du noch das 2:3 und der Schiedsrichter pfeift direkt ab.“ Nico Rempe (Bild links) wird zum umjubelten Matchwinner für die SG Brakelsiek/Wöbbel. Bitter für die Gäste: „Für das, was die Jungs geleistet haben, hätten sie mindestens einen Punkt verdient gehabt.“

Falk Weskamp ist mit dem spielerischen Auftritt seiner Mannschaft nicht zufrieden, das Zustandekommen des Sieges ist ihm aber letztlich egal: „Am Ende kam die Brechstange. Die Jungs haben gekämpft wie die Irren, bis zur letzten Patrone. Auf den Willen bin ich total stolz.“

Fazit: Beide Teams zeigen eine kämpferisch starke Leistung, die Gäste machen es mit ihren Mitteln der SG Brakelsiek/Wöbbel lange Zeit richtig schwer. Die Hausherren haben aber mit genau so viel Willen das Spiel noch zu ihren Gunsten drehen können.

Tore:

0:1 Pascal Kunitza (2. Min.)

0:2 Halis Kacan (8. Min.)

1:2 Pascal Hannibal (44. Min.)

2:2 Pascal Hannibal (87. Min., 11m)

3:2 Nico Rempe (90. + 4. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
19. April 201890'Kreisliga B Detmold2017/1823

Spielort

Emmer-Kampfbahn
23, Hauptstraße, Wöbbel, Schieder-Schwalenberg, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32816, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
SG Brakelsiek/Wöbbel123Win
SG Hiddesen/Heidenoldendorf II202Loss

More in