Connect with us

SG Brakelsiek/Wöbbel — SuS Lage

Spielbericht

Brakelsiek/Wöbbel mit wichtigem Dreier

(ab). Die Kampfschweine der SG Brakelsiek/Wöbbel, wobei man angesichts des Durchschnittsalters wohl eher noch von Kampfferkeln sprechen müsste, sind nach ihrer sonntäglichen Auszeit wieder da und ringen den SuS Lage mit 3:2 nieder.

„Die Jungs haben wieder am Limit gekämpft und dann wird man auch belohnt“, stellt Falk Weskamp diese logische Konsequenz fest. Während man beim SuS mit den Platzverhältnissen nicht zufrieden ist, Manuel Eßer spricht davon, dass „auf dem Platz an Fußball nicht zu denken war“, konzentriert man sich bei der SG auf den Einsatz und den Kampf. „Die SG hat es einfach besser angestellt“, muss dann auch Eßer konstatieren. Den Führungstreffer von Fabian Diekmann in der 27. Minute kann Andrei Pyrlitesku noch schnell ausgleichen.

Doch nach dem erneuten Führungstreffer durch Axel Mahlmann (Bild links) in der 49. Minute fällt den Gästen erstmal nichts mehr ein, im Gegenteil, Cakdar Farho legt keine zwei Minuten später das 3:1 nach. Die SG führt zu dem Zeitpunkt verdient. Das Spiel bleibt aber weiterhin „spannend, weil wir verpasst haben den Deckel drauf zu machen“, so Weskamp. Lage versucht sich ins Spiel zu kämpfen und hat das Momentum ab Minute 73 scheinbar auf seiner Seite. Dann nämlich muss ein SG-Kicker vorzeitig den Platz verlassen. Als dann Endrit Merovici (Bild rechts) in der 83. Minute per Strafstoß auf 2:3 verkürzt, scheint wieder alles drin zu sein für den SuS. Doch die Gastgeber verteidigen den knappen Vorsprung und bringen den Sieg über die Zeit. „Unter dem Strich mussten wir gewinnen um etwas durchpusten zu können. Das ist uns gelungen“, meint ein erleichterter Falk Weskamp.

Beim SuS Lage läuft diese Saison weiterhin nicht viel zusammen. „Wie immer wurden unsere Fehler bestraft, nur wir bestrafen zurzeit einfach nicht“, hadert Manuel Eßer.

 

Fazit: Die SG Brakelsiek/Wöbbel gewinnt verdient, ist gegen den SuS Lage das bessere Team und sichert sich drei wichtige Zähler, die den Aufsteiger auf Rang elf befördern. Lage bleibt unten drin, ist weiterhin 14.

 

Tore:

1:0 Fabian Diekmann (27. Min.)

1:1 Andrei Pyrlitesku (30. Min.)

2:1 Axel Mahlmann (49. Min.)

3:1 Cakdar Farho (51. Min.)

3:2 Endrit Merovici (83. Min., 11m)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
11. September 201890'Kreisliga A Detmold2018/197

Spielort

Emmer-Kampfbahn
23, Hauptstraße, Wöbbel, Schieder-Schwalenberg, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32816, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
SG Brakelsiek/Wöbbel123Win
SuS Lage112Loss

More in