Connect with us

SG Brakelsiek/Wöbbel — TuS Horn-Bad Meinberg

Spielbericht

Horn-Bad Meinberg holt vierten Sieg in Serie

(ab). Der TuS Horn-Bad Meinberg baut seine Siegesserie weiter aus. Das 2:1 bei der SG Brakelsiek/Wöbbel ist der vierte Sieg nacheinander.

 

Und der Sieg geht absolut in Ordnung, wie auch SG-Coach Falk Weskamp zugeben muss: „Wir waren schwach. Horn hatte mehr vom Spiel, die besseren Chancen, mehr Chancen und wir einfach einen schlechten Tag. Horn hat verdient gewonnen. Glückwunsch.“ In der Tat ist der TuS von Beginn an spielbestimmend, hat in den ersten Minuten schon gute Möglichkeiten zur Führung, die aber noch nicht genutzt werden. Die SG agiert sehr engagiert und geht sogar in Führung.

Falk Weskamp

Doppelt glücklich zu dem Zeitpunkt. Denn Torschütze ist ein Mann des TuS. Khabad Derbas prallt der verspringende Ball bei der Klärung gegen das Schienbein und von dort ins eigene Tor. „Danach wurde Brakelsiek noch engagierter, scheiterte aber mit ihren guten Versuchen immer wieder auch am Platz oder unserer Abwehr“, so TuS-Coach Richard Soethe. Ohnehin ist der Platz in einem „katastrophalen Zustand“, wie Soethe findet, so fallen auch die sich bietenden Konterchancen „oftmals dem Platz zum Opfer.“ Ein Platzfehler geht aber auch dem Ausgleichstreffer voraus. Denn SG-Keeper Janic Stohlmann kann einen Ball, der auf der Hügellandschaft verspringt, nicht richtig festhalten. Chris Capelle steht goldrichtig und staubt zum 1:1 ab. In der Schlussphase der ersten Halbzeit lässt Horn-Bad Meinberg die eigentlich verdiente Führung liegen.

 

Unglücksrabe Khabad Derbas hatte in der Tat keinen guten Tag erwischt, musste in der Halbzeit verletzt in der Kabine bleiben. Der erst kurz zuvor angereiste Fabio Dresen kommt rein.

Fabio Dresen

Soethe beweist ein glückliches Händchen bei der Einwechslung, denn Dresen ist es, der den TuS nach rund einer Stunde verdient in Führung bringen kann. Aber auch in der Folge zeigen sich die Gäste äußerst großzügig im Auslassen der Möglichkeiten. Sogar ein Elfmeter kann nicht verwandelt werden, die Vorentscheidung wird so verpasst. „Mehr als ärgerlich, wie wir solche Chancen immer wieder liegen lassen. Auch ohne den Foulelfmeter hätten wir noch mindestens zwei oder drei Tore erzielen müssen“, hadert der TuS-Coach. So wird es in der Schlussphase noch einmal hektisch, weil sich die SG mit aller Macht gegen die drohende Niederlage stemmt, diese aber nicht mehr verhindern kann. Der TuS bringt den knappen Vorsprung über die Zeit. „Es war ein wohlverdienter Sieg einer dezimierten Mannschaft auf einem mehr als katastrophalen Rasenplatz, der eigentlich hätte höher ausfallen müssen“, urteilt Richard Soethe. „Dieses engagierte Spiel hätte bessere Rahmenbedingungen verdient gehabt, denn in vielen Aktionen machte der Platz die Bemühungen auf beiden Seiten zunichte.“ Letztendlich freut sich der Coach aber über die „super Serie mit vier Siegen in Folge. Für Brakelsiek ist die Niederlage kein Beinbruch, denn sie haben noch drei Nachholspiele und werden so engagiert sicher die eventuell noch nötigen Punkte holen.“

 

Fazit: Der TuS Horn-Bad Meinberg gewinnt verdient gegen eine SG Brakelsiek/Wöbbel, die zwar engagiert ist, aber insgesamt nicht gut im Spiel ist.

 

Tore:

1:0 Khabad Derbas (11. Min., ET)

1:1 Chris Capelle (33. Min.)

1:2 Fabio Dresen (61. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
16. April 201990'Kreisliga A Detmold2018/1918

Spielort

Sportplatz Brakelsiek
10, Sportweg, Schieder-Schwalenberg, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32816, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
SG Brakelsiek/Wöbbel101Loss
TuS Horn-Bad Meinberg112Win

More in