Connect with us

SG Extertal/Laßbruch/Silixen III — FC Schwelentrup-Spork/Wendlinghausen II

Spielbericht

Extertal/LaSi III schnuppert an Überraschung

 

(hk). Am Ende wird es doch noch einigermaßen standesgemäß. Mit 6:2 bezwingt der FC Schwelentrup-Spork/Wendlinghausen II die dritte Mannschaft der SG Extertal/LaSi. Marcel Bonte, der Spielertrainer, findet klare Worte: „Dafür, dass Spork auf dem dritten Platz zu dem Zeitpunkt stand, haben sie in der ersten Hälfte definitiv nicht so gespielt.“ Dass es tatsächlich schwer wird, davon ist der FC SSW II bereits vor dem Match felsenfest überzeugt. So stellt man sich doch auf einen Kontrahenten ein, der tief steht, zunächst die eigene Verteidigung fördert.

 

Von Henning Klefisch

 

Der Außenseiter geht gleich zweimal in Führung. Schon in der zweiten Minute verwandelt Marcel Bonte (Bild links) zielsicher einen Elfmeter. Dies gleicht Serkan Güzelcelioglu eine Viertelstunde später aus. Yassine Matboui (20. Min.) bringt die Extertaler erneut in Führung. Markus Riepe (jeweils per Elfmeter; 30., 45. Min.) schafft dank seiner Nervenstärke vom Punkt die Wende. Ein 3:3 zur Halbzeit wäre absolut im Bereich des Möglichen gewesen für die Hausherren. SSW II Co-Trainer Dennis Römer bestätigt nach dem ersten Abschnitt die zuvor geäußerte Annahme: „Die gegnerische Truppe hat tief gestanden und uns drei-, viermal über ihren dribbelstarken Stürmer ausgekontert, was in den ersten 45 Minuten immer zu einer Chance und zu zwei Toren geführt hat.“

 

SSW II zieht die richtigen Lehren

 

Die Bonte-Boys schnuppern an der Überraschung, doch im zweiten Abschnitt lässt die Kraft merklich nach, auch weil die Sporker sich besser auf den schnellen Angreifer eingestellt haben, auch mehr Konsequenz in der gefährlichen Zone demonstrieren. Ole Zietz (Bild rechts; 61., 65. Min.) und wieder Markus Riepe (74. Min.) bauen die Führung auf 6:2 aus. Trotz der nachlassenden Ausdauer haben die Extertaler aber noch die eine oder andere ansprechende Abschlussaktion, um ein drittes, vielleicht sogar viertes Tor zu erzielen, so Bonte. Insgesamt ist der Tabellenzweite im Deckungsverbund aber aufmerksamer. Römer gibt zu: „Alles in allem war es für uns ein hartes Stück Arbeit gegen einen Gegner, der am letzten Spieltag nochmal gezeigt hat, dass man nicht zwingend auf dem vorletzten Tabellenplatz stehen muss“, lobt er das Team aus den südlichen Tabellengefilden. Nicht zu verachten: „Wir haben unser Ziel erreicht und sind zumindest tabellarisch vor unserem Lokalrivalen RSV gelandet.“ Am Ende schlägt der Co-Trainer versöhnliche Töne an, macht er aus seiner Vorfreude keinen Hehl: „An dieser Stelle nochmal viel Erfolg an FCO La/Si III für die kommende Saison. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.“

 

Fazit: Speziell im ersten Abschnitt macht es die SG Extertal/LaSi III ziemlich gut, stellt die Sporker vor einige Aufgaben. Im Laufe des zweiten Durchgangs aber zieht der Favorit die richtigen Lehren aus der ersten Spielphase, ist konzentrierter in Defensive und im Angriffsbereich.

 

Tore:
1:0 Marcel Bonte (per Elfmeter; 2. Min.)
1:1 Serkan Güzelcelioglu (17. Min.)
2:1 Yassine Matboui (20. Min.)
2:2 Markus Riepe (per Elfmeter; 30. Min.)
2:3 Markus Riepe (per Elfmeter; 45. Min.)
2:4 Ole Zietz (61. Min.)
2:5 Ole Zietz (65. Min.)
2:6 Markus Riepe (74. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
8. Juni 201990'Kreisliga C1 Lemgo2018/1922

Spielort

Sportplatz Nalhof
Nalhof, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32699, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
SG Extertal/Laßbruch/Silixen III202Loss
FC Schwelentrup-Spork/Wendlinghausen II336Win

More in