Connect with us

SG Hiddesen-Heidenoldendorf — FC Augustdorf

Spielbericht

FCA hat alles im Griff

(ab). Der FC Augustdorf gewinnt sein Achtelfinal-Spiel bei der SG Hiddesen/Heidenoldendorf souverän mit 4:0 und steht damit im Achtelfinale.

Der FC Augustdorf lässt während der gesamten 90 Minuten kaum etwas anbrennen. „Wir hatten das Spiel über einen Großteil der Zeit gut im Griff und lassen noch einiges an Chancen liegen“, scheint die SG mit dem Ergebnis noch gut bedient zu sein. Alles in allem geht die Höhe „auch ok“, findet Matthias Heymann. Auch SG-Coach Markus Rüschenpöhler gratuliert fair dem Sieger: „Gratulation, das war sehr souverän, sie haben eine gute Leistung gezeigt.“ Bei seiner Mannschaft vermisst er die Spritzigkeit und Aggressivität, auch „beim Verteidigen von Bällen und Standards.“ Nach Elf Minuten klingelt es das erste Mal, als Sören Rottschäfer (Bild rechts) das 1:0 für Augustdorf erzielt. „Augustdorf hat in regelmäßigen Abständen die Tore erzielt“, erwischt sich besonders das 2:0 in der Nachspielzeit der ersten Hälfte als vorentscheidend. Serdar Caliskan trifft zum berühmten psychologisch richtigen Zeitpunkt für die Gäste. Rüschenpöhler hadert: „Wenn wir nur mit 0:1 in die Kabine gehen, hätte man vielleicht noch was bewirken können.“

So aber kann der FC Augustdorf das Spiel souverän nach Hause holen, Kevin Sömmer und Tobias Schaad erhöhen noch auf 4:0. „Das Spiel war nicht enttäuschend, aber nicht so gut wie in der Vergangenheit. Das können wir akzeptieren, aber wir sind leider ausgeschieden und das bedauere ich“, so Rüschenpöhler. Aber: „Es geht am Sonntag schon weiter mit einem wichtigen Spiel“, wird der Blick bereits nach vorn gerichtet. Letztendlich ist es ein „klar verdienter Sieg für den FC Augustdorf, der besser war und zurecht das Spiel gewinnt.“

Matthias Heymann hat eine Reaktion gefordert nach der Niederlage am Sonntag gegen Hicret Bielefeld. Und seine Mannschaft hat geliefert. „Sehr zufrieden“ ist der Coach damit, denn: „Wir wissen aus eigener schmerzhafter Erfahrung, dass auch solche Spiele unter der Woche im Pokal anders ausgehen können.“ Nun freut man sich „sehr auf das kommende Heimspiel gegen Post Detmold oder TSV Horn“, die am Mittwoch den Viertelfinal-Gegner unter sich ausmachen. Ab sofort „zählt dann aber erst einmal wieder nur die Meisterschaft am kommenden Sonntag.“

 

Fazit: Der FC Augustdorf gewinnt souverän und auch in der Höhe verdient. Hiddesen/Heidenoldendorf kann nicht an die zuletzt in der Liga gezeigten Leistungen anknüpfen.

 

Tore:

0:1 Sören Rottschäfer (11. Min.)

0:2 Serdar Caliskan (45. Min.)

0:3 Kevin Sömmer (65. Min.)

0:4 Tobias Schaad (77. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
18. September 201890'Kreispokal Detmold2018/19Achtelfinale

Spielort

Sportplatz Heidenoldendorf
Niedernfeldweg 12, 32758 Detmold, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
SG Hiddesen/Heidenoldendorf000Loss
FC Augustdorf224Win

More in