Connect with us

SG Hiddesen-Heidenoldendorf — Post TSV Detmold II

Spielbericht

Soylu puncht dreifach

 

(hk). That’s why I love football, mag man sich denken, wenn man sich dieses völlig bekloppte Fußballspiel zwischen der SG Hiddesen/Heidenoldendorf und dem Post TSV Detmold II vor Augen führt. 3:2 gewinnt die Spielgemeinschaft, alle drei Tore erzielt Miguel Can Soylu (Bild links), die beiden Tore für die Postler markiert Cemal Alptekin jeweils per Elfmeter. Beachtlich: Soylu und Michael Thissen sind erst zur Halbzeit beim Stand von 0:1 eingewechselt worden. Davor haben sie mit der A-Jugend um 11.00 Uhr  gegen DJK Mastbruch über 90 Minuten gespielt und 4:2 gewonnen. Dort hat Soylu ebenfalls einen Dreierpack beigesteuert. Im ersten Abschnitt dauert es einige Zeit, bis beide Teams auf Touren kommen. Die Postler haben mehr vom Spiel, sind aber im letzten Spielfelddrittel nicht zwingend genug. Ein verwandelter Foulelfmeter von Alptekin bringt nach 29 Minuten die Gästeführung. SG-Chefcoach Markus Rüschenpöhler gibt zu: „Es war ein klarer Elfmeter. Ohne eine wirkliche Torchance sich herausgespielt zu haben, gehen sie in Führung.“ Die Hausherren haben kurz vor dem Halbzeitpfiff die exzellente Ausgleichsmöglichkeit, als Julian Lüdiger sich über die rechte Seite durchsetzt, Carlos Schäuble bedient, der jedoch aus kurzer Distanz freistehend vor Gästefänger Patrick Kobychno scheitert. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hat sich Referee Marko Grujic verletzt, muss sich einige Minuten behandeln lassen. Mit mehr Druck und Elan Richtung gegnerisches Gehäuse agieren die Postler in den zweiten 45 Minuten, was auch an den Offensivwechseln liegt, die Rüschenpöhler vornimmt. Soylu verwandelt nach 70 Minuten zielsicher einen Elfmeter zum Ausgleich, erzielt nur zwölf Minuten später auch die erstmalige Führung für die Spielgemeinschaft in diesem Spiel. Diese währt jedoch nur 120 Sekunden lang, da Alptekin (Bild rechts) seine Nervenstärke beim abermaligen Verwandeln eines Elfmeters beweist. Rüschenpöhler meint: „Beide Elfmeter in der zweiten Halbzeit muss man nicht unbedingt geben, auch wenn der Referee insgesamt eine sehr gute Leistung gezeigt hat. Kurz vor dem Schlusspfiff mutiert Miguel Soylu mit seinem 3:2-Siegtor zum vielumjubelten Matchwinner. „In der Summe ein verdienter Sieg. In der ersten Halbzeit war es noch etwas müde, im zweiten Abschnitt waren wir stets gefährlich. Der Post TSV Detmold II hat einzig bei den Elfmetern Torschüsse“, so der Coach der Spielgemeinschaft, der „kein überragendes Spiel“ sieht. Die Leistung seiner Mannschaft im zweiten Durchgang bezeichnet er immerhin als „gut.“ Die Freude über die volle Punktzahl ist groß im Hiddesen/Heidenoldendorf-Lager. „Die Niederlage ist mega-unglücklich und ärgerlich“, hadert Post TSV II-Coach Jens Kaiser, der sich mit einer Punkteteilung „hochzufrieden“ gezeigt hätte. Immerhin wäre diese doch „gerecht“ gewesen. In der Schlussviertelstunde vermisst er eine agilere Spielweise seiner Truppe. „Alle waren platt“, könnte dies ein Grund dafür gewesen sein. Allzu gerne hätte er gesehen, dass seine Truppe „mehr entgegensetzt hätte.“ Über die Unterstützung der Altinternationalen Michael Grundmann und Sascha Albrecht zeigt er sich sehr erfreut, sind doch – wie im Vorbericht angekündigt – einige Ausfälle zu bedauern. „Wenn Tim Haskins, Erik Zweininger und Alexander Klefisch nicht da sind, ist es natürlich schwierig“, sehnt er sich die Rückkehr dieser Schlüsselspieler herbei.

 

Fazit: Ein personell arg dezimierter Post TSV-Kader verkauft sich teuer, schnuppert am nicht unverdienten Punktgewinn, verliert vom Zeitpunkt her unglücklich. Als personifiziertes Belohnungssystem für die Spielgemeinschaft tritt Miguel Can Soylu in Erscheinung, der alle drei Tore für sein Team erzielt.

 

Tore:

0:1 Cemal Alptekin per Elfmeter (29. Min.)

1:1 Miguel Can Soylu per Elfmeter (70. Min.)

2:1 Miguel Can Soylu (82. Min.)

2:2 Cemal Alptekin per Elfmeter (84. Min.)

3:2 Miguel Can Soylu (90. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
8. April 201890'Kreisliga A Detmold2017/1823

Spielort

Sportplatz Heidenoldendorf
Niedernfeldweg 12, 32758 Detmold, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
SG Hiddesen-Heidenoldendorf033Win
Post TSV Detmold II112Loss

More in