Connect with us

SG Hiddesen-Heidenoldendorf — SG Brakelsiek/Wöbbel

Spielbericht

Hiddesen/Heidenoldendorf siegt souverän

(ab). Die SG Hiddesen/Heidenoldendorf überspringt die Hürde Brakelsiek/Wöbbel mit Bravour und gewinnt ihr Heimspiel mit 6:0.

 

Die mit großen Personalproblemen angereisten Gäste, auf neun Spieler müssen Falk Weskamp und Manfred Schrenner, haben gegen die gastgebende SG von Beginn an nur wenig zu melden.

Falk Weskamp

Die Sorgen will Weskamp allerdings „nicht als Entschuldigung gelten lassen. Wie im Vorhinein gesagt, Hiddesen ist die Mannschaft mit der größten Perspektive. Sie spielen das richtig gut, dominant, mit viel Ballbesitz.“ Entsprechend ist Hiddesen/Heidenoldendorf auch die spielbestimmende Mannschaft. Schon nach einer Minute kann die Rüschenpöhler-Elf führen, doch Jan Block zielt noch zu ungenau. Besser macht es zwei Minuten später Marco Seifert. Nach einer Flanke von Valentin Römisch köpft Jannik Sprengelmeyer den Ball auf das Tor, Gäste-Keeper Gianluca del Favero kann den Ball nur nach vorne abklatschen, wo Marco Seifert abstauben kann. „Wir haben das die ersten 20 Minuten gut gemacht, haben die Halbräume gut gefunden und unsere Chancen gehabt.“ Die SG Brakelsiek/Wöbbel kann das Spiel dennoch „offen gestalten, wir haben ein paar gute Abschlüsse gehabt, haben aber auch Glück, dass es nur 0:1 steht“, muss Falk Weskamp zugeben.

 

Im zweiten Durchgang macht Hiddesen/Heidenoldendorf dann schnell den Deckel auf die Partie.

Jan Block

„Es ist ein Spiel auf ein Tor“, erzählt Markus Rüschenpöhler, Trainer der Gastgeber. Die Gäste versuchen ihr Möglichstes, sind aber weitestgehend chancenlos. Das 2:0 ist nur eine Frage der Zeit, Jan Block spielt auf links seinen Gegenspieler aus und vollendet. Kurze Zeit später ist Michael Thissen am Ball, hat links zwei Anspieloptionen, entscheidet sich für Jan Block, der seinen zweiten Treffer folgen lässt. „Nach dem 0:3 sind wir eingebrochen, das ist dann aber auch verständlich. Man bekommt den Ball einfach nicht transportiert, so gut machen die das“, so Weskamp anerkennend über die Leistung der Gastgeber. Das 4:0 erzielt Thomas Knöllner mit einem „harten Schuss in die kurze Ecke. Ob das eine Hereingabe oder ein Schuss war, bleibt wohl sein Geheimnis“, so Rüschenpöhler. Per direkt verwandeltem Freistoß von halblinks erhöht Thissen auf 5:0, das 6:0 geht auf das Konto von Carlos Schäuble, der nach einer Hereingabe von rechts von Knöllner den abgelegten Ball mit einer Drehung ins Tor befördert.

 

Mit dem Ergebnis, das „auch in der Höhe verdient ist“, wie sogar Weskamp findet, sind die Gäste ganz gut bedient. Weitere, teils erstklassige Chancen, lässt Hiddesen/Heidenoldendorf ungenutzt. Markus Rüschenpöhler ist dennoch sehr zufrieden: „Das war eine ordentliche Leistung, nicht mehr und nicht weniger. Am Ende war Brakelsiek/Wöbbel etwas gehandicapt, aber es war eine faire Partie, sie haben sich anständig präsentiert. Ich wünsche ihnen weiterhin viel Erfolg.“ Den wird der Aufsteiger auch brauchen, wenn man auch kommende Saison A-Liga spielen will. Für Falk Weskamp ist die Niederlage kein Untergang: „Für uns war nicht mehr zu holen. Gegner wie Schlangen, Lügde, Hiddesen, Pivitsheide und Blomberg sind nicht unsere Kragenweite. Die fünf spielen in ihrer eigenen Liga. Das ist für uns mehr Kür als Pflicht, die sind einfach eine Klasse besser. Wir kapitulieren nicht vor solchen Gegnern, aber unsere Punkte müssen wir gegen die anderen holen. Wir wissen genau, wo wir herkommen und was wir uns zutrauen müssen und können.“ Man muss sich „mit den anderen Teams messen, wie Kachtenhausen, Lage, Türkgücü, Rischenau, Horn-Bad Meinberg.“

 

Fazit: Die SG Hiddesen/Heidenoldendorf siegt auch in der Höhe verdient, ist gegen den Aufsteiger klar überlegen. Brakelsiek/Wöbbel tut sein Möglichstes, kann aber nichts ausrichten.

 

Tore:

1:0 Marco Seifert (3. Min.)

2:0 Jan Block (50. Min.)

3:0 Jan Block (67. Min.)

4:0 Thomas Knöllner (78. Min.)

5:0 Michael Thissen (81. Min.)

6:0 Carlos Schäuble (83. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
31. März 201990'Kreisliga A Detmold2018/1923

Spielort

Sportplatz Heidenoldendorf
Niedernfeldweg 12, 32758 Detmold, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
SG Hiddesen/Heidenoldendorf156Win
SG Brakelsiek/Wöbbel000Loss

More in