Connect with us

Nicht schön, aber erfolgreich

Spielbericht

(hk). Außerordentlich wichtig ist dieser 3:2-Heimsieg für die SG Hiddesen/Heidenoldendorf. Dass nach einigen Ergebnis-Enttäuschungen in den vergangenen Wochen dieser Dreier gegen ein potenzielles Bezirksliga 3-Spitzenteam SV Dringenberg eingefahren wird, intensiviert diese Glücksgefühle nur umso mehr. Im Leben und im Fußball gleicht sich alles aus. In der Vorwoche erlitt der Aufsteiger eine extrem unglückliche Niederlage in Borchen (1:2), davor ebenso gegen Peckelsheim-Eissen-Löwen (1:2). Nun hat man das nötige Matchglück für sich in Anspruch genommen.

 

Von Henning Klefisch

 

Die Hausherren machen es in diesem Spiel zunächst einmal gar nicht so schlecht, doch stellen sich Mitte der ersten Halbzeit auf der linken Bahn gleich in zwei Zweikampfsituationen extrem ungeschickt an. Die Burg-Kicker freuen sich über so viel Nächstenliebe, flanken geschickt auf den Fünf-Meter-Raum, wo Christopher Richter steht und beim Versenken keinerlei Mühe hat. HH-Hüter Tim Bukowski (Bild links) hat seine Pranken am Ball, doch einen Torerfolg verhindert er nicht. Wenige Augenblicke später allerdings folgt die schnelle Antwort der Lipper. Michael Thissen serviert akkurat per Eckball für Ingo Schmitz, der aus Nahdistanz souverän zum 1:1 einköpft. Dieser Treffer weckt neue Lebensgeister bei der Spielgemeinschaft, die eine Minute vor dem Pausentee jedoch einen erneuten Rückschlag kassiert. Wieder ist es Patrick Stiewe, der ganz viel Freiraum genießt, gefühlvoll auf Richter flankt, der am zweiten Pfosten steht, erneut trifft.

 

Jobstmeier macht den Matchwinner

 

Sehr lebhaft geht es in der Frühphase der zweiten Spielhälfte zur Sache, haben beide Teams vielversprechende Abschlussaktionen im letzten Spielfelddrittel. Für einen Torerfolg muss ein individueller Patzer her. SVD-Fänger Tim Joshua Heisener leistet sich vor dem 2:2 in der 65. Minute einen herben Fauxpas, fängt er nach einer Freistoßflanke die Kugel ab, lässt sie wieder sträflich fallen. Julian Jobstmeier ist aufmerksam wie ein Luchs, macht

J. Jobstmeier

den Abstauber aus wenigen Metern Torentfernung perfekt. In der Folgezeit verstärkt sich bei der Spielgemeinschaft der Wunsch, siegreich zu sein. Wichtig ist jedoch, dass mehr Defensiv-Stabilität als im Spiel gegen Peckelsheim-Eissen-Löwen an den Tag gelegt wird, was bekanntlich durch zu viel Naivität verloren wurde. Mit einer planvollen Spielweise im Angriffsbereich gelingt das späte Siegtor drei Minuten vor dem Schlusspfiff. Nach einem geschickten Ball-Diebstahl läuft Michael Thissen druckvoll im Zentrum Richtung gegnerisches Gehäuse, glänzt mit einem Zauberpass auf Jobstmeier auf die linke Seite. In einer Bewegung nimmt der Shootingstar die Kugel mit, haut diese dann erfolgreich in die gegnerischen Maschen – zum 3:2-Siegtor. Dabei bleibt es dann auch bis zum Schlusspfiff. „Wenn das Spiel unentschieden ausgeht, wäre das auch nicht unverdient gewesen. Dieser Sieg war keineswegs gestohlen. Wir haben uns diesen hart erarbeitet. Darüber freuen wir uns sehr“, erklärt SG-Trainer Markus Rüschenpöhler. Er möchte jedoch nicht verheimlichen, dass die Kellerkonkurrenz fleißig punktet, konkret haben dies etwa Elsen und Brakel II getan. Welche Schlagworte findet er löblich? „Einstellung, Willen, Moral, auch die Laune und Lust auf den Fußball“, trifft dies voll und ganz seinen Geschmack.

 

Fazit: Eine fußballerische Offenbarung ist es heute nicht, was die SG Hiddesen/Heidenoldendorf kredenzt. Vielmehr erfüllen sie penibel die taktischen Vorgaben von ihrem Taktik-Tüftler Markus Rüschenpöhler, der sich über diesen spät errungenen und hart erkämpften Sieg sehr freut. Am Ende ist dieser schon so verdient, weil die Spielgemeinschaft diesen Dreier mehr will.

 

Tore:
0:1 Christopher Richter (23. Min.)
1:1 Ingo Schmitz (35. Min.)
1:2 Christoph Richter (44. Min.)
2:2 Julian Jobstmeier (65. Min.)
3:2 Julian Jobstmeier (87. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
17. November 201990'Bezirksliga Staffel 32019/2015

Spielort

Sportplatz Heidenoldendorf
Niedernfeldweg 12, 32758 Detmold, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
SG Hiddesen/Heidenoldendorf123Win
SV Dringenberg202Loss

Fahrschule Duru

More in