Connect with us

SG Istrup/Brüntrup — TuS Eichholz/Remmighausen

Spielbericht

Der TuS siegt auch in Brüntrup

(ab). Der TuS Eichholz/Remmighausen baut seine Serie auf drei Siege in Folge aus. Bei der SG Istrup/Brüntrup siegt die Hosch-Elf mit 2:1.

 

Jan Eskuchen

Eine der häufigsten Fußballweisheiten bewahrheitet sich auch in diesem Spiel, wie Roy Wangert am eigenen Leib erfahren muss: „Wie sagt man immer so schön, wer vorne die Tore nicht macht, der bekommt sie hinten rein.“ Das gilt zwar noch nicht für das frühe 1:0 für Eichholz/Remmighausen in der zweiten Minute, Jan Eskuchen ist der Torschütze, doch in der Folge spielt sich die SG Torchancen heraus, die nicht genutzt werden. „Das 0:1 haben wir gut weggesteckt. Wir haben das Spiel gemacht und auf ein Tor gespielt. Die Mannschaft hat auf einem schlechten Platz einen guten Ball gespielt und auch Torchancen herausgespielt. Nur der Ball wollte nicht rein“, so Wangert. Das rächt sich, als der TuS kurz vor der Halbzeit einen Fehler der SG eiskalt ausnutzt. Marco Barkowski erzielt den schmeichelhaften 2:0-Halbzeitstand. TuS-Coach Tim Hosch ist zufrieden damit, wie seine Mannschaft die taktischen Vorgaben umsetzt: „Wie auf so einem Boden nicht anders zu erwarten, haben wir aus einer geordneten Defensive Akzente gesetzt und auch zu wichtigen Zeitpunkten zugeschlagen. Dafür, dass wir auf fünf Positionen wechseln mussten, haben wir sicher und eingespielt agiert.“

 

Luca Redeker

So bleibt Eichholz/Remmighausen zwar auch im zweiten Durchgang nicht von Angriffen der Hausherren verschont, die meisten können aber abgewehrt werden. Bezeichnend, dass Istrup/Brüntrup das Tor nach einem Standard erzielt. Luca Redeker sorgt mit seinem 1:2 für neue Hoffnung. Da die SG aber auch in der Folge ihre Chancen nicht nutzt, bleibt es beim Sieg für Eichholz/Remmighausen. „Remmighausen hat glücklich gewonnen und wir stehen mit leeren Händen da. So kann Fußball sein“, ärgert sich Roy Wangert. „Ich kann den elf Spielern und den beiden Spielern aus der zweiten Mannschaft, die 90 Minuten vorher gerackert haben, keinen großen Vorwurf machen. Leider waren wir sehr in Personalnot und die Kugel wollte einfach nicht rein. Jetzt haben wir elf Tage Spielpause, können Kräfte sammeln und Verletzungen auskurieren.“

 

Große Zufriedenheit herrscht bei den Gästen: „Es war ein echter Kampfsieg auf unbespielbarem Untergrund. Unsere taktischen Vorgaben haben 1a funktioniert. Aus dem Spiel heraus haben wir extrem wenig zugelassen. Wir sind sehr zufrieden, das war ein hartes Stück Arbeit. Der Gegner hat das spielerisch meiner Meinung nach sogar ganz gut gemacht auf dem Platz, sich aber letztendlich die Zähne an der Abwehr ausgebissen. Zu bemängeln gibt es vielleicht, dass wir das Spiel nicht eher entschieden haben. Die Möglichkeiten dazu waren da. So war es bis zur letzten Sekunde ein echter Thriller“, den der TuS wegen einer gelbroten Karte kurz vor Schluss zu zehnt beendet. Tim Hosch wünscht „Istrup weiter viel Erfolg.“

 

Fazit: Der TuS Eichholz/Remmighausen bringt einen knappen Vorsprung glücklich über die Zeit. Istrup/Brüntrup hat mehr vom Spiel, scheitert aber an der guten Defensive der Gäste.

 

Tore:

0:1 Jan Eskuchen (2. Min.)

0:2 Marco Barkowski (44. Min.)

1:2 Luca Redeker (58. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
14. April 201990'Kreisliga B Detmold2018/1925

Spielort

Sportplatz Brüntrup
Kindertagesstätte Brüntrup, 25, Wehrener Straße, Brüntrup, Blomberg, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32825, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
SG Istrup/Brüntrup011Loss
TuS Eichholz-Remmighausen202Win

More in