Connect with us

SG Klüt/Wahmbeck — SG Brakelsiek/Wöbbel

Spielbericht

Spannung bis zum Schluss

(ab). In einer bis zur letzten Minute spannenden Begegnung verpasst die SG Klüt/Wahmbeck nur knapp einen Punktgewinn gegen die SG Brakelsiek/Wöbbel. 1:2 heißt es nach 90 Minuten aus Sicht der Gastgeber.

„Es war das vorher erwartet schwere Spiel, denn Klüt kämpft um jeden Ball“, hadert Falk Weskamp in der ersten Halbzeit mit der Chancenverwertung: „Wir waren im Abschluss nicht konsequent genug. Zwei, drei Tore hätte man in der ersten Hälfte machen können und plötzlich liegst du 0:1 hinten.“ So geschehen in der 21. Spielminute, als Patrick Hoffmann (Bild links) die Gastgeber in Führung schießt. Beide Teams stehen in der Defensive sicher, so dass sich bis zur Pause nichts mehr tut.

„Wir haben uns in der Halbzeit besprochen, was wir ändern müssen und haben über Außen dann mehr versucht. Wir haben dann umgestellt und sind mehr Risiko gegangen“, hat Weskamp offenbar die richtigen Maßnahmen getroffen. Die Gäste drängen auf den Ausgleich, aber Klüt/Wahmbeck hält lange die Führung. Erst zehn Minuten vor Spielschluss kann Nikita Dell den Ausgleich erzielen. Und Dell ist es auch, der wenige Minuten später nach einer Ecke den Ball ins Tor befördert. „Schade, mindestens ein Punkt wäre aufgrund unserer kämpferischen Leistung verdient gewesen“, ärgert sich Hoffmann nach dem Spiel. Eine bittere Niederlage für seine Truppe: „Wenn man gegen einen Favoriten lange Zeit führt, kaum Chancen zulässt, das 1:1 nach einem klaren Foul an der Mittellinie und das 1:2 kurz vor Schluss aus dem Gewühl nach einer Ecke bekommt, ist die Niederlage natürlich sehr schmerzhaft.“ Für den Aufsteiger wären drei oder auch nur ein Zähler „Bonuspunkte im Abstiegskampf gewesen.“ Die Niederlage wirft Klüt/Wahmbeck aber nicht um: „Auf diesem Spiel können wir aufbauen und wenn wir weiter so spielen, dann holen wir uns die nötigen Punkte für den Klassenerhalt. Glückwunsch an Brakelsiek/Wöbbel zum Sieg.“

Für Falk Weskamp zählt am Ende nur eins: „Nikita hat zwei Dinger ins Tor gearbeitet. Am Ende egal, Hauptsache das Netz wackelt.“ Dem Gegner gibt der Coach noch aufmunternde Wort mit auf dem Weg: „Klüt ist für mich kein Abstiegskandidat. Da habe ich schlechtere gesehen.“

Fazit: Am Ende zählen für Brakelsiek/Wöbbel die drei Punkte, das Wie interessiert in zwei Tagen niemanden mehr. Die SG Klüt/Wahmbeck kämpft vergebens, war einem Punktgewinn nahe. So bleibt der Aufsteiger 15. Die SG Brakelsiek/Wöbbel übernimmt Rang vier.

 

Tore:

1:0 Patrick Hoffmann (21. Min.)

1:1 Nikita Dell (79. Min.)

1:2 Nikita Dell (85. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
2. April 201890'Kreisliga B Detmold2017/1826

Spielort

Dörenwald-Stadion
Dörenwaldstraße 36, 32760 Detmold, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
SG Klüt/Wahmbeck101Loss
SG Brakelsiek/Wöbbel022Win

More in