Connect with us

SG Sabbenhausen/Elbrinxen — TuS Eichholz/Remmighausen

Spielbericht

Das nächste grün-weiße Spektakel

(ab). Spiele mit Beteiligung des TuS Eichholz/Remmighausen machen diese Saison einfach Spaß. Zumindest aus neutraler Sicht. Bei der SG Sabbenhausen/Elbrinxen, die zur Pause noch 4:2 führt, dürfte man diese Meinung eher nicht teilen. Die Großmann-Elf verliert das Spiel noch mit 4:5.

 

Sven Großmann

Und das lässt den Coach fassungslos zurück. „Wie man so ein Spiel aus der Hand geben kann?“, fragt er sich. Die Marschroute ist von Beginn an klar: „Wir lassen sie kommen und das Spiel machen und setzen über Nadelstiche Konter.“ Das funktioniert zunächst auch ganz gut. Laut TuS-Coach Tim Hosch allerdings auch mit freundlicher Unterstützung des Unparteiischen, der „völlig aus dem Nichts und ohne ersichtlichen Grund einen Elfmeter für Sabbenhausen pfeift“, den Kai Gast trocken zum 1:0 verwertet. Kurz darauf ein langer Ball auf den Torjäger: 2:0. „Unfassbar zu dem Zeitpunkt“, findet Hosch, der seine Mannschaft „in allen Belangen überlegen“ sieht. Die Grün-Weißen lassen sich nicht unterkriegen und machen den Anschlusstreffer durch einen Freistoß von Marco Barkowski. Doch: „Im Anschluss treffen wir zwei falsche Entscheidungen liegen 1:3 hinten.“ Felix Berkel ist der Nutznießer und stellt den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her.

 

Gast schnürt Dreierpack

Doch auch davon lässt sich der TuS nicht unterkriegen und verkürzt erneut. Nico Rellin trifft ins eigene Tor. „Aber ohne unseren Einsatz und das spielerische Element fällt das Tor nicht“, so Hosch. Der Wahnsinn in Halbzeit eins hat aber noch kein Ende. Es gibt Einwurf für Eichholz/Remmighausen, denken zumindest alle. Doch die SG wirft ein und erzielt daraus das 4:2. Kai Gast schnürt einen Dreierpack zum Pausenstand.

 

Kemna pariert Elfmeter

Magnus Kemna

Nach dem Seitenwechsel ist der TuS weiterhin das spielbestimmende Team und kommt schnell zum vermeintlichen Anschlusstreffer. Barkowski wird vor dem Tor gehalten, setzt sich dennoch durch und kann zum 3:4 abschließen. Doch der Unparteiische pfeift die Situation zuvor ab und gibt Freistoß für den TuS. Bitter. Kurze Zeit später ist der TuS aber doch wieder dran, Jannik Rother schließt zum 3:4 ab. Von Sabbenhausen/Elbrinxen ist im zweiten Durchgang wenig zu sehen. „Wir haben uns auf dem 4:2 ausgeruht“, moniert Sven Großmann. „Das reicht dann einfach nicht.“ Dabei hat die SG sogar noch die große Chance, auf 5:3 zu stellen, bekommt einen weiteren Elfmeter, „obwohl alles, aber wirklich alles und jeder gesehen hat, dass der Torwart zuerst am Ball war.“ Doch Magnus Kemna ahnt die Ecke, pariert den Strafstoß und hält seine Mannschaft im Spiel, die nun immer mehr Oberwasser bekommt. So ist es nur eine Frage der Zeit, bis Eichholz/Remmighausen das Spiel drehen kann. Die Gäste merken, dass sie „in jeder Situation einfach das bessere Team sind.“

 

Cardoso und Röhl drehen das Spiel

In der 66. Minute gibt es eine gute Freistoß-Möglichkeit, die Noah Cardoso sehenswert zum 4:4 verwerten kann. Eichholz/Remmighausen wirft nun alles nach vorne, will den Sieg und bekommt dann ebenfalls einen Elfmeter zugesprochen, den Mirko Röhl zum 5:4-Siegtreffer verwandelt. „Solche Siege bestimmen in einer Saison die Richtung und was wir mental, konditionell und spielerisch gezeigt haben, war einfach besser als Sabbenhausen“, meint Tim Hosch, der im Zusammenhang mit seiner Mannschaft von einem „Mentalitätswunder“ spricht. „Wir haben gezeigt, was wir für ein Team sind. Wir haben Sabbenhausen 90 Minuten spielerisch beherrscht und völlig zurecht fünf Tore geschossen“, folglich geht „der Sieg absolut ok. Das haben die Spieler aus Sabbenhausen selbst auf dem Platz schon bemerkt.“ Für die Zukunft wird man nun „intensiv an den Fehlern arbeiten“ und sich „weiter verbessern.“ Als Spieler des Spiels hat Tim Hosch „das Team inklusive Auswechselspieler und Staff“ ausgemacht.

 

Großmann: „Können das Spiel nicht über die Zeit bringen“

Des einen Freud ist aber des anderen Leid. Sven Großmann ist immer noch „konfus, wie wir das Spiel verlieren konnten.“ Er analysiert: Eichholz hatte den Rother und den Eskuchen da vorne drin. Aber wir hatten Kai, der seine drei Hütten macht, das müsste dann eigentlich reichen. Aber wir waren nicht in der Lage, das über 90 Minuten zu halten.“ Seiner jungen Mannschaft „verzeiht er die Fehler“, aber: „Wir haben gegen Oesterholz 2:0 geführt, jetzt wieder mit zwei Toren Unterscheid geführt, können das Spiel aber nicht über die Zeit bringen. Das wäre drin gewesen. Der Gegner war sehr gut, hat uns alles abverlangt und war über 90 Minuten spielerisch das bessere Team. Ich muss meiner Mannschaft den Vorwurf machen, die Führung nicht über die Spielzeit gebracht zu haben.“

 

Ahlers feiert Comeback

Fabian Ahlers

Ein Lob von ihrem Trainer bekommen die SG-Youngster Tim Rendorf und Lorin Santuz, die eigentlich noch in der A-Jugend spielen könnten, „aber ihre Arbeit sehr gut“ gemacht haben. Außerdem sehr erfreulich: Das Comeback von Fabian Ahlers nach langer Verletzungspause wegen eines Kreuzbandrisses. „Er wollte eigentlich gar nicht mehr spielen“, verrät Großmann. „Aber er ist dann doch zur Mannschaft gestoßen und will helfen.“ Fünf Minuten Spielzeit bekommt Ahlers von Großmann, der aber „noch drei, vier, fünf Wochen braucht, um wieder dahinzukommen, wo er war. Aber das war schon ein großer Schritt in die richtige Richtung.“

 

Fazit: Der nächste Wahnsinn mit dem TuS Eichholz/Remmighausen, der den hohen Temperaturen und gleich drei Zwei-Tore-Rückständen trotzt und das Spiel in der zweiten Halbzeit noch dreht. Die SG macht nach der Halbzeitführung zu wenig, gibt drei sicher geglaubte Punkte aus der Hand.

 

Tore:

1:0 Kai Gast (Elfmeter, 24. Min.)

2:0 Kai Gast (31. Min.)

2:1 Marco Barkowski (35. Min.)

3:1 Felix Berkel (41. Min.)

3:2 Nico Relling (Eigentor, 43. Min.)

4:2 Kai Gast (44. Min.)

4:3 Jannik Rother (63. Min.)

4:4 Noah Cardoso (66. Min.)

4:5 Mirko Röhl (Elfmeter, 87. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
25. August 201990'Kreisliga B Detmold2019/203

Spielort

Sportplatz Isenberg
Elbrinxen, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32676, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
SG Sabbenhausen/Elbrinxen404Loss
TuS Eichholz-Remmighausen235Win

More in