Connect with us

SV Atteln — Türkischer SV Horn

Spielbericht

Horn kann in Atteln nicht gewinnen

(ab). Für den TSV Horn ist beim SV Atteln einfach nichts zu holen. Mit 2:3 verliert die Basaran-Elf und kann auch beim fünften Gastspiel in Atteln keinen Sieg einfahren.

„Es ist einfach ein Fluch in Atteln, die Jungs sind wie gelähmt, was ich nicht nachvollziehen kann“, findet auch TSV-Manager Ender Ünal keine Erklärung für das erneut schwache Auftreten seiner Truppe auf dem Sportplatz in Atteln. Nur in den letzten 15 Minuten habe man Fußball gespielt. Zur Pause kann man sich bei Keeper Mehmet Can Akin bedanken, dass man nicht bereits mit 0:3 hinten liegt. Atteln-Obmann Jörg Kahmen hadert mit der Chancenverwertung: „Wir waren in den ersten 20 Minuten dominant, haben unter anderem einen Elfmeter verschossen, hatten drei 100%ige Chancen. Zur Pause müssen wir mindestens 2:0 führen.“

In der zweiten Halbzeit schwächen sich die Gäste dann selbst, als Cihat Keles mit gelbrot vom Platz fliegt. Kurz darauf legt der SV Atteln einen Gang zu und macht innerhalb von acht Minuten drei Treffer. „Nach dem Platzverweis wurde es dann etwas einfacher, wir führen in der Phase dann aber auch verdient mit 3:0“, so Kahmen. Nils Becker, Marius Köhler und Timo Becker sorgen für viel Jubel unter den Heimfans. Doch der TSV Horn steckt nicht auf, zeigt Moral und beißt sich zurück in die Partie. „Ab der 75. Minute spielen wir in eine Richtung, machen zwei Anschlusstore, gewinnen jeden Zweikampf“, so Ünal. Serkan Kilinc und Markus Wittmann sorgen für neue Hoffnung. Aber die Zeit geht den Gästen aus. „Hätte das Spiel 5 Minuten länger gedauert, bin ich sicher, dass wir es noch gedreht hätten. Aber der Fluch in Atteln hält an. Auf die letzten 15 Minuten können wir aufbauen.“

Beim SV Atteln ist man zufrieden, auch, wenn es „ärgerlich“, ist, dass es „hinten heraus nochmal eng wurde.“ „Aber der Sieg ist verdient, das passt alles so“, so das Urteil von Jörg Kahmen.

 

Fazit: Der TSV Horn spielt nur 15 Minuten Fußball, zu wenig, um in der Bezirksliga für Punkte in Frage zu kommen. Nach dem Pokal-Coup ist man auf dem Boden der Tatsache angekommen. Atteln muss den Sack schon in der ersten Halbzeit zumachen, so bleibt es bis zum Schluss spannend. Am kommenden Spieltag geht es für den SVA zum Warburger SV, der TSV Horn kann bereits am Dienstag im Kreispokal beim Hakedahler SV wieder in die Erfolgsspur finden.

 

Tore:

1:0 Nils Becker (62. Min.)

2:0 Marius Köhler (67. Min.)

3:0 Tobias Becker (70. Min.)

3:1 Serkan Kilinc (75. Min.)

3:2 Markus Wittmann (86. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
26. August 201890'Bezirksliga Staffel 32018/193

Spielort

Sportplatz Atteln
Zum Hainberg 2, 33165 Lichtenau, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
SV Atteln033Win
Türkischer SV Horn022Loss

More in