Connect with us

Dörenwalder Moral-Monster mit tollem Schlussfinish

Spielbericht

(hk). Dieses Unentschieden hätte für die SG Belle-Cappel III nicht sein müssen. Bis zur 55. Minute führt die Spielgemeinschaft erst mit 3:1, bis zur 84. Minute sogar mit 4:2, um dann einem 4:4-Unentschieden notgedrungen einwilligen zu müssen. Der gastgebende SV Diestelbruch/Mosebeck III profitiert von zwei späten Toren, realisieren sich somit einen späten Punktgewinn am heimischen Dörenwald. Di-Mo III-Kicker Dennis Slawinski juchzt hocherfreut: „Bei perfektem Fußball-Wetter, mit einem voll besetzten Pöbelhügel, hat das Spielen einfach unfassbar Spaß gemacht. Natürlich auch, weil die Mannschaft sich in der zweiten Hälfte stark zurückgekämpft und gezeigt hat, dass sie nicht aufgibt“, sind diese Comeback-Qualitäten sehr bemerkenswert.

Dieser Bericht wird präsentiert von:

 

 

Von Henning Klefisch

 

Die erste Halbzeit gehört der Spielgemeinschaft aus der Nähe von Horn-Bad Meinberg, werden sie von Coach Oliver Mundhenk hervorragend auf diese Partie eingestellt. Schnell pressen sie hochstehend, zwingen somit die Dörenwald-Jungs zu einigen leichten Ballverlusten. Nach 17 Minuten führen die Gäste nach Toren von Leftheris Kapolous (2. Min.) und Jan Philip Uhmeier (17. Min.) bereits mit 2:0, schwächt Nick Hauerhof (Bild rechts) in Spielminute 21 etwas ab. Als Pascal Wegener fünf Minuten vor dem Seitenwechsel den alten zwei-Tore-Abstand wiederherstellt, scheint eine beruhigende zweite Halbzeit bevorzustehen. Als Julian Bark in Spielminute 55 auf 2:3 verkürzt, steigt der Spannungsbogen. Mit dem vierten Gästetor, erzielt durch Jan Philip Uhmeier, scheint der Drops gelutscht zu sein. Die Moral-Monster schlagen aber erneut zu, markieren in der Crunch-Time durch Max Linnemann (84. Min.) und Michael Langer (per Elfmeter; 89. Min.) den kaum noch für möglich gehaltenen 4:4-Ausgleichstreffer. „Über 70 Minuten haben wir das Spiel dominiert, aber leider nur jede vierte, fünfte Chance genutzt. Das ist dann leider zu wenig, wenn man den Gegner durch Fehler in der eigenen Defensivarbeit dann auch nicht weit genug auf Distanz hält“, erklärt Mundhenk im Lippe-Kick-Gespräch. So hat er zudem die nachlassenden Kräfte ab der 70. Spielminute wahrgenommen. Wie lautet sein Resümee? „Nach so einem Spiel waren es dann leider zwei verschenkte Punkte. Vorne zu viel Pech und hinten zu leichtsinnig.“

 

Hart, aber fair!

 

Hart, aber fair, nein, Frank Plasberg ist nicht mit von der Partie. Aber so lässt sich hervorragend dieses Spiel beschreiben, wenn man den Worten von Di-Mo III-Akteur Dennis Slawinski (Bild links) lauscht. Er hat eine ausgeglichene Partie gesehen, in der es intensiv zur Sache geht, haben beide Teams in diesem Derbychen schließlich nichts zu verschenken. Mehr als löblich: Referee Imdat Yumusak kommt ohne eine jede Verwarnung aus. Die Spieler haben einige Fehler begangen, vor allem im Defensiv-Sektor. Auch Schiedsrichter sind nicht unfehlbar, moniert Slawinski gegenüber Lippe-Kick: „Leider hatte der Schiedsrichter nicht seinen besten Tag erwischt. So kam es zu dem ein oder anderen Abseitstor und in der letzten Minute zu einem sicherlich strittigen Elfmeter, den der Stürmer gerne mitnimmt.“ Er meint den eiskalten Langer, der sich nicht zweimal bitten lässt, um den Punkt zu sichern. Er glaubt, dass beim Blick auf den gesamten Spielverlauf die beiden Drittvertretungen mit der einfachen Zählereinfuhr leben können.

 

 

Fazit: Zunächst deutet sehr viel darauf hin, dass die Mundhenk-Männer als Sieger aus diesem Spiel hervorgehen. So führen sie doch bereits bis kurz vor dem Schlusspfiff, dies äußerst komfortabel. Am Ende reißen sich die aufopferungsvoll fightenden Hausherren zusammen und landen einen späten Zähler. Die Meinungen der O-Ton-Geber divergieren etwas.

 

 

Tore:
0:1 Leftheris Kapolous (2. Min.)
0:2 Jan Philip Uhmeier (17. Min.)
1:2 Nick Hauerhof (21. Min.)
1:3 Pascal Wegener (40. Min.)
2:3 Julian Bark (55. Min.)
2:4 Jan Philip Uhmeier (61. Min.)
3:4 Max Linnemann (84. Min.)
4:4 Michael Langer (per Elfmeter; 89. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
20. September 202090'Kreisliga C2 Detmold2020/213

Spielort

Dörenwald-Stadion
Dörenwaldstraße 36, 32760 Detmold, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
SV Diestelbruch-Mosebeck III134Draw
SG Belle/Cappel III314Draw

EDEKA Wiele

More in