Connect with us

Wüsten-Füchse gehen erfolgreich auf die Jagd

Spielbericht

(hk). Der Aufsteiger SV Wüsten II ist endgültig in der Liga angekommen. Nach zwei Nullrunden zum Start bezwingen sie den TuS Ahmsen II in einem abwechslungsreichen Spiel mit 3:1. Ganz tief darf SV Wüsten II-Coach Viktor Melnicuk durchatmen, konstatiert er immerhin gegenüber Lippe-Kick: „Wir haben endlich gewonnen und darüber bin ich sehr glücklich!“

Dieser Bericht wird präsentiert von:

 

Von Henning Klefisch

 

In den ersten 45 Minuten sind viele Unzulänglichkeiten auf beiden Seiten sichtbar. Das Spiel is arm an Höhepunkten, lassen die Hausherren zu wenig die Kugel durch die eigenen Reihen laufen, gestatten Ahmsen II zu viel Platz im Mittelfeld. Aus diesem erweiterten Raumangebot fällt zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff auch das Tor von Wael Hamo (Bild links). Er bringt die insgesamt etwas besseren Gäste mit 1:0 in Front. Auffällig: Die Ahmser beschatten die Wüstenfüchse extrem eng, stören das Kurzpassspiel, weshalb lange Bälle angesagt sind, die gut wegverteidigt werden können. Eine zufriedenstellende erste Spielhälfte aus Sicht der Grün-Weißen.

 

Walter mit einem Raketen-Antritt

 

Im zweiten Abschnitt nehmen die Gastgeber eine personelle Änderung vor, die den Sieg bringen wird. Besir Haso  kommt für Alexander Chrzan in die Partie, verwertet direkt einen Lapsus von Ahmsen II-Fänger Jan Rehnen zum Ausgleichstreffer. SVW II-Coach Viktor Melnicuk beobachtet: „Das war für uns der Befreiungsschlag. Die Brust wurde breiter und wir haben gut kombiniert!“ Ahmsen-Obmann Lothar Köhnemann kritisiert: „Von da an waren bei uns die Tugenden nicht mehr so, wie sie sein sollten.“ Die Wüstener bekommen sehr viel Räume genehmigt, fehlt den Gästen der nötige Zugriff. Wenn sich dann noch individuelle Aussetzer dazugesellen, begünstigt dies die weiteren Tore. Christoph Brüning (65. Min.) und erneut Besir Haso (Bild links; 83. Min.) treffen. Vor dem 2:1 von Brüning zündet Johann Walter (Bild rechts) den Turbo über die rechte Seite, flankt präzise wie ein Chirurg auf den zweiten Pfosten, wo Brüning steht, die Kugel annimmt, diese dann in die lange Ecke versenkt. Melnicuk schnalzt mit der Zunge: „Eine Weltklasse-Flanke“, schwärmt er mit glänzenden Augen bei Lippe-Kick.

 

Freude über ersten Saison-Dreier

 

Ungünstig aus Gäste-Sicht: Es verballert Mirsad Berisa (Bild rechts) eine höchst lukrative Möglichkeit und damit durchaus mögliche Zähler. Und Spiel für Spiel grüßt das Murmeltier, bemängelt Köhnemann im Lippe-Kick-Gespräch: „Schade, wie auch unter der Woche wurden wir nicht belohnt für ein doch couragiertes Auftreten, aber auch gestern war wieder ein Fortschritt zu sehen und wenn denn die Trainingseinheiten diese Woche angenommen und die fehlenden Jungs dazustoßen werden, ja, dann kann und wird es wieder ein Stück vorwärtsgehen.“ Die Devise ist Geduld und Vertrauen: „Wir arbeiten so lange weiter, bis es fruchtet.“ Melnicuk freut sich über die körperliche und mentale Widerstandsfähigkeit seiner Mannschaft, urteilt: „Uns hat die englische Woche scheinbar nicht so viel ausgemacht wie Ahmsen.“ Weil: „Wir konnten in der zweiten Halbzeit noch eine Schippe drauflegen und freuen uns über den ersten Dreier der Saison.“

 

Fazit: Im ersten Durchgang sieht es so aus, als ob tatsächlich der TuS Ahmsen II die vollen drei Punkte einkassiert. Aufgrund der Leistungssteigerung in den zweiten 45 Minuten geht dieser Sieg für die Gastgeber aber mehr als in Ordnung.

 

Tore:
0:1 Wael Hamo (43. Min.)
1:1 Besir Haso (47. Min.)
2:1 Christoph Brüning (65. Min.)
3:1 Besir Haso (83. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
13. September 202090'Kreisliga B2 Lemgo2020/213

Spielort

Sportplatz Wüsten
Wüsten, Bad Salzuflen, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
SV Wüsten II033Win
TuS Ahmsen II101Loss

Stadtwerke Bad Salzuflen

Swiss Life Select

More in