Connect with us

Yunus: Schlampig im Abschluss, trotzdem erfolgreich

Spielbericht

(hk). Die Delphine schwimmen sich weiter frei. Im zweiten Saison-Spiel gelingt Yunus Lemgo der zweite Sieg – dieses Mal ist es ein knapper 2:1-Erfolg beim SV Wüsten II. SVW II-Coach Viktor Melnicuk beweist ganz viel Ehrlichkeit, als er im Lippe-Kick-Interview Stellung zur knappen Niederlage bezieht: „Wir haben verdient verloren!“ Sein Gegenüber Mehmet Anat muss sich Gedanken um seine Haarpracht machen, denn der Umgang seiner Jungs mit den Möglichkeiten, ist zum Haare-Raufen.

 

Dieser Bericht wird präsentiert von:

Von Henning Klefisch

 

Virulent für das Aufbauspiel der Wüsten-Füchse ist die kompromisslose Zweikampfführung der Gäste, die von ihrem Coach Mehmet Anat hervorragend eingestellt werden. Mit dieser Intensität haben die Hausherren extreme Probleme. Dabei beginnt die Partie aus Sicht vom Aufsteiger durchaus vielversprechend, hat Melnicuk doch beobachtet: „In den ersten zehn Minuten hatten wir noch leichte spielerische Vorteile, aber bekommen durch einen abgefälschten Fernschuss das 0:1.“ Erhan Sahin (Bild rechts) krönt sich zum Torschützen. Den Lehrbuch-Konter belohnt Kunstschütze Sahin mit einem 16-Meter-Hammer in die lange Ecke. „Schön heraus gespielt und schön gemacht“, hebt Mehmet Anat dabei beide Daumen gen Himmel. Sechs Zeigerumdrehungen später erhöht Ahmet Tümenci bereits auf 2:0, nutzt dabei die Konfusion der Gastgeber nach einem Eckball aus. Im Rückraum stehend, knallt Tümenci das Objekt der Begierde per Volleyschuss in die lange Ecke. Anat’ s Urteil: „Ein wirklich schöner Treffer.“ Ein vermeintlicher Mutmacher: „Bei unserem Anschlusstreffer von Redondo Müller hat man die defensiven Schwächen von Yunus gesehen.“ In den ersten 45 Minuten sieht Anat sein Team „fußballerisch haushoch überlegen.“

 

„Mund abwischen und weitermachen!“

 

Da allerdings die Yunus-Offensive mutig und beseelt weiter nach vorne spielt, entfacht der Liga-Neuling nicht mehr den erhofften Druck. Viktor Melnicuk ist davon überzeugt: „Wäre unser Keeper, Kevin Hesse (Bild rechts), nicht in überragender Verfassung gewesen, hätten wir vier, fünf Gegentore mehr bekommen.“ In der Crunch-Time allerdings vergibt der SV Wüsten II noch zwei fesche Tormöglichkeiten, fehlt jeweils nicht viel, um auszugleichen. Es ist jeweils ein Eckball, der vorausgeht. Stephan Krol und Hennig Bohlen schließen aus kurzer Distanz ab, doch vergeben den Ausgleich voller Nächstenliebe. So bleibt für den Coach der Hausherren die altbekannte Devise: „Mund abwischen und weitermachen!“ Wie seine Jungs mit den heraus gespielten Möglichkeiten umgehen, gefällt Mehmet Anat überhaupt nicht, tadelt er scharf: „Unsere Chancenverwertung gefällt mir überhaupt nicht. Das Spiel hätte 7, 8 : 1 ausgehen müssen. Stattdessen ist es am Ende sehr knapp, musste mein Torwart Mert-Eniz Yilmaz in den Schlussminuten mit drei super Paraden noch den Punkt retten.“ In Summe sei dieser Auswärtssieg allerdings „hochverdient“ gewesen, bestimmt sein Team vor allem im Maschinenraum, dem Mittelfeld, die Szenerie.

 

 

Fazit: Verdientermaßen behält Yunus Lemgo in diesem Spiel die Oberhand. Oft scheitern sie am überragenden Wüsten-Torwart Kevin Hesse, der einen Kantersieg verhindert, als Fels in der Brandung wirkt. Mehmet Anat muss aus seinem reichhaltigen Erfahrungsschatz seinen Spielern die Doktrin der Chancenauswertung beibringen, klafft hier eine zu große Lücke zwischen Aufwand und Ertrag.

 

 

Tore:
0:1 Erhan Sahin (11. Min.)
0:2 Ahmet Tümenci (17. Min.)
1:2 Daniel Redondo Müller (30. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
10. September 202090'Kreisliga B2 Lemgo2020/212

Spielort

Sportplatz Wüsten
Wüsten, Bad Salzuflen, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
SV Wüsten II101Loss
Yunus Lemgo202Win

Stadtwerke Bad Salzuflen

Swiss Life Select

More in