Connect with us

TSV Kirchheide II — SG Bega/Humfeld

Spielbericht

TSV kassiert halbes Dutzend – Keeper Diekmann verhindert Schlimmeres

(ab). Das erste Heimspiel endet für den TSV Kirchheide II mit einer derben Pleite. Gegen die SG Bega/Humfeld unterliegt die Meise-Elf mit 0:6. Die SG springt damit an die Tabellenspitze.

 

Johannes Diekmann

Dabei spielt der SG „das 1:0 in der ersten Minute in die Karten“, so Coach Michael Krügel. Mit der ersten Chance trifft Patrick Besch schon zur ganz frühen Führung. Von Beginn an bestimmt die SG das Spiel, hat auch danach „weitere klare Chancen“, kann die aber „leider nicht machen.“ Das liegt unter anderem auch an TSV-Schnapper Johannes Diekmann, „der ganz alleine verhindern konnte, dass die SG das Dutzend nicht vollgemacht hat“, lobt TSV-Coach Julian Meise. Dass es dennoch ein halbes Dutzend Gegentore werden nimmt Meise auch auf seine Kappe: „Das mit den knappen Ergebnissen gegen Bega/Humfeld kennen wir ja bereits aus der letzten Saison [0:4 & 0:5; Anm. d. Red.]. Unser taktisches Konzept war in etwa so ergiebig wie das von Tedesco bei Schalke. Da muss ich mir als Trainer auch eine gewisse Mitschuld geben, wie jeder einzelne Spieler.“ Zwar bleibt es lange bei dem einen Gegentor aus der ersten Spielminute, doch kurz vor der Pause ist Nico Czepan dann doch durch und erzielt das 2:0. Kirchheide hat „ein paar Konter, die verpuffen aber spätestens am 16er“, erinnert sich Michael Krügel an keine nennenswerte Torchance des TSV.

 

Fabian Drews

Spätestens mit dem erneut schnellen 3:0 unmittelbar nach dem Seitenwechsel „ist das Ding dann auch durch“, findet Krügel. Fabian Drews macht den Sack zu und erhöht nur zehn Minuten später auf 4:0. In der Folge bleibt die SG am Drücker, kann aber erst in der Schlussphase die Treffer fünf und sechs nachlegen. Oguz Erk und Debütant Julian Drews machen den Kantersieg perfekt. „Julian hat sich den Treffer verdient, er hat in der Vorbereitung fleißig trainiert“, so der SG-Coach. Kurz vor Schluss muss dann auch SG-Keeper Nils Freitag einmal eingreifen, als er bei einem strammen Schuss rechtzeitig in der Ecke ist und den Ball noch um den Pfosten lenken kann. Letztendlich ein ungefährdeter Sieg, „aber spielerisch haben wir noch Potenzial, ein bisschen fehlt auch noch die Abstimmung“, erklärt Michael Krügel. Der TSV Kirchheide II hingegen muss ganz stark „am Zweikampfverhalten und Standards gegen uns“ arbeiten. „Die Jungs können es definitiv besser, als sie es gezeigt haben“, weiß Julian Meise.

 

Fazit: Die SG Bega/Humfeld fährt einen klaren und ungefährdeten Sieg ein, der mit dem ganz schnellen 1:0 eingeleitet und mit einem ebenso schnellen Tor nach der Halbzeit eingetütet wird.

 

Tore:

0:1 Patrick Besch (1. Min.)

0:2 Nico Czepan (39. Min.)

0:3 Fabian Drews (46. Min.)

0:4 Fabian Drews (56. Min.)

0:5 Oguz Erk (86. Min.)

0:6 Julian Drews (89. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
13. August 201990'Kreisliga B1 Lemgo2019/201

Spielort

Stadion am Westhang
Sportplatz Kirchheide, 41, Driftenweg, Lehmkuhle, Matorf-Kirchheide, Lemgo, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32657, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
TSV Kirchheide II000Loss
SG Bega/Humfeld246Win

More in