Connect with us

TSV Kirchheide II — VfL Lüerdissen II

Spielbericht

Schönhagen kontert Hartwig

(ab). Der TSV Kirchheide II und der VfL Lüerdissen II trennen sich in einem höhepunktarmen Spiel mit einem gerechten 1:1-Unentschieden.

Marco Hartwig

Zwar hat der TSV Kirchheide II „schon mehr Spielanteile“ und war sicherlich „auch näher an den drei Punkten als der VfL“, findet zumindest „Paule“ Meise. „Aber ich glaube, wir hätten auch noch eine Stunde länger spielen können und hätten kein weiteres Tor erzielt.“ Das eine, das die Gastgeber nach sechs Minuten bereits erzielen, könnte ein Kandidat für das „Kacktor des Monats“ sein. VfL-Kicker Patrick Schmidt erläutert detailliert: „Wir standen mit sechs Mann im Strafraum, gucken nur zu, wir der Ball von rechts in den Rücken der Abwehr gespielt wird, halbrechts nimmt „Hardy“ [Marco Hartwig; Anm. d. Red.] den Ball direkt, das wird eine Bogenlampe, die Pascal [Thospann] noch irgendwie durch die Finger ins lange Eck rutscht, der Ball prallt nochmal auf und geht rein.“

 

Schneller Ausgleich

Patrick Schmidt

Doch so schnell, wie das 1:0 fällt, macht Lüerdissen auch den Ausgleich. Florian Kehrmann schnapp sich in der eigenen Hälfte den Ball, „macht noch zwei Gegenspieler nass“ und spielt den Pass in die Schnittstelle zu Yannic Schönhagen, der freie Bahn hat und den Ball am Keeper vorbei ins Netz schiebt. Nach zwölf Minuten sind damit auch schon alle Treffer des Spiels gefallen. Kurz vor der Pause hat der VfL noch eine Mega-Chance auf die Führung, doch diesmal verpasst Kehrmann das Abspiel, versucht es selbst und schießt den Ball dem Keeper genau in die Arme.

 

„Nach vorne zu unkonzentriert“

Nach dem Seitenwechsel passiert nicht mehr viel, Schmidt spricht von „ein bisschen wie Not gegen Elend. Kirchheide hatte mehr Chancen, aber keine richtig klaren.“ Das bemängelt auch Meise: „In der Vorwärtsbewegung waren wir viel zu unkonzentriert, haben gute Konterchancen teils kläglich vergeben. Dennoch, einen Punkt mehr als zuvor.“ Der eine Punkt ist auch das, was der VfL mit nach Hause nimmt: „Immerhin den ersten Punkt, das ist auch für den Kopf nicht unwichtig. Aber wir müssen zusehen, mal so langsam den ersten Dreier einzufahren.“ Sein Fazit: „Das 1:1 geht in Ordnung.“

 

Fazit: Die Vorteile, die sich der TSV Kirchheide II teilweise erspielt, können nicht genutzt werden, offensiv ist das zu wenig. Der VfL Lüerdissen II hat die besseren Chancen, letztendlich geht das Unentschieden aber in Ordnung.

 

Tore:

1:0 Marco Hartwig (6. Min.)

1:1 Yannic Schönhagen (12. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
20. August 201990'Kreisliga B1 Lemgo2019/203

Spielort

Stadion am Westhang
Sportplatz Kirchheide, 41, Driftenweg, Lehmkuhle, Matorf-Kirchheide, Lemgo, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32657, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
TSV Kirchheide II101Draw
VfL Lüerdissen II101Draw

More in