Connect with us

Karaduman bringt späten Dreier

Spielbericht

(hk). Der Zweck heiligt die Mittel? Mitnichten. Durch einen Treffer von Berkan Karaduman in der zweiten Minute der Nachspielzeit bezwingt der Türkische SV Horn den CSL Detmold und sorgt für einen unzufriedenen TSV-Trainer Thorsten Schmiech: „Ich kann trotz des Sieges heute nicht sagen, dass ich zufrieden nach Hause gehe. Wir haben heute ein ganz schlechtes Spiel gemacht und sind auf einen Gegner getroffen, der es sehr gut verstanden hat, das mit taktischer Disziplin und Einsatz für sich zu nutzen!“

 

Dieser Bericht wird präsentiert von:

 

 

Von Henning Klefisch

 

Aykut Firinci

Zur Halbzeitpause liegt der wackere Liga-Neuling nach einem Treffer von Jonas Philip Funk aus der 22. Minute sogar mit 1:0 in Führung. Per Doppelschlag, innerhalb von nur 60 Sekunden, drehen die Egge-Kicker kurz nach dem Seitenwechsel die Partie, ist Aykut Firinci hierfür alleinverantwortlich. CSL beweist eine hervorragende Moral, gleicht durch Marvin Dück nur 120 Sekunden danach aus. Letztlich gelingt Karaduman (Bild rechts) der viel umjubelte Siegtreffer, doch Schmiech brodelt innerlich: „Am Ende stehen drei Punkte, aber insgesamt betrachtet nicht verdient! Auch wenn sich am Ende die Erfahrung und vielleicht auch die individuelle Qualität durchgesetzt hat, müssen wir analysieren, warum es uns nicht gelingt, unsere PS auf die Straße zu bringen.“ Er steigt etwas präziser ein in die Analyse: „Die Jungs sind durchaus willig im Moment, aber ich sehe einen Sportwagen mit erheblichem Zündaussetzer. Das gilt es in den nächsten Spielen zu reparieren und vielleicht war der Dreier heute dazu auch der Funke, der nötig war, um wieder in die Spur zu kommen.“ Oft sind es späte, glückliche Siege, die eine befreiende Wirkung entfalten. Viel Respekt zeigt Schmiech für die Darbietung der Residenzler: „Mein Respekt geht an den CSL, die hier sehr couragiert aufgetreten sind.“ Es geht ratzfatz für die Horner, die schon am Dienstag wieder im Liga-Betrieb eingreifen. Dann geht es im Nachholspiel gegen SuS Pivitsheide. Viel Zeit zum Nachdenken bleibt somit nicht.

 

Fazit: Eine Punkteteilung wäre wohl leistungsgerecht gewesen. CSL Detmold tritt mutig auf, couragiert, kämpft leidenschaftlich, doch belohnt sich nicht. So ist es ein Lucky-Punch der Horner, der den überaus späten Dreier realisiert.

 

Tore:
0:1 Jonas Philip Funk (22. Min.)
1:1 Aykut Firinci (55. Min.)
2:1 Aykut Firinci (55. Min.)
2:2 Marvin Dück (57. Min.)
3:2 Berkan Karaduman (90. + 2 Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
20. September 202090'Kreisliga A Detmold2020/214

Spielort

Eggestadion
Am Eggestadion 6, 32805 Horn-Bad Meinberg, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
Türkischer SV Horn033Win
CSL Detmold112Loss

Autohaus Stegelmann

Schiewe

Concordia

Vogt Reisedienst GmbH

Fahrschule Isaak

More in