Connect with us

TuRa Heiden — RSV Hörste

Spielbericht

Lapp-Eigentor beschert Heiden späten Derbysieg

(hk). Reichlich unglücklich verliert der RSV Hörste sein Auswärtsspiel in Heiden. Durch ein Eigentor zwei Minuten vor dem Schlusspfiff verliert der Aufsteiger mit 3:2 in der Rotenbergkampfbahn. Im ersten Abschnitt liegt das Team von Coach Frank Linnemann nach einem Doppelschlag von Martin Dick (38.,41. Min.) mit 2:0 im Vorsprung. RSV-Kicker Dennis Gerstenberg Guerreiro urteilt: „Die erste Halbzeit waren wir klar die überlegene Mannschaft.“ Zum psychologisch äußerst wichtigem Zeitpunkt verkürzt Dragan Ostojic eine Minute vor dem Seitenwechsel auf 2:1. Gerstenberg-Guerreiro verrät: „Nach der Halbzeit nahmen wir uns vor, weiter wie in der ersten Halbzeit zu spielen“, werden die Heidener aber stärker. Sie übernehmen die Spielkontrolle, gleichen bereits in der 52. Minute durch Janik Markmann (Bild links) aus, ehe Lapp der Lapsus unterläuft. Der Gästespieler ist überzeugt: „Im Endeffekt wäre eine Punkteteilung gerecht gewesen. So stehen wir wieder ohne da, Glückwunsch nach Heiden!“

Fazit: Aufgrund des Zeitpunktes ein glücklicher Sieg für den TuRa Heiden. Im ersten Abschnitt erwischt der Aufsteiger den besseren Einstieg in diese Partie, während die Gastgeber sich in die Partie hineinkämpfen, für ihre Moral belohnt werden.

Tore:

0:1 Martin Dick (38. Min.)

0:2 Martin Dick (41. Min.)

1:2 Dragan Ostojic (44. Min.)

2:2 Janik Markmann (52. Min.)

3:2 Robin Lapp (per Eigentor; 88. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
18. September 201890'Kreisliga A Detmold2018/196

Spielort

Rotenbergkampfbahn
Auf der Heue 1, 32791 Lage, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
TuRa Heiden123Win
RSV Hörste202Loss

More in