Connect with us

TuS Ahmsen — SG Kalldorf

Spielbericht

Kalldorf in Geberlaune – Ahmsen siegt klar

(ab). Der TuS Ahmsen feiert am ersten Rückrunden-Spieltag einen klaren 5:2-Erfolg gegen die SG Kalldorf, profitiert dabei aber auch von Fehlern der Schwarz-Gelben.

Und die Hausherren erwischen einen richtig guten Start ins Spiel. „Ein langer Ball aus dem Mittelkreis, ein Torschuss, man weiß es nicht so genau“, was Philip Schüler (Bild links) da eigentlich vorhatte. Da der Ball aber im Tor landet, ist das auch nebensächlich. „Niemand weiß warum“, so Lothar Köhnemann zum frühen Führungstreffer. Danach läuft fast alles beim TuS. „Wir drückten aufs Tempo und bekamen unsere Chancen.“ Jan-Hendrik Pluskat erhöht nur sechs Minuten nach dem 1:0. Auch in der Folge bleibt Ahmsen am Drücker. Kalldorf ist aber kämpferisch gut im Spiel, wirft sich in jeden Ball. Bis kurz vor der Pause sieht es auch so aus, als könnte die Gäste mit dem 0:2 in die Kabine gehen. „Doch dann knickten sie ein und wir konnten durch Seifert und Pluskat zur sicheren Führung erhöhen“, so Köhnemann. Somit steht es zur Halbzeit bereits 4:0. Stephan Brill ärgert sich: „Wer das Spiel heute gesehen hat, müsste denken, dass Ahmsen Geburtstag hatte. Ein klärender Ball aus ca. 60 Metern hüpft über unseren Keeper, einer spielt den Ball dem Gegner in den Lauf, einmal passen wir nicht auf bei einem Abwurf und zu guter Letzt müssen wir den Ball nur rausschlagen und verlieren den Ball in der Verteidigung.“

Doch trotz des klaren Rückstands gibt sich Kalldorf im zweiten Durchgang nicht auf. „Sie kämpften bis zum Schluss und wurden dann auch zum Ende hin belohnt für ihre Bemühungen“, meint auch Köhnemann. Zwar erhöht Jan-Hendrik Pluskat zunächst noch auf 5:0, doch Alex Metzlaf (Bild rechts) und Heiner Beckmann machen das Ergebnis ein wenig erträglicher. „Eine klare Sache für uns“, urteilt der TuS-Obmann, der von den Gästen aber durchaus angetan ist: „Immer an sich glaubende Kalldorfer haben mir schon gefallen.“ Und auch Kalldorf-Coach Stephan Brill findet: „So schlecht haben wir gar nicht gespielt.“ Allerdings macht seine Truppe „zu viele Fehler, die eiskalt ausgenutzt werden. Das müssen wir einfach abstellen. Wir haben in den 90 Minuten nie aufgegeben und uns auch gute Chancen erspielt, die aber nicht genutzt wurden“, gefällt aber auch Brill die Einstellung seiner Truppe. „Wir müssen weiter an uns arbeiten und einfach weniger Fehler machen als die anderen.“

 

Fazit: Der Sieg geht in Ordnung, Ahmsen nutzt die Fehler der Gäste eiskalt aus und kommt so zu einem klaren Sieg. Kalldorf überzeugt durch seine kämpferische Einstellung.

 

Tore:

1:0 Philip Schüler (6. Min.)

2:0 Jan-Hendrik Pluskat (12. Min.)

3:0 Jan-Hendrik Pluskat (41. Min.)

4:0 Sören Seifert (44. Min.)

5:0 Jan-Hendrik Pluskat (54. Min.)

5:1 Alex Metzlaf (66. Min.)

5:2 Heiner Beckmann (90. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
11. November 201890'Kreisliga A Lemgo2018/1916

Spielort

Werrekampfbahn
TuS Ahmsen, 1, Am Sportplatz, Biemsen-Ahmsen, Bad Salzuflen, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32107, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
TuS Ahmsen415Win
SG Kalldorf022Loss

More in