Connect with us

Mirani mit Dreierpack für SGIBII

Spielbericht

(mt). Das Heimteam verliert trotz starker Aufholjagd am Ende in einem torreichen Duell gegen die SGIBII mit 3:6-Toren. „An das gute Spiel von letzter Woche konnten wir heute leider nicht anknüpfen“, gibt Trainer Mark Junker zu Protokoll.

 

Das Einkaufserlebnis in der Kurstadt:

 

 

Von Marcel Todte

 

Gerade im ersten Abschnitt sieht Junker eine „unterirdische“ Leistung seiner Drittvertretung. Nach 40 Minuten haben David Mönkemeyer (Bild links) und Rene Pagano Mirani per Doppelpack schon eine 3:0-Führung für die Gäste herausgeschossen. Mit dem „nicht gegebenen“ Anschlusstreffer gibt es aus Sicht des Coaches immerhin einen „kleinen Lichtblick“, dieser „wurde aber zunichtegemacht“. In der zweiten Halbzeit läuft es besser, Junkers Team findet „relativ gut in das Spiel“, Dominique Drossard und Hadulla bringen den TuS wieder heran. Das habe dem Gastgeber wieder „richtig Hoffnung gemacht“, so der Trainer weiter. Nach diesen sechs Minuten verliert Junkers Mannschaft „wieder völlig die Kontrolle“. Zwischen der 71. Minute und der 76. Minute geht es Schlag auf Schlag. Auf das erste Tor von Lindner hat Xemgin Demir eine schnelle Antwort, zwei Zeigerumdrehungen später trifft erneut Lindner zum 3:5-Zwischenstand. Der überragende Mirani erzielt dann fünf Minuten vor dem Ende den Endstand.

 

„Fairste Aktion des Spieltages“

Ein persönliches Lob fügt Spieler Dominique Drossard (Bild links) noch an, Alexander Lindner (Bild rechts) hat die „fairste Aktion des Spieltages“ abgeliefert, in dem er beim 3:2-Zwischenstand einen „zu Unrecht gegebenen Elfmeter von sich aus verweigert“ hat. Aus Drossards Sicht eine „Aktion, die leider mittlerweile zu selten ist“, dafür und für den „verdienten Sieg“ ein „großes Kompliment an den Gegner“. Die siegreichen Gäste empfinden das Duell nicht nur wegen des „immer etwas merkwürdigen Neuner-Duells“ als „komisch“. Trainer Sascha Diemerling ärgert sich, dass seine Farben „nie richtig dazu kommen, das Spiel vernünftig durchzuziehen“ trotz der 3:0-Halbzeitführung. Das ganze Spiel ist „zu hektisch und unruhig“, dazu führen auch „einige fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen“. Da möchte der Gästecoach dem Referee „aber keinen Vorwurf machen“, da die Spieler es „ihm nicht gerade einfach gemacht haben durch ständiges Diskutieren und Reklamieren“. Im zweiten Abschnitt verpennt Diemerlings Team die Anfangsphase. „In der zweiten Halbzeit waren wir zu Beginn einfach nicht da, einige Wechsel und Umstellungen erwiesen sich als nicht ganz passend.“ Dazu sorgen „Fehlpässe“ und „schlechtes Stellungsspiel“ dafür, dass das Heimteam wieder herankommt. Das hohe Ergebnis ist am Ende dem Doppeltorschützen Lindner und dem Dreierpacker Mirani zu verdanken, beide „glänzten mit Spiel und Lauffreude und gewannen stets ihre Zweikämpfe“, zeigt sich der Trainer voll des Lobes. Mirani legt auch noch zwei Treffer auf, aus Diemerlings Sicht „ganz klar der Spieler des Spiels“.

 

Fazit: Verdienter Erfolg für die Gäste, die es sich nach einer komfortablen Führung aber selbst schwer machen in diesem wilden Spiel.

 

Tore:
0:1 David Mönkemeyer (10. Min.)
0:2 Rene Pagano Mirani (18. Min.)
0:3 Rene Pagano Mirani (40. Min.)
1:3 Dominique Droßard (53. Min.)
2:3 Martin Paul Hadulla (59. Min.)
2:4 Alexander Lindner (71. Min.)
3:4 Xemgin Demir (73. Min.)
3:5 Alexander Lindner (76. Min.)
3:6 Rene Pagano Mirani (85. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
25. Oktober 202090'Kreisliga C2 Detmold2020/218

Spielort

Sportplatz Remmighausen
14, In der Fried, Detmold, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32760, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
TuS Eichholz-Remmighausen III033Loss
SG Istrup/Brüntrup II336Win

EDEKA Wiele

More in