Connect with us

Wer 1:0 führt, der doch noch verliert

Spielbericht

(hk). Der Aufsteiger verbucht den Derby-Sieg. Dank einer konzentrierten und leichtfüßigen Vorstellung bezwingt der TuS Eichholz/Remmighausen den Post TSV Detmold II mit 4:1. Die Laune ist beim TuS-Trainer Tim Hosch deshalb auch glänzend: „Wir sind natürlich zufrieden. Wir haben zu Hause gewonnen und das letztlich souverän und verdient.“

 

Dieser Bericht wird präsentiert von:

 

Von Henning Klefisch

 

Es ist kein Start-Ziel-Sieg. In der Anfangsphase geht es rauf und runter. Beide Teams schenken sich sehr wenig, haben jeweils vielversprechende Abschlussmöglichkeiten. Hosch (Bild links) meint: „Die deutlicheren Chancen waren ganz klar auf unserer Seite, weil wir einen guten und schnellen Transfer zwischen Mittelfeld und Angriff haben.“ Ein reaktionsschneller Schlussmann ist Post TSV Detmold II-Hüter Philip Müller, der seine Mannschaft im Spiel hält, die gegnerischen Schützen zur Verzweiflung treibt. Zunächst sind die Residenzler besser im Spiel, gehen folgerichtig in der 21. Spielminute durch Dimitri Block mit 1:0 in Führung. Milan Radovanovic spielt ihn mustergültig frei. Nach einem Klärungsversuch vom TuS tanken sich die Residenzler auf der Außenposition durch, legen quer und sind erfolgreich. Durch diesen Rückstand animiert, wollen die Grün-Weißen wahrscheinlich zu viel. Deshalb bieten sich Räume für die Gäste, ebenso herausragende Möglichkeiten, um die Führung weiter auszubauen. TuS-Torwart Magnus Kemna ist allerdings glänzend auf seinem Posten, „hält brutal gut“, wie Hosch findet. In den direkten Duellen stellt sich der Aufsteiger wenig zupackend an. So hat Thanh Hai Mai keine Lust mehr auf irgendwelche Sperenzchen und zimmert die Kugel aus 28 Metern in den Giebel. Müller (Bild links unten) fliegt – vergeblich. Mit diesem 1:1 geht es in die Halbzeitpause. Post TSV Detmold II-Spielertrainer Daniel Wichmann stellt etwas pikiert fest: „Nach dem 1:0 verpassen wir es, Tore nachzulegen. Aus dem Nichts trifft Eichholz/Remmighausen mit einem Traumtor zum 1:1.“

 

Wichmänner haben falsch gedacht

 

Die Vorgabe von Hosch, die er seinem Ensemble mit auf den Weg gibt, ist eindeutig: „Wir nehmen uns vor, nochmal eine Schippe draufzulegen und sind dann auch das deutlich bessere Team. Post findet überhaupt keinen Zugriff mehr und wir erspielen uns Chance um Chance“, erfreut sich Hosch daran doch sehr. Mirko Röhl (Bild links; 46. Min.) trifft schnell nach dem Wiederanpfiff zum 2:1. Der Matchplan von Wichmann wird jäh durchkreuzt: „In der zweiten Halbzeit wollten wir erstmal ruhig weiterspielen. Es ist nur eine Frage der Zeit, dass wir das zweite Tor machen, so denken wir.“ Nach diesem Gegentor erhöhen die Postler das Risiko, bieten dem Rivalen somit Räume an, den dieser durch Hai Mai (Bild rechts) nach 70 Minuten zum 3:1-Vorsprung nutzt. Wichmann schnaubt: „Vorne geht nichts mehr, wenig Bewegung, viele Ballverluste.“ Als Tarek-Samuel Renusch fünf Minuten vor dem Abpfiff das 4:1 markiert, ist die Messe gelesen.

 

„Unerklärlich und nicht nachvollziehbar“

 

Tim Hosch stellt resümierend im Lippe-Kick Talk fest: „Wir haben uns den Sieg heute mindestens durch die zweite Halbzeit verdient, haben auch nach Rückstand unser Spiel gespielt und verdient gewonnen.“ Einen Sonderapplaus hat sich Gäste-Goalie Philip Müller verdient: „Der Torwart von Post verhindert eine Klatsche hinten heraus.“ Mit Blick auf die eigene Prioritätenliste: „Für uns sind das extrem wichtige drei Punkte, die Niederlage ist für Post denke ich, kein Beinbruch“, so Hosch via Lippe-Kick. „Das Endergebnis ist nach den ersten dreißig Minuten von uns unerklärlich und nicht nachvollziehbar. Wir hatten alles im Griff und dann so ein Ende. Unerklärlich“, wiederholt er Mantra artig wie verärgert.

 

 

Fazit: In der ersten halben Stunde kontrolliert der Post TSV Detmold II das Geschehen nach eigenem Gutdünken. Das so wichtige zweite sogar dritte Tor soll allerdings nicht mehr fallen. Am Ende ist das Resultat aufgrund der berauschend aufspielenden Grün-Weißen im zweiten Durchgang nicht ergaunert.

 

Tore:
0:1 Dimitri Block (21. Min.)
1:1 Thanh Hai Mai (33. Min.)
2:1 Mirko Röhl (46. Min.)
3:1 Thanh Hai Mai (70. Min.)
4:1 Tarek-Samuel Renusch (85. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
25. Oktober 202090'Kreisliga A Detmold2020/2110

Spielort

Sportplatz Remmighausen
14, In der Fried, Detmold, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32760, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
TuS Eichholz-Remmighausen134Win
Post TSV Detmold II101Loss

Autohaus Stegelmann

Concordia

Vogt Reisedienst GmbH

Fahrschule Isaak

More in