Connect with us

TSG antwortet schmucklos, aber treffend

Spielbericht

(hk). Mit einem wenig glamourösen Arbeitssieg bleibt die TSG Holzhausen/Sylbach nah dran am Spitzenfeld der B2 Lemgo. Vor dem Spiel steht der Aspekt Wiedergutmachung ganz weit oben an der Tagesordnung. Die Gastgeber TuS Leopoldshöhe II haben beim derzeitigen Überteam, dem TSV Schötmar, klar mit 0:9 verloren. Die TSG hat sich dem FC Union Entrup mit 2:4 geschlagen geben müssen. Am Ende quält sich das Gästeteam zu einem mühevollen 2:1-Sieg, hat das nötige Glück, dass die Löwen sich im gegnerischen Strafraum nur wenig bissfest präsentieren.

Dieser Bericht wird präsentiert von:

 

Von Henning Klefisch

 

Den absoluten Traumstart legen die Hausherren hin, die bereits in der zweiten Minute durch Niklas Liesenfeld (Bild links) den Ball im gegnerischen Tor unterbringen. Nicht nur deshalb fühlt sich TSG-Trainer Jörg Koring an seinen warnenden Appell vor dem Spiel erinnert, wiederholt es gerne noch einmal bei Lippe-Kick: „Es war das zu erwartende schwere Spiel.“ Leopoldshöhe II-Sprecher Max Meckelmann wundert sich: „Mit dem Tor in der zweiten Minute hätten wir eigentlich die Ruhe haben sollen, ein Spiel aufzubauen.“ Was sich als sehr erschwerend erweist: „Leider unterliefen uns immer wieder Fehler, sodass Holzhausen/Sylbach das Spiel drehen konnte. Danach hatte man leider nicht mehr das Gefühl, dass wir wirklich noch einmal ins Spiel kommen wollten.“ Kämpferische Elemente sind in diesem Spiel stilprägend, wird die fußballerisch so feine Klinge an diesem Nachmittag eher stiefmütterlich behandelt. Gegen Entrup ist Holzhausen/Sylbach noch über die fußballerische Klasse in die Partie gekommen, hat damit Schiffbruch erlitten. In Leopoldshöhe finden daher die Primärtugenden Anwendung. Ein Doppelschlag von Moritz Simon (Bild rechts) innerhalb von einer Viertelstunde lassen diese Begegnung drehen. Der Ausgleich in der 22. Minute fällt nach einem Ballgewinn im Mittelfeld. Von der Außenposition setzt Fabian Rönicke (Bild links) seinen Mitspieler in Szene, der nur noch einzuschieben braucht. In Spielminute 37 behauptet Innenverteidiger Dominik Funke das Spielgerät, setzt sich am äußeren gegnerischen Strafraum durch und flankt auf Simon, der wuchtig einköpft. Koring urteilt zufrieden: „Der Wille und die Entschlossenheit sorgten noch in den ersten 45 Minuten dafür, dass wir das Ergebnis drehen konnten.“

Meckelmann sucht die Einstellung

 

In den zweiten 45 Minuten sind viele Unzulänglichkeiten zu beobachten. Leopoldshöhe II ist zwar bemüht, doch es fehlt die letzte Überzeugung beim Torabschluss. Die nun entstehenden Räume kann die TSG nicht vernünftig ausspielen, fehlt hier die Präzision im Umschaltspiel. Pragmatismus ist für Koring ausschlaggebend, ist sein Team nach der überraschenden Heimpleite gegen Union Entrup nun wieder in der Spur: „Für uns war es wichtig, die drei Punkte mitzunehmen. Das ist uns trotz eines Rückstandes gelungen und somit sind wir vom Ergebnis her zufrieden und können uns jetzt auf unsere nächsten Aufgaben konzentrieren.“ Nach dem 0:9-Debakel am Donnerstag gegen den TSV Schötmar, ist hier eine deutliche Leistungssteigerung bei den Hausherren zu erkennen. Dennoch legt Leo II-Sprachrohr Max Meckelmann seinen Finger in die Wunde, wenn er sagt: „Zufrieden können wir mit dieser Leistung allerdings nicht sein.“ Er vermisst die fehlende Einstellung, wäre trotzdem ein Remis „verdient gewesen“, habe man doch Holzhausen/Sylbach vor allem in den zweiten 45 Minuten „im Griff gehabt, waren die Spielanteile allgemein ausgeglichen.“ Nach zwei Niederlagen innerhalb von nur drei Tagen müssen sich die Löwen zunächst einmal richtig schütteln, kündigt Meckelmann ambitioniert und tatendurstig an: „Wir werden jetzt erstmal im Training die letzte Woche verarbeiten müssen, um dann mit neuer Motivation nach Lemgo zu fahren, um endlich wieder zu zeigen, was wir können.“

 

Fazit: Ein knapper Sieg für die TSG Holzhausen/Sylbach, denen man kämpferisch und läuferisch keinen Vorwurf machen kann. Fußballerisch bleibt so einiges auf der Strecke, doch die Begegnung ist bis zum Schlusspfiff äußerst spannend.

 

 

Tore:
1:0 Niklas Liesenfeld (2. Min.)
1:1 Moritz Simon (22. Min.)
1:2 Moritz Simon (37. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
13. September 202090'Kreisliga B2 Lemgo2020/213

Spielort

Schulzentrum Leopoldshöhe
Schulstraße, Schuckenbaum, Leopoldshöhe, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 33818, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
TuS Leopoldshöhe II101Loss
TSG Holzhausen/Sylbach202Win

Stadtwerke Bad Salzuflen

Swiss Life Select

More in