Connect with us

TuS Leopoldshöhe II — TuS Bexterhagen II

Spielbericht

Verstärktes Leo II gewinnt wieder

 

(hk). Einen überraschend klaren Spielausgang findet das Ortsderby am Leopoldshöher Schulzentrum – oder nicht? „Man muss ja nur auf den Spielbericht schauen, dann weiß jeder Fußballfachmann Bescheid. Diese Aufstellung hatte ja nichts mit der Mannschaft zu tun, die vermutlich den Gang in die C-Liga antreten wird“, so Bexterhagen II- Trainer Dennis Lütkehölter. „Der Spielausgang war mir frühzeitig egal. Bereits nach zwei Minuten musste unser Stürmer Leon Schultz (Bild links) nach einem bösen Foul ins Klinikum nach Herford. In Unterzahl bekamen wir das 0:1.” Nach der Pause versuchen es die Gäste dann noch einmal und kommen durch Marc Stühlmeyer zum Ausgleich in der 50. Minute. Dieser verletzt sich in dieser Aktion und muss ebenfalls ausgewechselt werden. Leopoldshöhe II-Kicker Max Meckelmann erwähnt voller Anerkennung: „Selbst nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich hat keiner die Köpfe hängen lassen, und weiter Vollgas gegeben.“

 

„Zu wenig Fußball gespielt“

 

Postwendend fällt das 2:1 für die Leos – abermals in Überzahl. In der 70. Minute gibt es dann noch einen umstrittenen Handelfmeter, welchen Marcel

M. Heisler

Heisler sicher nutzt. Lütkehölter gibt zu Protokoll: „Mit dem 3:1 war das Spiel entschieden. Unabhängig davon, was der Gegner so auf den Platz stellte, hatten wir auch keinen guten Tag. Wir haben zu wenig Fußball gespielt, unser Zweikampfverhalten war nicht gut und unsere Taktik wurde durch den frühen Wechsel über den Haufen geworfen. Solche Tage gibt es mal. Nun müssen wir sehen, dass wir am Dienstag überhaupt eine Mannschaft zusammenbekommen.” Während Stühlmeyer wohl recht zeitnah wieder zur Verfügung steht, wird Schultz mehrere Wochen ausfallen.

 

„Wir haben uns selbst belohnt“

 

Dass Leopoldshöhe II sich nun über eine zweistellige Anzahl an Punkten erfreuen darf, ist voll und ganz nach dem eigenen Geschmack. Nach dem deutlichen Heimsieg mit einer verstärkten Mannschaft sind es nunmehr „nur“ noch sechs Punkte Rückstand zum rettenden Ufer. Leo II-Kicker Max Meckelmann stellt voller Zufriedenheit fest: „Wir haben uns selbst belohnt. Die Spieler waren enorm motiviert, und haben eine richtig klasse Leistung gezeigt.“ Die Offensivstärke ist durch die Hinzunahme von Ausnahmekönnern wie den Heisler-Brüdern besonders in Erscheinung getreten. Die Abwehr bietet die stabile Basis, gewährt den Reds nur wenige Abschlussaktionen. „Somit ist am Ende ein verdienter Sieg herausgekommen“, erklärt Meckelmann.

 

Fazit: Ein Sieg der verstärkten Leo II-Truppe, der verdientermaßen zustande kommt. Die Hausherren sind galliger, gieriger, reagieren auch nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich glänzend. Bexterhagen II erreicht nicht sein gewohntes Niveau, muss sich der Überlegenheit letztlich beugen.

 

Tore:

1:0 Marcel Heisler (8. Min.)

1:1 Marc Stuhlmeyer (47. Min.)

2:1 Marlon Gamm (50. Min.)

3:1 Marcel Heisler (57. Min.)

4:1 Daniel Heisler (75. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
31. März 201990'Kreisliga B2 Lemgo2018/1917

Spielort

Schulzentrum Leopoldshöhe
Schulstraße, Schuckenbaum, Leopoldshöhe, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 33818, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
TuS Leopoldshöhe II134Win
TuS Bexterhagen II011Loss

Stadtwerke Bad Salzuflen

Swiss Life Select

More in