Connect with us

TuS siegt klar nach Blitzstart

Spielbericht

(ab). Der TuS Brake II gewinnt deutlich mit 7:1 gegen die SG Kalldorf. Nach zehn Minuten ist das Spiel allerdings bereits entschieden.

 

 

Kalldorf-Coach Frank Schwier findet aber: „Wir wurden wieder unter Wert geschlagen. Wir haben mindestens drei Tore zu viel bekommen.“ Das Problem: „In manchen Situationen sind die Jungs zu blauäugig, weil sie noch grün hinter den Ohren sind.“ Die SG Kalldorf, die unter dem Motto „Jugend forscht“ aufläuft, ist laut Schwier „noch nicht abgewichst und abgebufft genug. Brake spielt schon jahrelang zusammen, da weiß jeder, was er zu tun hat. Das fehlt uns noch. Als Team funktionieren wir gut. Und bei uns weiß jeder, dass wir noch Zeit brauchen.“ Hinzu kommt eben die Tatsache, dass der TuS Brake II in den Anfangsminuten mächtig aufs Gaspedal drückt und nach zehn Minuten nach Treffern von Albert Schulz (Bild links), Mikel Schleif und Robin Plöger die drei Punkte einsacken kann. Doch Kalldorf steckt nicht sofort auf, sondern kommt danach besser ins Spiel und auch zum Anschlusstreffer durch Samuel Schlecht (Bild rechts). Im Übrigen das erste aus dem Spiel heraus erzielte Saisontor für die Gäste. Kurz vor dem Seitenwechsel ist sogar die Chance auf da 2:3 da.

 

Nach dem Seitenwechsel läuft es dann wieder etwas besser für den TuS, der durch Samuel Herbrandt endgültig den Deckel auf die Partie macht. „Da gehen die Köpfe dann auch runter, was ich den Jungs nicht mal ankreiden kann“, so Schwier. Nochmal Herbrandt und zweimal Timo Lesmann vom Punkt machen den klaren Erfolg perfekt. „Ich denke, der Sieg war zu keinem Zeitpunkt gefährdet“, urteilt Lesmann. „Wir sind stark gestartet und haben schnell 3:0 geführt. Danach haben wir leider etwas nachgelassen und den Gegner zu Chancen eingeladen, weil wir uns Unkonzentriertheiten geleistet haben. Nach der Halbzeit lief es dann allerdings wieder besser und das Spiel lief nur auf ein Tor, auch, weil wir weitestgehend dafür gesorgt haben, dass der Gegner keine Entlastung finden konnte. So konnten wir noch einige Tore erzwingen.“

 

Frank Schwier bittet weiter um Geduld: „Wir befinden uns in der Entwicklung, das dauert dann manchmal etwas.“ Vom sportlichen Erfolg macht der Coach diese Entwicklung nicht abhängig, auch ein eventueller Abstieg aus der B-Liga ist mit einkalkuliert und würde der gesamten Entwicklung keinen Abbruch tun. Aber Schwier ist sich auch sicher, dass schon bald erste Erfolge zu sehen sein werden: „Wir sind auf einem guten Weg.“

 

Fazit: Nach zehn Minuten ist das Spiel entschieden. Danach schaltet der TuS zwei Gänge zurück und Kalldorf kommt besser ins Spiel. Der Sieg gerät aber nicht in Gefahr.

 

Tore:

1:0 Albert Schulz (6. Min.)

2:0 Mikel Schleif (8. Min.)

3:0 Robin Plöger (9. Min.)

3:1 Samuel Schlecht (20. Min.)

4:1 Samuel Herbrandt (54. Min.)

5:1 Timo Lesmann (75. Min., 11m)

6:1 Samuel Herbrandt (80. Min.)

7:1 Timo Lesmann (90. Min., 11m)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
22. September 202090'Kreisliga B1 Lemgo2020/215

Spielort

Zentrum Walkenfeld
4, Walkenfeld, Brake, Lemgo, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32657, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
TuS Brake II347Win
SG Kalldorf101Loss

More in