Connect with us

Unfreiwillige Slapstick-Einlage sorgt für Tor des Tages

Spielbericht

(hk). Knapp vorbei ist auch daneben. Das ist die Quintessenz für Yunus Lemgo, das sein Heimspiel gegen den TuS Bexterhagen II knapp mit 0:1 verliert. Das Tor des Tages fällt durch ein Eigentor vom Hansestadt-Fänger Mert-Eniz Yilmaz nach einer Stunde Spielzeit.

 

Von Henning Klefisch

 

In den Anfangsminuten genießt bei den Delphinen die defensive Stabilität eine enorme Wertschätzung. Mit viel Leidenschaft und Disziplin verteidigen die Gastgeber ihr Hab und Gut. Es muss ein Elfmeter in der 20. Minute dafür herhalten, dass die Bexterhäger ihre erste Abschlussaktion haben. Yilmaz pariert jedoch hervorragend. Patrick Jasper scheitert vom Punkt, nachdem zuvor Jascha Klatt zu Fall gebracht wird. Nach diesem Fehlschuss bauen die Gäste eine wahre Druckperiode auf, suchen sie gezielt das Spiel über die Außenbahnen und versuchen es mit Distanzschüssen. Meist beißen sie sich jedoch an der starken Yunus-Defensive die Zähne aus. Nach einer halben Stunde Spielzeit muss der Tabellenvorletzte einen harten Schlag verkraften, denn Defensiv-Chef Monzer Hantro muss verletzt seinen Dienst vorzeitig quittieren. Löblich: „Diesen Ausfall konnten wir gut kompensieren und fingen nun auch an, uns durchzukombinieren“, erklärt Yunus-Coach Cüneyt Kurt im Lippe-Kick-Gespräch. Da beide Teams im letzten Drittel aber die Zielstrebigkeit vermissen lassen, geht es torlos in die Halbzeit. Bexterhagen II-Coach Dennis Lütkehölter bilanziert zum Pausentee: „In der Halbzeit war ich nicht zufrieden. In den letzten fünfzehn Minuten vor der Pause sind wir mit eingeschlafen. Aufgrund des nicht vorhandenem Offensivspieles von Yunus meinten wir, auch nicht mehr aggressiv genug zu sein.“

 

„Wir bleiben positiv“

In den zweiten 45 Minuten entfachen die Reds einen enormen Druck, aber die Yunus-Abwehr steht stabil. Der schwer zu bespielende Rasenplatz auf der West-Alm lässt aber keine Tiki-Taka-Kombinationen zu. Wenn tatsächlich die Gäste die Lemgoer-Defensive ausspielen, ist Yilmaz zur Stelle. Nach einer Stunde Spielzeit ist für ihn aber die Rolle als Pechmarie vorgesehen. Der Bexterhäger Maximilian Schmidt (Bild rechts) flankt beherzt auf der Außenbahn, was mit einem Torerfolg endet. Grundsätzlich ist dies eine einfache Aufgabe für Yilmaz. Das Problem: Die Kugel springt über einen Hügel an den rechten Fuß vom Schnapper und dann ins Gehäuse. Kurt beweist Empathie, sagt: „Sehr schade, zumal unser Torwart uns öfters im Spiel gehalten hatte.“ Was tatsächlich löblich ist: „Die Jungs haben trotzdem Moral bewiesen und haben weiterhin versucht, nach vorne zu spielen, aber leider ohne Erfolg.“ Die Bexterhäger fahren einige Konter, denen aber meist die Präzision fehlt. Da auch Yunus Lemgo eine gute Leistung nicht mit einem Treffer belohnt, bleibt es beim knappen 1:0-Auswärtssieg. Cüneyt Kurt ärgert sich extrem, sagt: „Es ist traurig, dass letzten Endes ein Platzfehler so ein wichtiges Spiel entscheidet, aber wir bleiben positiv und nehmen die guten Sachen aus diesem Spiel mit.“ Die da wären: „Unsere Defensive agiert mittlerweile sehr gut zusammen, nur noch nach vorne hin fehlt uns die letzte Durchschlagskraft. Wir bedanken uns beim Gegner für ein über weite Strecken faires Spiel.“ Die Enttäuschung beim TuS Bexterhagen II-Coach Dennis Lütkehölter ist enorm, hadert er doch: „Das Ergebnis ist knapp, jedoch waren wir haushoch überlegen.“ Und: „Yunus hatte keine echte Torchance. Wir waren zu kompakt. Dass es unter den Voraussetzungen kein schönes Spiel wird, war vorher klar. Mit den erneuten drei Punkten sind wir jetzt im Kampf um die einstelligen Plätze endlich wieder richtig dabei. Das heißt es nun, bis zur Winterpause zu halten“, so ein zufriedener TuS Trainer.

 

Fazit: Ein knapper Sieg für den TuS Bexterhagen II. Die Meinungen der Trainer weichen mehr oder weniger stark voneinander ab. Fakt ist: Am Ende ist sowohl der Yunus-Ausgleich, aber auch das dann wohl vorentscheidende 2:0 für die „Reds“ absolut im Bereich des Möglichen. Das Spiel ist spannend und interessant, wird durch eine unfreiwillige Slapstick-Einlage entschieden.

 

Tor:
0:1 Mert-Eniz Yilmaz (per Eigentor; 60. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
31. Oktober 201990'Kreisliga B2 Lemgo2019/2013

Spielort

West-Alm
Blumenviertel, Neuenturmhof, Lemgo, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32657, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
Yunus Lemgo000Loss
TuS Bexterhagen II101Win

Swiss Life Select

More in