Connect with us

Warburger SV — Türkischer SV Horn

Spielbericht

Dreifacher Wittmann rettet Horn in der Nachspielzeit

(ab). Gut gespielt, lange zurückgelegen und in der Nachspielzeit noch einen Punkt gesichert. Der TSV Horn kommt beim Warburger SV nicht über ein 3:3-Unentschieden hinaus.

Dabei ist der TSV die spielbestimmende Mannschaft, hat vor allem einige gute Möglichkeiten. Doch seit dem Sieg beim Post TSV Detmold läuft viele gegen die Schmiech-Elf. „Das Spiel kann man in Worten nicht wiedergeben“, sind die Gäste fassungslos. Und Nahe der Verzweiflung. Das erste und in der ersten Halbzeit einzige Tor erzielt der WSV nach sechs Minuten. Alex Hopp trifft zum 1:0. Der TSV Horn lässt in der Folge gute Chancen auf den Ausgleich ungenutzt.

Das rächt sich nach dem Seitenwechsel, als Warburg nach rund einer Stunde plötzlich mit 2:0 führt. Leonard Nutt erhöht für die Hausherren. Immerhin gelingt den Gästen im Gegenzug der Anschlusstreffer durch Markus Wittmann. Horn wirft in der Schlussphase alles nach vorne und kassiert in der 89. Minute das 1:3. Leonard Nutt schnürt einen Doppelpack. „Das war irgendwie ein ganz komisches Spiel“, findet WSV-Coach Jürgen Voss. „Wir führen bis zur 89. Minute mit 3:1, obwohl Horn die besseren Chancen hatte.“ Und eigentlich sollte das Spiel zu dem Zeitpunkt gelaufen sein, „aber wir hatten nicht die Ruhe, den Ball zu halten.“ Unverständlich aus Sicht von Jürgen Voss: „Der Schiedsrichter ließ unerklärliche sieben Minuten nachspielen.“ Das eröffnet dem TSV doch noch die Chance auf den Punkt. Und die Truppe zeigt Moral. Markus Wittmann (Bild rechts) wird mit einem ganz späten Doppelschlag noch zum Punkteretter für Horn. Ein ärgerlicher Punktverlust für das Tabellenschlusslicht. „Wir können nur daraus lernen und beim nächsten Mal besser machen“, so Voss.

Auf Seiten der Gäste hadert man: „Uns wurde ein reguläres Tor aberkannt und zwei 100%ige Elfmeter nicht gegeben. Ich kann meinen Jungs keinen Vorwurf machen, sie waren verzweifelt, aber haben sportlich alles gegeben und einen Punkt mitgenommen.“ Ein Punkt für die Moral, „mehr aber auch nicht.“

 

Fazit: Hier war mehr drin für den TSV Horn. Werden die Chancen genutzt, geht der TSV wohl als Sieger vom Platz. So ist der Punkt zu wenig. Das gilt auch für Warburg, die sich nach dem 3:1 schon als sicherer Sieger fühlen, aber doch noch zwei Punkte liegen lassen.

 

Tore:

1:0 Alex Hopp (6. Min.)

2:0 Leonard Nutt (62. Min.)

2:1 Markus Wittmann (64. Min.)

3:1 Leonard Nutt (89. Min.)

3:2 Markus Wittmann (90. + 4. Min.)

3:3 Markus Wittmann (90. + 5. Min.)

Details

Datum Zeit Liga Saison Spieltag
24. November 2018 90' Bezirksliga Staffel 3 2018/19 17

Spielort

Sportplatz Diemelaue
Bernhardistraße 58, 34414 Warburg, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
Warburger SV123Draw
Türkischer SV Horn033Draw

More in