Connect with us

Werl-Aspe schenkt Oerlinghausen halbes Dutzend ein

Spielbericht

(ab). Der SV Werl-Aspe gewinnt mit 6:0 beim TSV Oerlinghausen II, der nicht richtig weiß, wie ihm geschieht.

 

 

„Ich weiß selbst nicht, was da passiert ist“, setzt TSV-Coach Jan Rüter (Bild links) zu einem Erklärungsversuch an und kommt wieder beim gleichen Problem raus, was bereits gegen Bexterhagen die Punkte gekostet hat: „Wenn du nicht in der Lage bist, aus acht, neun hochkarätigen bis 100%igen Chancen ein Tor zu machen, hast du nichts anderes verdient.“ Es sei aber definitiv nicht so, dass „Werl-Aspe sechs Tore besser war.“ Der SVWA hat die Tore aber im Gegensatz zum TSV einfach nur genutzt. „Und klar klingt das doof bei einem Endstand von 0:6, aber es hätte auch 6:6 ausgehen können“, findet Rüter, der seinen Jungs „vom Willen gerade in der zweiten Hälfte nicht mal einen Vorwurf machen“ kann. Ganz anders ist die Stimmungslage bei den Gästen. Werl-Aspe-Coach Marcio Goncalves sieht ein „mega Spiel“ seiner Mannschaft und ist „richtig stolz auf die Jungs.“ Seine zuletzt siegreiche Elf hat er nur auf zwei Position verändert: Jan Lange beginnt im Sturm und Ole Seipt auf der Außenbahn. „Das hat gefruchtet“, freut sich der Coach. „Wir waren griffig im Mittelfeld und gallig und konnten immer wieder gute Nadelstiche setzen.“

 

Haupt per Freistoß, Seipt nutzt Patzer

Den Torreigen eröffnet Niklas Haupt (Bild rechts) in der 32. Minute mit einem Freistoß aus 25 Metern in den Winkel. „Als er sich den Ball nahm, wusste ich, dass der sitzt“, hatte Goncalves schon vor der Ausführung ein gutes Gefühl. Das 2:0 erzielt Ole Seipt, indem er TSV-Keeper Philipp Langer anläuft, der sich nicht rechtzeitig vom Ball trennen kann und Seipt anschießt. Von Seipt abgeprallt kullert der Ball ins Tor. Mit einem 2:0 für Werl-Aspe geht es in die Pause. „In der Kabine habe ich meinen Jungs nur gesagt, dass, wenn wir das 3:0 schießen, hier der Drops gelutscht ist“, so Goncalves. Und seine Truppe spielt auch im zweiten Durchgang auf wie die Feuerwehr.

 

Samstag soll Landesligist Drensteinfurt dran glauben

Per Abstauber nach einem gehaltenen Elfmeter erhöht Finn Jordan auf 3:0. Mit zwei weiteren Treffern krönt Niklas Haupt sein starkes Spiel. Das 6:0 geht auf das Konto von Julian Hennemeier, eigentlich noch A-Jugend-Spieler. Marcio Goncalves ist aber nicht nur von seiner Mannschaft beeindruckt: „Oerlinghausen hat nie aufgehört weiterzuspielen. Angeführt vom starken Kapitän haben die auch nach dem 5:0 versucht, ein Tor zu erzielen. Da haben wir ein wenig nachgelassen und Oerlinghausen hatte einige gute Torchancen, die aber der wieder stark aufspielende Kai Kassner im Tor stark parierte! Ein Pfundskerl.“ So sieht der Coach „einfach nur eine geile Leistung von allen“ und einen „völlig verdienten Sieg. Die jungs haben nun am Dienstag einen Besuch in der Therme verdient. Und Samstag spielen wir im Westfalenpokal und werden wieder alles geben.“ Landesligist SV Drensteinfurt ist dann zu Gast am Heerser Bruch.

 

Rüter: „Wir machen zu viele Fehler“

Den TSV Oerlinghausen II haben „die individuellen Fehler und der Chancenwucher gekillt“, urteilt Jan Rüter. Besonders zu Hause hat den TSV ein Fluch vor dem Tor ereilt. Das Ding will einfach nicht rein.“ Fünf Heimspiele, fünf Niederlagen, gerade einmal zwei Tore. Aber: „Wenn wir schlecht spielen würden, wäre ich der letzte, der das nicht zugibt, aber das ist definitiv nicht so. Wir machen viele Sachen gut, aber leider zu viele Fehler, die momentan immer zu Toren führen. Dann kannst du keine Spiele gewinnen.“

 

Fazit: Werl-Aspe ist gnadenlos effektiv, Oerlinghausen II vergibt kläglich. So endet ein Spiel deutlicher, als es der Spielverlauf eigentlich hergegeben hat.

 

Tore:

0:1 Niklas Haupt (32. Min.)

0:2 Ole Seipt (44. Min.)

0:3 Finn Jordan (59. Min.)

0:4 Niklas Haupt (64. Min.)

0:5 Niklas Haupt (73. Min.)

0:6 Julian Hennemeier (90. + 1. Min., 11m)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
25. Oktober 202090'Kreisliga A Lemgo2020/2110

Spielort

Arena Am Kalkofen
Am Kalkofen 9, 33813 Oerlinghausen, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
TSV Oerlinghausen II000Loss
SV Werl-Aspe246Win

More in