Connect with us

Yunus Lemgo — SV Werl-Aspe II

Spielbericht

Yunus steckt knöcheltief im Abstiegssumpf

 

(hk). Der SV Werl-Aspe II hat ein Etappenziel erreicht. Mit 1:0 erobern die Asper die West-Alm, sind nunmehr punktgleich mit dem besiegten Yunus Lemgo. Keineswegs verwundert ist Gäste-Kicker Marius Grimm, wenn er sich zu den Inhalten dieser Partie äußert: „Es war fast so wie befürchtet. Beide Seiten waren bemüht, nichts zuzulassen und versuchten, sich in Position zu bringen. Wer weiß, wie Fußballspielen auf einer Kuhwiese ist, der kann sich vorstellen, wie das Spiel gestern aussah“, bezieht er Stellung zu den Widrigkeiten, die auf solch einem Untergrund vorherrschen.

 

Von Henning Klefisch

 

Was ihn ein Stück weit freut: „Dennoch machten wir das Beste daraus und agierten kämpferisch und läuferisch“, hat er ein Vorrücken der Hansestädter bis in den Asper Strafraum nur zwei, dreimal beobachtet. Zudem habe der Referee häufiger eine Abseitsposition der Hausherren nicht unterbunden. Defensiv stehen die Schwarz-Weißen äußerst stabil, doch im Angriffsbereich fehlt der letzte Punch, die Präzision. Gleich mehrfach werden leichtfertig Zuspiele verpatzt, was zulasten der eigenen Spielkontrolle und Torgefahr geht.

 

Haugk steht goldrichtig

 

In den zweiten 45 Minuten erhöhen die Delphine die Schlagzahl, pressen früh, agieren druckvoller. „Wir fanden irgendwie nicht ins Spiel und bekamen keinen Zugriff im Mittelfeld“, kritisiert Grimm. Anders die Hansestädter, die nun durchschlagskräftiger im Angriff unterwegs sind, die Schnittstellen suchen, auch zu vielversprechenden Abschlussaktionen kommen. Situationen, die die Asper Innenverteidiger Timo Höke und Alexander Graw geschickt lösen. Wenn etwas durchkommt, ist WA II-Keeper Alexander Peters zur Stelle. „Da Yunus viel in der Offensive versuchte, ergaben sich für uns mehr Räume im Angriff“, so die Erkenntnis von Marius Grimm. Gut zu Fuß ist an diesem Tag Julian Lindheim unterwegs, soll er beim nächsten Mal vielleicht Kilometergeld einreichen, so viel, wie er läuft. Ab Mitte des zweiten Durchgangs finden die Asper besser in die Partie hinein, setzen Impulse im letzten Spielfelddrittel. In der 72. Minute belohnen sich die Schwarz-Weißen mit dem 1:0-Siegtor. Von halblinks ist Sören Krack in einer ansprechenden Schussposition, schießt den Ball Richtung langes Eck. Er nimmt es zu genau, trifft nur den Pfosten. An der richtigen Stelle befindet sich jedoch Dennis Haugk (Bild rechts), der aus kurzer Distanz zum frenetisch gefeierten 1:0-Siegtor trifft.

 

„Ein sehr, sehr wichtiger Sieg“

 

„Yunus warf alles nach vorne, aber wir konnten es verhindern, dass ein weiterer Treffer fiel“, freut sich der Gäste-Kicker ausgesprochen über diesen Erfolg und bilanziert gegenüber Lippe-Kick: „Ein Sieg für uns im Sechs-Punkte-Spiel. Wenn man die Ergebnisse der anderen “Kellerkinder” sieht, ein sehr, sehr wichtiger Sieg“, haben die Asper Boden gutgemacht. Die Performance vom Referee Lukas Wessel hat ihm gefallen, urteilt er doch: „Ein großes Lob möchte ich dem Unparteiischen aussprechen, der eine ordentliche Partie gepfiffen hat. Er hat konsequent gepfiffen und das geahndet, was er sehen konnte.“ Kurz und knapp gibt sich Yunus Lemgo-Interimstrainer Ali Sener gegenüber Lippe-Kick: „Wir haben leider wieder keine Punkte geholt“, stellt er mit Bedauern fest. Woran hat es gelegen? „Der Gegner hat ein Tor geschossen, wir nicht.“ Er möchte sich von der erneuten Niederlage aber auch nicht aus dem Konzept bringen lassen. „Wir lassen den Kopf nicht hängen, weiter geht es“, so ein tatendurstiger Sener.

 

Fazit: Dieser Sieg geht in Ordnung, weil Werl-Aspe II diesen Dreier mehr will, mit jeder Faser seines Körpers dieses Kellerduell gewinnen möchte. Yunus ist in den zweiten 45 Minuten agil, doch es fehlt das Selbstbewusstsein im letzten Spielfeld-Drittel. Wenn sie kaltschnäuziger in Torraumnähe gewesen wären, wäre die Heimpleite vermeidbar gewesen.

 

Tor:

0:1 Dennis Haugk (72. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
7. April 201990'Kreisliga B2 Lemgo2018/1922

Spielort

West-Alm
Blumenviertel, Neuenturmhof, Lemgo, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32657, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
Yunus Lemgo000Loss
SV Werl-Aspe II011Win

Stadtwerke Bad Salzuflen

Swiss Life Select

More in