Connect with us

Kreisliga C2 Detmold

Vorberichte 9. Spieltag 18/19 C2 Detmold

Mit nur noch 15 verbleibenden Teams starten wir in den 9. Spieltag der Kreisliga C2 Detmold. Hier gibt’s die Infos zu den Spielen am Wochenende!

Holt sich Blomberg die Tabellenführung zurück?

Kreisliga C2 Detmold (kkv). Nachdem mit den SF Berlebeck-Heilgenkirchen III der erste Verein seine Mannschaft zurückgezogen hat, besteht die Liga nur noch aus 15 Mannschaften, der TuS Horn-Bad Meinberg II hat damit dieses Wochenende spielfrei. Derweil empfängt der neue Tabellenführer SV Diestelbruch-Mosebeck III die SG Sabbenhausen-Elbrinxen II, der Blomberger SV II will sich gegen die TuS WE Lügde II die Tabellenführung zurückholen!

Von Kolya Kleine-Vehn

 

SF Oesterholz-Kohlstädt II vs. SG Belle-Cappel III

Bereits am Samstag empfangen die SF Oesterholz-Kohlstädt II die SG Belle-Cappel III.

„Aufgrund unserer Personalsituation kann ich zum ersten Mal sagen, dass ich froh bin, gegen eine Neuner-Mannschaft zu spielen“, verleiht Rene Nowak von den SF Oesterholz-Kohlstädt II den eigenen Personalproblemen Ausdruck. Zum Gegner kann er nur wenig sagen. Belle-Cappel III stehe zwar mit vier Punkten recht unten in der Tabelle, man selbst stehe nach den verkorksten letzten Wochen momentan jedoch auch nicht viel besser da, macht Nowak klar und fügt hinzu: „Zu Hause muss trotzdem das einzige Ziel sein, die drei Punkte hier zu behalten“. Man wolle in der Tabelle „auf jeden Fall noch etwas nach oben klettern“. Auch deshalb will man sich in Oesterholz in den nächsten Spielen vorrangig auf sich selbst und nicht auf die Gegner konzentrieren. „Jedes Spiel muss mit 100% angegangen werden“, macht Nowak klar. „Machen wir das“, so ist er sich sicher, „kommen die Punkte auch!“.

Den Vorjahreszweiten SF Oesterholz-Kohlstädt II sieht Andy Schnittcher von der SG Belle-Cappel III als „starken Gegner“. Personell sehe es „sehr mau aus“, da viele Spieler nicht da sind. Die Zielsetzung sei es nichtsdestotrotz, „wie immer mindestens einen Punkt zu holen“, macht Schnittcher klar. Angesichts der löchrigen Defensive (schon 29 Gegentore) muss es vorne gegen Oesterholz aber ziemlich gut laufen, um dieses Ziel zu erreichen!

 

SV Diestelbruch-Mosebeck III vs. SG Sabbenhausen-Elbrinxen II

Der neue Tabellenführer SV Diestelbruch-Mosebeck III empfängt die SG Sabbenhausen Elbrinxen II! Dabei sind die Vorzeichen recht unterschiedlich:
Di-Mo III ballerte sich mit einem 17:0-Sieg gegen den FC Lippe Detmold an die Tabellenspitze. „Es wird eine kämpferische Partie werden“, ist sich Torsten Kruel vom SV Di-Mo III zum Spiel am Sonntag sicher. Mit Trainer Markus Janzen (Urlaub), Luis Semedo (als Trainer im Einsatz), Dennis Driedger und Maxim Voronjuk (zweite Mannschaft) werden Di-Mo III vier wichtige Spieler fehlen, die man allerdings ersetzen könne, macht Kruel klar.

Die letzten vier Heimspiele hat Di-Mo III allesamt gewonnen. „Unser Ziel ist es, auch in diesem Spiel die weiße Weste vor der heimischen Frühstückskulisse zu behalten und drei Punkte am Dörenwald einzufahren!“, lässt Kruel deshalb einen Zweifel an der Zielsetzung aufkommen.

Die SG Sabbenhausen-Elbrinxen II dagegen durfte in den letzten fünf Spielen nur zwei Siege feiern, zuletzt gab es eine 0:3-Niederlage gegen die TuS Horn-Bad Meinberg II. „Di-Mo III hat bislang eine erstaunlich gute Saison gespielt“, hat Gästetrainer Holger Piepenhagen lobende Worte für den Gegner parat. Aus diesem Grund sei man am Sonntag „sicher nicht der Favorit“. „Da werden wir uns ganz schön strecken müssen“, fügt Piepenhagen hinzu. Personalmäßig ist bei den Gästen keine große Verbesserung in Sicht: Dennis Köster fehlt angeschlagen, Pascal Sokolowski ist erneut arbeitsbedingt verhindert, Tobias Meyer ist im Urlaub. Die Zielsetzung sei es dementsprechend, einen Punkt mitzunehmen, was allerdings schon „schwer genug“ werde, so Holger Piepenhagen. Trotz dieser suboptimalen Vorzeichen macht der Trainer aber klar: „Wir fahren natürlich trotzdem hin, um unsere maximale Leistung abzurufen und wollen im Optimalfall einen Punkt mitnehmen!“

 

Blomberger SV II vs. TuS WE Lügde II

 Nachdem ihr Spiel gegen den BSV Müssen II am vergangenen Wochenende abgebrochen wurde, muss die TuS WE Lügde II nun beim bislang ohne Punktverlust dastehenden Blomberger SV II ran.

Dieser darf sich seit dem vergangenen Wochenende jedoch nicht mehr als „Spitzenreiter“ bezeichnen. Da man selbst aussetzte und der SV Diestelbruch-Mosebeck III einen 17:0-Kantersieg gegen den FC Lippe Detmold feiern durfte, setzte sich Di-Mo III vorübergehend an die Tabellenspitze. Nun will man sich gegen Lügde II die Tabellenspitze zurückerobern!

Bei Lügde waren die Ergebnisse zuletzt wechselhaft: Neben drei Siegen, unter denen auch ein Nichtantritt des Gegners gegen Schlangen III ist, gab es auch zwei Niederlagen. Nun kommt auf die Mannschaft von Trainer Tobi Jahn wohl die bislang härteste Aufgabe der Saison zu. „Das wird ein ganz harter Brocken für uns“, weiß auch Jahn. Der Blomberger SV II ist für ihn „ganz klarer Topfavorit auf den Aufstieg“. Trotzdem wolle man sich „nicht abschlachten lassen“ und „etwas Zählbares mitnehmen“, macht Jahn klar. Wie das gelingen soll? „Wir müssen eine mannschaftliche Leistung zeigen, um dagegenzuhalten und müssen da wirklich alles reinwerfen, um einen oder drei Punkte mitzunehmen!“ Mutige Zielsetzungen also bei der TuS WE Lügde II. Ob sie diese auch in die Tat umsetzen können, wird sich am Sonntag zeigen!

 

BSV Müssen II vs. TuS Eichholz-Remmighausen III

 Der BSV Müssen II will gegen den Tabellenletzten TuS Eichholz-Remmighausen III an seine zuletzt gute Form anknüpfen. Nachdem man bislang tatsächlich sechs Mal auswärts ranmusste, will man nun auch zu Hause punkten!

„Wir wollen unser erstes Heimspiel der Saison natürlich erfolgreich bestreiten“, kündigt Müssen II-Trainer Oliver Brinkmann an. Allerdings weiß Brinkmann, wie schwer sich seine Mannschaft mit Neuner-Teams wie der TuS Eichholz-Remmighausen III tut. Schon gegen die Neuner-Mannschaft der SG Belle-Cappel III hatte man lange enorme Probleme und kam erst spät zu einem 4:1-Sieg! „Dieses Mal wollen wir es besser machen“, so Brinkmann. Die Personallage bessert sich beim BSV Müssen II langsam, man müsse aber zunächst das Spiel gegen die SG Belle-Cappel II am Donnerstag abwarten, so Brinkmann zur Personalplanung. Dass seine Mannschaft als Favorit ins Spiel gehen wird, ist Brinkmann bewusst. Dennoch werde man den Gegner „definitiv nicht unterschätzen“.

Die TuS Eichholz-Remmighausen III geht wie in bislang jedem Spiel als Außenseiter in die Partie. Angesichts der Tabellensituation, wo man Eichholz III ohne Punkte als Tabellenletzter sieht, wird Eichholz III dem Gegner wohl nicht grade Angstfalten auf die Stirn zaubern…

 

SG Belle-Cappel II vs. FSV Pivitsheide II

 In einem Duell im Tabellenmittelfeld empfängt der Tabellensiebte SG Belle-Cappel II den Tabellenachten FSV Pivitsheide II. Beide Mannschaften konnten ihr letztes Spiel gewinnen – die SG Belle-Cappel II durfte einen 3:0-Auswärtssieg bei der SG Sabbenhausen-Elbrinxen II feiern, Pivitsheide II siegte gar mit 5:0 gegen die SG Istrup-Brüntrup II und holte damit den zweiten Sieg in Serie.

Mit einem Sieg gegen die SG Belle-Cappel II könnte man den Gegner in der Tabelle überholen, zudem ist man gegenüber der SG Belle-Cappel II und der sechstplatzierten TuS Horn-Bad Meinberg II noch zwei Spiele im Hintertreffen. Schafft es Pivitsheide, in der Tabelle einen Satz nach vorne zu machen? Gegenüber Lippe-Kick wollten sich beide Mannschaften nicht äußern.

 

FC Lippe-Detmold vs. FC Fortuna Schlangen III

Am vergangenen Wochenende durfte Fortuna Schlangen III mit einem 15:1 über die SF Berlebeck-Heiligenkirchen III den ersten Saisonsieg feiern, den man selbst bestreiten durfte. Nun hat BHK III jedoch zurückgezogen und Schlangen III steht weiterhin ohne einen selbst erspielten Sieg da. Die nächste Chance gibt es am Sonntag gegen den FC Lippe Detmold, der zuletzt nicht mehr überzeugen konnte.

„Die letzten Ergebnisse des Gegners waren ja nicht so dolle, von daher rechne ich uns da was aus“, sagt Schlangen III-Coach Jens Kempf in Anspielung auf die beiden letzten hohen Niederlagen des Gegners, der dabei 27 (!) Gegentore kassierte. Trotzdem warnt Kempf: „Aber in dieser Liga ist man immer gewarnt, da muss man vor jedem Gegner den nötigen Respekt haben!“. Diesen wird Schlangen haben. Dazu kommt noch ein weiterer möglicher Stolperstein für die Gäste: „Wir kennen den Platz, der ist schwer zu bespielen, da muss man erstmal seine Tore machen“, weiß Jens Kempf. Da man aber einen „vernünftigen Kader“ habe, bleibt die Zielsetzung bei Jens Kempf klar: „Wir wollen auswärts punkten!“.

Verhindern wollen wird dies der FC Lippe Detmold. Dieser würde sich momentan aber wahrscheinlich schon freuen, wenn das Ergebnis nicht erneut zweistellig wird. Mit 0:10 und 0:17 verlor Lippe Detmold seine beiden letzten Spiele und machte sich damit einen guten Saisonstart kaputt. Schafft Lippe es gegen Schlangen III, sich zu stabilisieren und an die Leistung in den vorherigen Spielen anzuknüpfen?

More in Kreisliga C2 Detmold

%d Bloggern gefällt das: