Connect with us

Kreisliga C2 Detmold

Vorberichte 5. Spieltag 18/19 C2 Detmold

Behält die SG Brakelsiek/Wöbbel II im Spitzenspiel gegen den BSV Müssen II ihre weiße Weste? Alles zum 5. Spieltag gibt‘s hier!

Topspiel in Brakelsiek!

Kreisliga C2 Detmold (kkv). Nachdem die Spieltags-Partien zuletzt auf die Woche verteilt waren, finden nun mal wieder alle acht Spiele klassisch am Sonntag statt. Das Topspiel des Spieltags steigt in Brakelsiek, wenn Tabellenführer SG Brakelsiek/Wöbbel II den Drittplatzierten BSV Müssen II empfängt.

Von Kolya Kleine-Vehn

 

SG Sabbenhausen-Elbrinxen II VS. SF Oesterholz-Kohlstädt II

Zunächst empfängt die SG Sabbenhausen-Elbrinxen II die SF Oesterholz-Kohlstädt II. Für beide Teams gab es am vergangenen Wochenende Niederlagen. Sabbenhausen verlor mit 2:4 gegen den Blomberger SV II, Oesterholz kassierte gegen den SV Diestelbruch-Mosebeck III eine 1:2-Niederlage.

Als „starken Gegner“ bezeichnet Sabbenhausen-Trainer Holger Piepenhagen die Gästemannschaft und ergänzt: „Auch wenn ihre Ergebnisse bisher nicht alle gut waren, sind wir gewarnt!“ Trotzdem wolle man das Spiel beim Sportfest in Sabbenhausen „gern siegreich gestalten“. Mit der Leidenschaft und Laufbereitschaft seiner Truppe in der Vorwoche ist er zufrieden, nun soll es auch „spielerisch noch ein bisschen mehr“ werden. „Dann“, so fügt Piepenhagen hinzu, „könnte es klappen!“

„Die letzten Ergebnisse lesen sich nicht schlecht“, sagt Oesterholz-Kicker Rene Nowak über den kommenden Gegner. Beim 2:4 in der Vorwoche holte Sabbenhausen nämlich immerhin zwischenzeitlich einen 0:2-Rückstand auf, im Spiel davor gab es einen 6:1-Sieg gegen die SF Berlebeck-Heiligenkirchen III. Aus diesem Grund müsse man Respekt vor dem Gegner haben, so Nowak.

Personell sieht es am Sonntag bei den Gästen „nicht so rosig“ aus: „Ein paar Verletzte sind dazu gekommen. Und Sonntag um 12 Uhr ist bei der doch etwas längeren Anreise nicht die beste Anstoßzeit“, erklärt Nowak. Deshalb wird sich erst im Laufe der Woche entscheiden, wer Sonntag dabei sein wird. Trotzdem kündigt er an: „Wir wollen alles raushauen und am besten was aus Sabbenhausen mitnehmen!“ Dies werde „schwer genug.“

 

SG Belle-Cappel III VS. TuS Horn-Bad Meinberg II

Nachdem die Drittvertretung der SG Belle-Cappel am vergangenen Wochenende gegen Fortuna Schlangen III aufgrund zu weniger Spieler nicht antreten konnte, kehrt man nun gegen die TuS Horn-Bad Meinberg II auf den Platz zurück.

„Ich schätze Horn Bad Meinberg II als starken Gegner ein, da ich sie aus der letzten Saison kenne. Es ist sehr unangenehm, gegen sie zu spielen, da sie um jeden Ball kämpfen“, beschreibt Andreas Schnittcher von der SG Belle-Cappel III den kommenden Gegner. Man selbst nehme sich wieder zum Ziel, „mindestens einen Punkt“ aus dem Spiel mitzunehmen.

Da man durch den Nichtantritt am vergangenen Wochenende quasi spielfrei hatte, konnte die SG Belle-Cappel III ihre Akkus nun etwas aufladen. „Wir können aus dem Vollen schöpfen“, verrät Andreas Schnittcher. Ken Steinhage und Dustin Abelshausen sollen vorne für Torgefahr sorgen, hinten wird „Langzeit Kreisliga-Profi“ und Kapitän Carsten Huneke den Laden dichthalten, um eine Gegentor-Flut wie beim 6:6 gegen Lippe Detmold zu vermeiden!

Auch wenn Sebastian Budde von der TuS Horn-Bad Meinberg II den Gegner nicht einschätzen kann, soll ein Sieg her: „Unser Ziel ist es, drei Punkte zu holen!“, kündigt Budde an. Am letzten Spieltag ging Horn-Bad Meinberg II recht chancenlos mit 0:6 gegen Tabellenführer SG Brakelsiek/Wöbbel II unter, womit man auf Platz zwölf abrutschte. Nun soll nach zwei Niederlagen in Serie mal wieder ein Sieg her!

 

SG Brakelsiek/Wöbbel II VS. BSV Müssen II

Das erste Spitzenspiel der Saison gibt es am Sonntag, wenn der Tabellenführer SG Brakelsiek/Wöbbel II den Drittplatzierten BSV Müssen II empfängt.

„Der Gegner ist für uns natürlich neu, aber allein der Blick auf die Tabelle verrät, dass es schwer wird!  Sie hatten gute Gegner bisher und trotzdem haben sie neun Punkte“, analysiert Julian Kriete, Betreuer der SG Brakelsiek/Wöbbel II. Deshalb erwartet er „ein ganz enges Spiel.“ An Selbstbewusstsein dürfte es den Gastgebern jedoch nicht mangeln: Alle vier Spiele wurden bislang gewonnen, bei einer Tordifferenz von 23:0 (!) Toren!

Personell ist beim Tabellenführer „alles im Lot“, man werde mit „14 motivierten Spielern“ antreten, so Kriete. Auch die Zielsetzung ist klar bei den Gastgebern: „Wir möchten natürlich Zählbares rausholen. Wir spielen zu Hause und gehen in jedes Spiel mit dem Ziel, zu gewinnen!“, so Kriete. Am Sonntag soll dann Sieg Nummer fünf her, am liebsten wieder ohne Gegentor!

„Brakelsiek ist erster in der Tabelle mit null Gegentoren, ich denke, das sagt alles aus“, verrät Müssen II-Trainer Oliver Brinkmann zum Gegner, der für ihn momentan neben dem Blomberger SV II „erster Kandidat für den Aufstieg in die B-Liga“ ist. Für seine Mannschaft werde es demnach ein hartes Stück Arbeit, überhaupt etwas mitzunehmen! „So wie ich es gehört habe, ist es eine sehr spielstarke und läuferisch sehr gute Truppe. Mal gucken, ob wir mithalten können!“, fügt er hinzu.

Gegen diese muss Brinkmann Stand jetzt auf einige angeschlagene Spieler verzichten, zudem fehlt ein Spieler wegen einer Rotsperre. „Trotzdem werden wir mit Ehrgeiz an die Sache rangehen!“, will sich Brinkmann von den Umständen nicht unterkriegen lassen.

Man wolle versuchen, „dem Gegner das Leben so schwer wie möglich zu machen.“

 

TuS Eichholz-Remmighausen III VS. SF Berlebeck-Heiligenkirchen III

Mit dem TuS Eichholz-Remmighausen III und den SF Berlebeck-Heiligenkirchen III treffen zwei Mannschaften aus dem Tabellenkeller aufeinander. Eichholz III ist mit null Punkten Letzter, BHK III mit einem Punkt Vorletzter. Beide hoffen nun auf den ersten Saisonsieg!
Während bei der neu gegründeten Drittvertretung der TuS Eichholz-Remmighausen wohl jeder Punktgewinn eine Überraschung werden durfte, hatte man sich bei den SF Berlebeck-Heiligenkirchen III doch vor der Saison das durchaus ehrgeizige Ziel gesetzt, deutlich besser abzuschneiden, als in der Vorsaison. Um dieses Ziel zu erreichen, sollten die Gäste jetzt langsam liefern! Beide Teams wollen sich bei Lippe-Kick nicht zum Spiel äußern.

 

TuS WE Lügde II VS. FC Fortuna Schlangen III

Die TuS WE Lügde II durfte zuletzt über einen 4:3-Sieg gegen die SF Berlebeck-Heiligenkirchen III jubeln, am Freitag folgte dann ein 13:1 beim FC Lippe Detmold. Gegen Fortuna Schlangen III will man den Aufwärtstrend bestätigen.

Den Gegner kann Lügde II-Trainer Tobias Jahn nur schwer einschätzen, auch die Personalsituation bleibt vorerst unklar. „Das ist ja bei uns leider immer das Gleiche“, merkt Jahn an. Zunächst steht für Lügde II am Freitag das Spiel gegen den FC Lippe Detmold an, mit nur zwei Tagen Pause könnten die Beine demnach am Sonntag schwer sein. Der Gegner Schlangen III sei bislang allerdings „komplett unter seinen Möglichkeiten geblieben“, deshalb ist man in Lügde gewarnt.

In diesem Punkt wird Jahn auch Schlangen II-Trainer Jens Kempf zustimmen. Auch er kann den kommenden Gegner „überhaupt nicht einschätzen“, da man bislang noch nie auf Lügde traf.  Die Anstoßzeit am Sonntag um 13.00 Uhr sei für seine Jungs aufgrund der Kirche „sehr schwierig“. Deshalb kann Kempf personaltechnisch bislang nur schwer planen. „Ich hoffe, dass unser Kader für einen Auswärtspunkt reicht“, lautet deshalb seine vorsichtige Zielsetzung.

 

FSV Pivitsheide II VS. Blomberger SV II

 Der FSV Pivitsheide II will gegen den Blomberger SV II eine Antwort auf zuletzt zwei Niederlage in Serie geben. Am Dienstag gab es eine 1:3-Niederlage gegen den BSV Müssen II.

„Wir denken, dass es eine sehr schwere Partie wird und versuchen, uns so gut wie möglich in der kleinen Regenerationsphase auf das nächste Spiel vorzubereiten“, so Pivitsheide II-Betreuer Manuel Niemeyer. Die Zielsetzung sei es natürlich wie vor jedem Spiel, die drei Punkte zu holen. „Ansonsten sollte man direkt zu Hause bleiben“, will sich Niemeyer von den Niederlagen nicht unterkriegen lassen. Personell muss Pivitsheide weitere Ausfälle verkraften. „Bedrohlich ist dies aber nicht“, relativiert der Betreuer.

„Wir wollen das Spiel auf jeden Fall gewinnen“, kündigt auch Blomberg II-Trainer Andreas Massold an, fügt aber hinzu: „Wir wissen auch, dass wir einen harten Brocken vor der Brust haben.“ Die Qualität des Gegners ist Massold bekannt, bereits in der Sommervorbereitung trafen beide Teams aufeinander. Hier gab es einen knappen 2:1-Sieg für Blomberg.

Personell kann Massold am Sonntag mit einem vollen Kader planen: „Unser Kader ist so gut wie vollzählig“, kündigt der Trainer an. Anstoß ist um 15.00 Uhr in Pivitsheide.

 

SV Diestelbruch-Mosebeck III VS. SG Istrup-Brüntrup II

Der SV Diestelbruch-Mosebeck III kann die SG Istrup-Brüntrup II am Sonntag selbstbewusst empfangen, schließlich wurden die letzten zwei Spiele gewonnen. Der Lohn ist vorerst Platz vier. Nun soll der dritte Sieg in Folge her! Allerdings war man erst am Mittwoch beim 2:0-Sieg gegen Fortuna Schlangen III im Einsatz, sodass den Gastgebern die Frische etwas fehlen könnte. Nun wird es die Aufgabe der Trainer Markus Janzen und Torsten Kruel sein, die letzten Prozente aus der Mannschaft rauszukitzeln!

Die SG Istrup-Brüntrup II durfte am vergangenen Wochenende einen 4:1-Derbysieg gegen die SG Belle-Cappel II feiern. Deshalb kündigt Spielertrainer Christian Deneke an: „Wir wollen natürlich am Dörenwald punkten!“ Einen Extra-Motivationsschub gibt es für Istrup noch dazu: Bei einem Sieg könnte man am Gegner vorbeiziehen. „Es wird aber sehr schwer, da Diestelbruch gut in die Saison gekommen ist und den einen oder anderen älteren, aber guten Kicker ins Feld schicken wird“, lautet Denekes Gegnereinschätzung.

Verzichten muss „CD9“ allerdings erneut auf Vincent Wippich, der sich auf Schalke das Bundesligaspiel gegen Hertha BSC angucken wird, sowie Istrups „Gehirn“ im Mittelfeld, Malte Körber, der sich im Urlaub befindet. Dazu fällt Kapitän Stefan Mühlenbernd mit einer Bänderverletzung für vier Wochen aus. Trotz der angespannten Personallage ist sich Deneke sicher: „Wenn wir das Spiel so angehen, wie das Derby letzten Sonntag, dann wird für uns sicher was Zählbares herausspringen!“

 

SG Belle-Cappel II VS. FC Lippe Detmold

Für die SG Belle-Cappel II geht es nach der 1:4-Niederlage gegen die SG Istrup-Brüntrup II am vergangenen Wochenende um Wiedergutmachung. Diese soll gegen den FC Lippe Detmold gelingen.

Die Zielsetzung der Gastgeber sei es ganz klar, „die drei Punkte zu Hause zu behalten“ und dafür wolle man alles tun, so Patrick Bartusch, Trainer der SG Belle-Cappel II.

Personell kann man gegenüber der Vorwoche aus dem Vollen schöpfen und will den Zuschauern nun ein gutes Spiel zeigen. „Die Truppe wird versuchen, von Anfang an zu zeigen, wer Herr im Stadion ist!“, kündigt Bartusch an. Zum Gegner wagt er jedoch keine Prognosen: „Lippe Detmold ist eine Wundertüte, bis auf wenige Ausnahmen haben sie jedes Jahr eine andere Truppe.“

In der Tat ist Lippe Detmold immer für eine Überraschung gut. Im Vorjahr gab es größtenteils hohe Niederlagen und am Ende den letzten Platz. In diesem Jahr steht bislang ein spektakuläres 6:6-Unentschieden sowie ein 7:1-Sieg. Mit einem Punktgewinn am Sonntag würde man die Punkteausbeute aus der gesamten letzten Saison (vier Punkte) bereits übertreffen!

 

More in Kreisliga C2 Detmold

%d Bloggern gefällt das: