Connect with us

Kreisliga A Detmold

Vorbericht Aufstiegsrunde TuS WE Lügde vs. FC Fortuna Schlangen

Die Spannung spitzt sich zu, wenn Schlangen am Sonntag um 16.15 Uhr Lügde empfängt.

Fortuna: Ohne Seehrich in die Aufstiegsrunde

Kreisliga A Detmold (hk). Wenn es, wie unter anderem in der Bundesliga, um die Tordifferenz gegangen wäre, würde Lügde wohl auf Mallorca weilen, Sangria per Strohhalm aus Eimern konsumieren – und den Bezirksliga-Aufstieg feiern. Mit deutlichem Abstand hat sich die Westfälische Eiche, die wie ebenfalls Schlangen und Hiddesen/Heidenoldendorf nur sechs ihrer 30 Saisonspiele nicht hat gewinnen können, an die Spitze gesetzt. Da bei Punktgleichheit aber Entscheidungsspiele festgelegt sind, kommt es nun zur Aufstiegsrunde mit diesem Trio. Einige szenekundigen Beobachter waren etwas verwirrt, dass diese Partien nicht auf neutralem Platz stattfinden. Im Lippe-Kick-Gespräch erklärt Detmolds Kreisboss Gottfried Dennebier aber: „Warum sollen andere Vereine bei dieser Konstellation mit einem Heimspiel belohnt werden? Bei einem echten Endspiel wäre dies so passiert. So aber habe ich festgelegt, dass jede Mannschaft ein Heimspiel hat, was ich am fairsten finde“, lautet seine Erklärung. Maximilian Dolch ist der Schiedsrichter, ihm assistieren Florian Engelke und Thorsten Pölert an der Seitenlinie.

 

Von Henning Klefisch

 

75 Punkte bei einem Torverhältnis von 110:25 ist eine äußerst starke Bilanz, die aber nicht zum direkten Bezirksliga-Aufstieg ausgereicht hat. Dennoch erklärt Fortuna Schlangen-Betreuer Jens Riepenhausen bei Lippe-Kick: „Die Mannschaft hat bis hierhin eine gute Saison gespielt. Mit mehr Geschlossenheit hätte man es vorher entscheiden können.“ Es hat an der konstanten Form gehapert, hätte es der Spitzenreiter vorzeitiger entscheiden können. Die Freude überwiegt, wie auch er erkannt hat: „Aber trotzalledem haben wir mit nur einer Niederlage eine überzeugende und gute Rückrunde gespielt. Die beiden Gegner aus Lügde und Hiddesen-Heidenoldendorf haben auch konstante Leistungen gezeigt. Und sind somit auch verdient in der Aufstiegsrunde dabei“, darf sich der neutrale Fußball-Fan auf spannende Spiele freuen, in der jedes Team seine Qualitäten besitzt. Die Analyse, vorgenommen von FC-Coach Uwe Hohnhold, hat bereits stattgefunden,

Jens Riepenhausen

ist dabei auch ein Matchplan erarbeitet worden, „wie wir Lügde in Verlegenheit bringen möchten“, verrät Riepenhausen. Die Möglichkeit der präzisen Gegneranalyse gab es doch am vergangenen Mittwoch beim Kreispokalfinale in der Nachbarschaft in Oesterholz. Dort verlor die Westfälische Eiche nach einem tollen Kampf mit 4:5 nach Verlängerung dem Post TSV Detmold. Worauf kommt es an? „Wir müssen druckvoll unser gutes Kombinationsspiel durchbringen. In so einem Spiel wird es nicht viele Chancen geben“, befürchtet Riepenhausen, der auf einen sorgfältigen Umgang seiner Schützlinge mit den Torchancen hofft. Da er beide Teams als gleichstark einschätzt, rechnet er mit der Tagesform, die ausschlaggebend sein wird. „In der Vergangenheit waren es immer enge, brisante Spiele gegen Lügde, aber faire Spiele“, wird das anstehende im Kampf um das Bezirksliga-Ticket wohl außerordentlich erkämpft sein.

Andreas Hoffmann

Dass Offensiv-Virtuose Arne Seehrich in diesem wichtigen Spiel ausfällt, ist bitter, plagt er sich doch mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel herum. Auch Bastian Tracht und Tim Wiegel fehlen. Bis auf dieses Trio kann Hohnhold auf den kompletten Kader setzen. Der FC-Betreuer: „Wir fiebern auf den Sonntag zu und wollen dreifach punkten. Und eine gute Ausgangslage schaffen“, sind diese Ambitionen sehr leicht verständlich. Einen echten Favoriten ausfindig zu machen, wird schwer sein, gab es jeweils ein 1:1 in den beiden Aufeinandertreffen. Auch TuS WE Lügde-Coach Andreas Hoffmann glaubt: „Beide Teams spielen auf dem gleichen Niveau und kennen sich inzwischen sehr gut. Die Qualität von Schlangen ist unbestritten.“ Spannung ist ein ganz wichtiges Element in diesem Finalmatch, mutmaßt Hoffmann: „Es wird ein hochinteressantes Spiel, in dem Kleinigkeiten entscheiden werden.“ Erst am Samstag benennt Hoffmann seinen endgültigen Spieltagskader. Ein klarer Ausfall ist schon zu beklagen. Es geht um Lukas Nöltker. Er hat sich im Pokalfinale an der Stirn verletzt, musste ins Krankenhaus, wo er mit mehreren Stichen genäht worden ist. Lippe-Kick wünscht ihm gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Autohaus Stegelmann

Schiewe

Concordia

Vogt Reisedienst GmbH

Sport Wilkening

Fahrschule Isaak

More in Kreisliga A Detmold

%d Bloggern gefällt das: