Connect with us

Kreisliga C1 Detmold

Kreisliga C1 Detmold – Vorberichte 4. Spieltag 19/20

Drei Spieltage sind in der Kreisliga C1 Detmold vergangen und bisher haben sich fünf Teams noch keine Blöße gegeben. Wird das auch am 4. Spieltag der Fall sein?

 

Remmighausen III betritt den Ring und Hagen-Hardissen ist zurück

Kreisliga C1 Detmold (kr.) Der vierte Spieltag ist unterteilt in 13:00 Uhr- und 15:00 Uhr-Spiele. Die folgenden fünf Partien finden um 13:00 Uhr statt. Als erste Begegnung auf dem Plan steht das Spiel zwischen TuRa Heiden II und der Neuner-Mannschaft von Pivitsheide III. Die Sportgemeinschaft aus Kachtenhausen-Helpup II empfängt das Überraschungsteam Augustdorf III. Als nächstes Spiel auf der Liste steht die Partie zwischen dem neuen Tabellenführer FC Cavo Lage e.V. und SC Türkgücü Detmold II an. Ein echtes Kellerduell erwartet uns in Remmighausen. Der 13te TuS Eichholz Remmighausen II heißt den 15ten aus Lippe Detmold (9er) willkommen. An diesem Spieltag greift auch endlich die Drittvertretung des TuS Eichholz-Remmighausen ins Geschehen ein. Man fährt zur zweiten Mannschaft vom RSV Hörste. Die letzten drei Begegnungen des Spieltags finden jeweils um 15:00 Uhr statt. Die SG Hiddesen Heidenoldendorf III fährt zum Auswärtsspiel nach FSG Waddenhausen-Pottenhausen. SG Klüt-Wahmbeck trifft auf SV Eintracht Jerxen-Orbke II und den „Abschluss“ des Tages macht Hagen-Hardissen, die weiterhin die volle Punktausbeute auf Plan stehen haben und Daheim den BSV Müssen II willkommen heißen.

 

Von Kevin Richardt

 

TuRa Heiden II vs. SuS Pivitsheide III (9er)

TuRa Heiden II ist eins der fünf Teams, das noch keine Punkte liegen gelassen hat. Hier gilt es anzuknüpfen: „Wir wollen auf jeden Fall die nächsten drei Punkte einfahren, um uns in der Tabelle oben festzusetzen“, erklärt Abwehrchef Martin Böddeker, TuRa Heiden III, dem Lippe-Kick-Reporter. Für die nötige Stimmung sorgt das anstehende Dorffest: „In Heiden ist außerdem dieses Wochenende Sportfest, daher hoffen wir natürlich auf volles Haus und ein gutes Fußballspiel.“ Die Personaldecke der Gastgeber verbessert sich auch stetig zum Erfreuen Böddekers: „Wir werden auf jeden Fall alles raushauen, um die drei Zähler zu holen. Passenderweise entspannt sich dazu auch langsam die Kadersituation. Daher bin ich guter Dinge, dass wir die Wiese beim Abpfiff als Sieger verlassen.“

 

Anpfiff ist um 13:00 Uhr an der Rotenberg Kampfbahn. Murat Sezgin wird diese Partie leiten.

 

SG Kachtenhausen-Helpup II vs. FC Augustdorf III

Ein kleines Topspiel erwartet uns in Helpup. Kachtenhausen hat letzte Woche das erste Mal in dieser jungen Saison Punkte liegen gelassen und freut sich auf die Gäste aus Augustdorf. „Hinter uns liegt eine intensive Trainingswoche. Nachdem wir das letzte Spiel 5:3 verloren haben, wurde im Training an der Kondition, sowie Abschlussstärke gearbeitet“, lässt Felix Hoffmann, Spieler von SG Kachtenhausen-Helpup II, die Trainingseinheiten Revue passieren. Vor dem Gegner warnt Hoffmann indes, weiß aber auch, um die Stärken seines eigenen Teams: „Augustdorf III hat mit neun Punkten einen sehr guten Saisonstart hingelegt, jedoch müssen wir uns mit sechs Punkten aus drei Spiele sicherlich nicht verstecken.“ Auch die Kaderdecke und die Einstellung des Teams stimmen den jungen Spieler optimistisch: „Wir werden mit einem breiten Kader in das Heimspiel gehen und versuchen nochmal eine Schippe draufzulegen, damit wir unseren Gästen aus Augustdorf die drei Punkte abknöpfen können. Dass wir die Moral besitzen, nach einem Rückstand nochmal zurück zu kommen, haben wir letztes Wochenende bewiesen.“ Die Gastgeber glichen letztes Wochenende gegen Hiddesen-Heidenoldendorf dreimal aus. „Die Priorität am Sonntag muss es also sein, individuelle Fehler in der Verteidigung zu vermeiden und vorne noch häufiger den Torabschluss zu suchen. Sollte uns das gelingen, wird das Duell am Sonntag eine spannende und wahrscheinlich auch knappe Angelegenheit“, analysiert Hoffmann.

 

Für seinen Gegenüber, Malte Kiel, Spielertrainer von FC Augustdorf III, sieht die Sache ähnlich aus: „Wir erwarten ein schweres Spiel in Helpup. Ich schätze Helpup als einen ernstzunehmenden Gegner ein, der uns vor viele schwere Aufgaben stellen wird.“ Trotz einiger Ausfälle bereitet die Personalsituation Kiel keine großen Sorgen: „Leider fallen bei uns verletzungsbedingt fünf Spieler aus. Ich bin aber optimistisch, dass wir dies als Team gut hinbekommen werden. Letztes Wochenende hat mir gezeigt, dass wir mit spontanen Umstellungen klarkommen.“ Auch der Toptorjäger selbst wird fehlen: „Ich bin leider nicht vor Ort. Ich werde aber von unserem Co-Trainer und Manager, Niklas Gronmeyer, sicherlich super gut vertreten.“ Kiel ist wie immer positiv gestimmt und freut sich auf die Partie: „Ich hoffe, dass wir etwas Zählbares mitnehmen und drücke meinen Jungs fest die Daumen.“

 

Ob der FCA tatsächlich etwas Zählbares mitnimmt, oder ob die Sportgemeinschaft den nächsten Dreier einfahren kann, erfahren wir ab 13:00 Uhr am Sportpark Helpup-Rasenplatz. Schiedsrichter ist Hüseyin Igrek.

 

FC Cavo Lage vs. SC Türkgücü Detmold II

Ein weiteres interessantes und spannendes Spiel bestreiten der FC Cavo Lage und SC Türkgücü Detmold II. Lage ist aufgrund des Torverhältnisses und des zusätzlichen Spiels neuer Tabellenführer. Das ist der eigene Anspruch des neuen Vereins und Djar Guro, Betreuer und Pressesprecher von Cavo, will das auch Woche für Woche unter Beweis stellen: „Ob wir auf dem Papier als Favorit in dieses Spiel gehen, ist uns egal, denn das was auf dem Platz passiert, zählt.“ Die Gäste sind dem Pressesprecher noch gut im Gedächtnis geblieben: „Türkgücü Detmold kenne ich vom letzten Jahr. Sie haben einige gute Kicker in ihren Reihen und können immer gefährlich werden.“ Nach dem Pokalspiel in der Woche hat Cavo Zusatzminuten in den Knochen. „Wir werden leider weiterhin aus Verletzungsgründen auf einige Spieler verzichten müssen. Aber wir werden, so gut wie möglich, jede Position besetzen und somit eine starke Mannschaft aufs Feld bringen“, erklärt Guro und verweist auf die Spielstätte: „Das Heimrecht für das Spiel wird getauscht. Somit spielen wir zu Hause, was natürlich auch ein Vorteil für uns ist. Auf ein faires Spiel!“

 

Gürhan Korkmaz, Betreuer von SC Türkgücü Detmold II, will mit seinem Team gegen Lage wieder drei Punkte einfahren: „Mit Cavo Lage haben wir es mit einem Gegner zu tun, der bisher gezeigt, dass er Fußball spielen kann. Dementsprechend ist auch Respekt da. Aber wir wollen nach den zwei knappen Niederlagen zuletzt die nächsten Punkte holen. Wir werden unseren Gegner nicht unterschätzen und uns gut auf das Spiel vorbereiten.“ Der letztliche Kader für das anstehende Spiel wird sich aus Türkgücüs Sicht kurzfristig zusammenstellen. „Einige weitere Urlauber kehren zurück und bieten uns weitere Optionen an. Allein unser Spieler, Markus Bohne, wird aufgrund einer schweren Knieverletzung, die er sich in der Vorbereitung zugezogen hat, langfristig fehlen“, so Korkmaz.

 

Detlev Mönnich wird diese Partie um 13:00 Uhr am Sportzentrum Werreanger anpfeifen.

 

TuS Eichholz-Remmighausen II vs. FC Lippe Detmold (9er)

Die Gastgeber aus Eichholz-Remmighausen hatten einen schwierigen Start in diese Saison. Nach drei Spielen steht man mit 0 Punkten und einem Torverhältnis von -14 da. Für Wiederkehrer Serkan Altunbas, Coach des TuS Eichholz-Remmighausen II, ist das alles andere als zufriedenstellend: „Um ein wenig mit Zahlen zu spielen: Nach drei Spielen haben wir ein Torverhältnis von 3:17. In der Rückrunde der letzten Saison haben wir nach 15 Spielen ein Torverhältnis voon 35:21 vorweisen können. Allein an diesen Zahlen kann man erkennen, was während meiner Abwesenheit nicht geklappt hat.“ Geht es nach dem ehrgeizigen Coach, sind die drei Punkte Pflicht: „Wir wollen nicht nur am Sonntag gewinnen, sondern müssen. Da ist die Mannschaft gefordert. Die Leistung, die in den letzten Spielen abgelegt wurde, spiegelt nicht das wider, was wir können bzw. die Mannschaft kann und bereit ist zu leisten.“ Nichtsdestotrotz warnt Altunbas vor den Gästen: „Wir werden das Spiel nicht auf die leichter Schulter nehmen. Mit dem FC kommt eine erfahrene Mannschaft, die das 9er-System gut beherrscht. Daher müssen wir eine gute Leistung zeigen und uns die Punkte erarbeiten.“

 

Schiedsrichter für diese Partie ist Jannik Simon und Anpfiff ist um 13:00 Uhr am Sportplatz in Remmighausen.

 

RSV Hörste II vs. TuS Eichholz-Remmighausen III (9er)

Spricht man Hane Younes, Trainer des RSV Hörste II, zum anstehenden Spiel an, wird schnell klar, dass die Gäste aus Remmighausen in dieser Liga noch ein unbeschriebenes Blatt sind: „Ich kann die Dritte von Eichholz-Remmighausen überhaupt nicht einschätzen, weil sie noch kein Spiel gemacht haben. Für uns ist jedoch wichtig, dass wir im Spielfluss bleiben. Wir werden das Spiel seriös angehen.“ Die Personalsituation der Gastgeber gestaltet sich momentan auch etwas kompliziert: „Malte Franzisket ist noch immer verletzt. Mirko Eggebrecht ist höchstwahrscheinlich krank, jedoch kommt Mark Bartkowiak zurück.“

 

Für die Gäste ist es das erste Spiel der Saison. Im Lippe-Kick-Gespräch verrät Mohamed Ali Ben Ayed, sportlicher Leiter der TuS-Jugend, wie die Zielsetzung vor dem Spiel aussieht: „Wir versuchen jedes Spiel mit viel Spaß und Zusammenhalt positiv zu gestalten. Wir sind eine dritte Mannschaft, wo viele den Sprung in die Erste oder Zweite nicht schaffen, aber spielen wollen. Das wollen wir jedem ermöglichen.“ Mit dem RSV Hörste II trifft man auf den Zehnten der Liga. „Der Gegner ist für uns schwer einzuschätzen. Wir wissen nie, wie eine Reserve auftritt. Personell kann von der Ersten immer etwas runterkommen. Wir müssen auf uns gucken“, erklärt der sympathische Kicker der Gäste. „Personell ist es bei uns so, dass uns noch mehrere Spieler fehlen. Wir bestreiten am Sonntag das erste Spiel. Es war Urlaubszeit. Die Truppe muss sich finden. Das wird eine Zeit brauchen. Wir wollen schauen, dass wir ein gutes Spiel machen, sich keiner verletzt und alle Spaß haben“, zeigt Mohamed Ali Ben Ayed auf.

 

Anpfiff ist um 13:00 Uhr am Sportplatz in Hörste. Hartmut Tegeler wird diese Begegnung leiten.

 

FSG Waddenhausen-Pottenhausen vs. SG Hiddesen-Heidenoldendorf III

„Am Sonntag spielen wir also gegen Waddenhausen und natürlich wollen wir die Siegesserie fortführen. Zu Waddenhausen kann ich eigentlich nur sagen, dass der Platz immer in einem schlechten Zustand ist und uns immer sehr große Mühe bereitet“, erklärt Michael Blanke, Trainer von SG Hiddesen-Heidenoldendorf III, dem Lippe-Kick-Reporter und führt aus: „Ich hoffe mal, dass er einigermaßen gut zu bespielen ist.“ Nichtsdestotrotz ist man in Heidenoldendorf nicht vor dem Platz, sondern auch vor dem Gegner gewarnt: „Waddenhausen hat letzte Saison ganz gut abgeschnitten und wir sind natürlich gewarnt. Dennoch hoffe ich, dass wir die drei Punkte mit nach Hause nehmen.“

 

Altunbas Birol pfeift diese Partie um 15:00 Uhr am Sportplatz in Pottenhausen an.

 

SG Klüt-Wahmbeck vs. SV Eintracht Jerxen-Orbke II

Nach einem miserablen Start für den B-Liga-Absteiger setzt man in Klüt-Wahmbeck alles daran, die Eintracht aus Jerxen-Orbke zu schlagen. „Ich schätze die Jerxer als ein spielstarkes Team ein. Sie haben einige gute Kicker in ihren Reihen. Allerdings wollen wir unsere ersten Punkte holen und das am liebsten dreifach. Gerade im Heimspiel sind wir gewillt, eine Leistungssteigerung im Vergleich zum letzten Spiel zu zeigen“, so Lars Stöffgen, Spieler von Klüt-Wahmbeck, und verweist auf die Trainingswoche: „Wir sind gut vorbereitet und wollen punkten.“

 

Anstoß ist um 15:00 Uhr am Rudolf-Harbig Stadion. Hans-Jürgen Sporkmann ist der Unparteiische.

 

SpVg Hagen-Hardissen vs. BSV Müssen II

Der Tabellenfünfte hatte letztes Wochenende spielfrei und konnte sich in der Woche in der ersten Runde des Detmolder Kreispokals gegen Horn-Bad Meinberg im Elfmeterschießen durchsetzen. Spricht man mit Julian Krein, Spieler von SpVg Hagen-Hardissen, wird deutlich, dass die Gastgeber jede Partie mit Ernsthaftigkeit Selbstvertrauen angehen: „Müssen II war letzte Saison in der anderen Gruppe aktiv. Daher fällt mir die Analyse schwer, da wir keinen direkten Vergleich haben. Jedoch ist Müssen im Seniorenbereich mit vielen guten Spielern unterwegs, die logischerweise nicht alle in der 1. Mannschaft spielen, sodass davon auszugehen ist, dass sie Spieler in ihren Reihen haben, die in der Regel auch in der 1. Mannschaft eine Rolle spielen können.“ Die Gäste stehen aktuell auf Rang 11 mit 3 Punkten und einem Torverhältnis von 4:6. „Sie haben das erste Spiel unglücklich gegen Kachtenhausen verloren. Dann haben sie überraschenderweise WaPo geschlagen, eine Truppe, die letzte Saison oben mitgehalten hat. Und dann gegen Heiden verloren, wobei vermeintlich das unkooperative Verhalten von Heiden in Bezug auf die Verschiebung des Spiels, wegen des Ortsfests seinen Anteil hatte“, analysiert Krein. Die Devise vor dem Spiel ist für die Gastgeber letztlich klar: „Wir freuen uns, endlich in der Liga wieder aktiv zu sein und haben die klare Marschroute, das Spiel zu dominieren und die nächsten drei Punkte zu holen.“

 

Der Unparteiische Achim Jelitko wird diese Partie ab 15:00 Uhr am Sportplatz in Hagen leiten.

Altekrüger

Schülerhilfe

Barbara Walker Kinderbücher

More in Kreisliga C1 Detmold

%d Bloggern gefällt das: