Connect with us

Kreisliga C2 Lemgo

SG Leese/Hörstmar/Lieme III – Die Überraschungsmannschaft

Die SG Leese/Hör/Lie III ist die Überraschung der Kreisliga C2 Lemgo und gehört zum Kreis der Aufstiegskandidaten. Coach Patrick Barkei äußert sich dazu.

 

 

Barkei: „Ist kein richtiger Sonntag, wenn man keinen Fußball spielen kann“

Kreisliga C2 Lemgo (ab). Wer hätte damit gerechnet? Die SG Leese/Hörstmar/Lieme III, eine Mannschaft, die vor der Saison neu zusammengestellt wurde, ist die Überraschungsmannschaft der Kreisliga C2 Lemgo. Eine gute Mischung aus Spielern des BSV Leese, der zweiten Mannschaft des BSV und einigen externen Zugängen, zu denen die Stammkräfte Rick Rüther, seines Zeichens bester Torjäger der Liga, und Leon-Marius Winter gehören. Dass man nach acht Spielen noch ungeschlagen ist, überrascht aber selbst Coach Patrick Barkei.

 

Der Bericht wird Ihnen präsentiert von:

 

Von André Bell

 

Dem einzigen anderen ungeschlagenen Team der Liga, dem TuS RW Grastrup-Retzen II, trotzte die SG am dritten Spieltag ein 2:2-Unentschieden ab. Auswärts. Und auch darüber hinaus hat die SG glänzen können, wie beim 6:0 bei Union Entrup II, beim 4:1 gegen den Tabellendritten Lockhausen II. Nach sieben Spiel lag die SG Leese/Hörstmar/Lieme III sogar an der Tabellenspitze. Klar, dass Coach Patrick Barkei (Bild rechts) „mit der ersten Saisonhälfte mehr als zufrieden“ ist. Seine Mannschaft ist zum Zeitpunkt der Unterbrechung „weitergekommen, als einige dachten.“ Als Barkei im Sommer 2020 die dritte Mannschaft der SG übernommen hat, war die Aufgabe von ihm und seinem Co-Trainer Tom Oertel, ein „wettbewerbsfähiges Team“ auf die Beine zu stellen. „Das ist uns rückblickend wohl gelungen“, urteilt Barkei. „Wir sind sehr stolz auf unsere Jungs und auf das, was sie bis jetzt geleistet haben und hoffen, dass wir in der Konstellation weitermachen dürfen.“

 

Barkei fordert noch mehr Torgefahr

Die Ansprüche sind hoch: „Etwas Luft nach oben erhoffe ich mir noch von unserer Chancenverwertung.“ Das sagt der Coach der Mannschaft, die die beste Offensive der Liga stellt und im Schnitt vier Tore pro Spiel erzielt. So, oder sogar noch besser, soll es bald wieder losgehen. „Ich hoffe einfach nur, dass es so schnell wie möglich wieder losgeht und ich denke, da spreche ich für jeden. Es ist kein richtiger Sonntag mehr, wenn man keinen Fußball spielen kann“, findet Patrick Barkei. Ein Spieltag hätte nur noch ausgetragen werden müssen, um zumindest die Vorrunde zu Ende zu bringen. Fünf Spiele am gesamten Spieltag, wo viele gedacht haben, dass man die unter strengen Hygienevorschriften doch sicher noch hätte spielen können. Um dann, sobald es wieder losgeht, nur noch die Aufstiegsrunde durchführen zu müssen.

 

Rüther-Abgang schmerzt

Für die, sofern sie überhaupt noch stattfindet, hat sich die SG Leese/Hör/Lie III auch noch einmal verstärkt: „Natürlich ist unser Kader in meinen Augen gut, aber heutzutage, auch in der Kreisliga C, braucht man Qualität, um voranzukommen“, weshalb der Coach noch „zwei überragende Jungs“ für die SG begeistern konnte. Zum einen kehrt Pascal Rentschler von der SG Bentorf/Hohenhausen zurück. Zum anderen wird mit Lukas Böke ein guter Freund von Barkei zum Team stoßen. Und der muss gleich an seine starke Saison 2018/2019 anknüpfen, als er für den BSV Leese in der Kreisliga B2 Lemgo mit 18 Treffern maßgeblichen Anteil am Aufstieg hatte. Seine Mission: Den bisher besten Torjäger der SG, Rick Rüther (Bild rechts), ersetzen. Denn den zieht es zurück in die Heimat. Ein Abgang, der Barkei „weh tut“, wie er gegenüber Lippe-Kick meint. „Auch nochmal auf diesem Wege möchte ich mich bei ihm bedanken und ihm nur das Beste wünschen.“

Stadtwerke Bad Salzuflen

More in Kreisliga C2 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: