Connect with us

Frauenfussball

Frauenfußball – Neue Personalien beim TuS Eichholz-Remmighausen

Weichenstellung für den Damen- und Mädchenfußball beim TuS Eichholz-Remmighausen! Lippe-Kick nimmt die Lupe und schaut sich die ganze Thematik etwas präziser an.

Aufbruch-Stimmung bei den TuS-Mädels

Frauenfußball. Eifrig wurde die Covid-Zwangspause genutzt, um die eigenen Hausaufgaben zu erledigen. Die Trainer- und Betreuer-Posten der TuS-Seniorenmannschaften wurden nach und nach besetzt beziehungsweise verlängert. Eine grün-weiße Baustelle nach der anderen wurde geschlossen und die Weichen für die Zukunft gestellt. So nun auch in einem Bereich, der in der Vergangenheit eher stiefmütterlich behandelt wurde. Der Damen-Fußball soll in unserem Verein in der Zukunft einen größeren Stellenwert bekommen!

 

Ihr sucht ein Wohnmobil? Dann schaut gerne vorbei bei:

 

 

 

Ein Blick auf die Tabellen des Damen-Fußballs im Kreis lässt einen doch verwundert zurück. Die Anzahl der Vereine, die überhaupt eine Mannschaft stellen, ist überschaubar. Im TuS ist dies seit Jahren eine Selbstverständlichkeit, ebenso im Mädchenfußball. Seit Langem werden Mannschaften gestellt und vielen Mädchen und Frauen der Spaß am Fußball vermittelt. Leider plagten uns in den letzten Jahren immer wieder Personalsorgen und die verschiedenen Trainer, wie zuletzt Udo Kaiser und Jan Runte, konnten zwar auf einen harten Kern an Spielerinnen zählen, hatten aber letztlich doch immer wieder Probleme, einen ausreichend großen Kader für die Spiele zusammenzubekommen. Dies lag leider auch daran, dass unser durchaus talentierter Nachwuchs immer wieder das Interesse der Nachbarn weckte und abgeworben wurde.

 

 

 

Neuer Beller-Zuwachs

 

In der laufenden Saison aber bekam das Team von Kaiser und Runte unverhofft Zuwachs. Nachdem die Mannschaft von Liga-Konkurrent Belle vom Spielbetrieb abgemeldet wurde, glühten die Leitungen zwischen Remmighausen und Belle, sodass einigen Spielerinnen, die gerne weiter Fußball spielen wollten, diese Gelegenheit auch geboten werden konnte. Dazu kamen immer wieder neue Gesichter, die entweder anfangen wollten zu spielen, oder dies bereits woanders getan hatten. So gehören nun die Personalsorgen der vergangenen Jahre zum Glück der Vergangenheit an. Für diese Entwicklung und dem großen Einsatz um die Mannschaft möchten wir uns ausdrücklich bei Udo Kaiser und Jan Runte bedanken!

 

„Immer mit dem Herzen dabei“

 

Dies möchte auch der stellvertretende Abteilungsleiter Tom-Silas Möller (Bild links) nochmal betonen: „Ohne einen Jan Runte und einen Udo Kaiser hätten wir vermutlich nicht die Gelegenheit, überhaupt über eine bestehende Damenmannschaft zu sprechen. Die Verdienste der beiden und auch von einem Dirk Gröne davor sind nicht zu verachten! Trotzdem haben wir uns entschieden, einen neuen Weg einzuschlagen und diesen Weg werden wir nun auch gehen. Dabei ist aber absolut wichtig, dass jede(r) auf diesem Weg mitgenommen wird und niemand zurückbleibt. Unsere Spielerinnen sind immer mit Herz bei der Sache und so schulden wir es ihnen auch, dass wir unseren Job auch in diesem Bereich machen!“

 

Suermann als Kopf-Figur

 

Andreas Suermann

Ab Sommer soll nun aber eine neue Zeitrechnung beginnen. Dafür hat sich die sportliche Leitung des TuS Eichholz-Remmighausen um Fußball-Obmann Mohamed Ben Ayed kräftig ins Zeug gelegt und konnte so ein äußerst hochkarätiges Team für den Mädchen- und Damen-Fußball aufstellen. Damit möchten wir nicht nur dem aktuellen Kader eine gute Zukunftsperspektive bieten, sondern auch unserem talentierten Nachwuchs. Die hervorragende Arbeit im Jugendbereich soll nun auch endlich wieder in der Damenmannschaft Früchte tragen.
Der Kopf des „Team Damen-Fußball“ wird Andreas Suermann als „sportlicher Leiter Mädchen Damen-Fußball“. Andreas wird dabei die Verantwortung in diesem Bereich übernehmen, erster Ansprechpartner der Spielerinnen sein und wird den Übergang vom Jugend- in den Seniorenbereich managen.

Dazu sagt Suermann: „Seit Jahren begleiten wir unsere Juniorinnen eng in ihrer Entwicklung – viele von ihnen stehen schon in diesem Sommer vor dem Sprung in den Seniorenbereich. Ich bin froh, dass wir gerade diesen Spielerinnen eine tolle Perspektive bieten können. Zusammen mit dem bestehenden Kader der Damenmannschaft bildet sich eine hervorragende Basis für hoffentlich erfolgreichen Damen-Fußball in Remmighausen.“

 

Özmen und Matthies übernehmen die Kontrolle

 

Naroz Özmen

Unterstützt wird Andreas Suermann dabei von einem altbekannten Gesicht. Als sportlicher Koordinator übernimmt Mike Krüger (Bild rechts oben) die Betreuung des Damenkaders und wird umtriebig auf der Suche nach weiteren begeisterten Fußballerinnen sein.
Somit sind die Posten im organisatorischen Bereich besetzt. Aber auch auf dem Platz werden die Spielerinnen von zwei neuen Trainern betreut werden.
Naroz Özmen und Björn Matthies werden in Zukunft auf unserem Kunstrasen das Zepter schwingen. Naroz hat sich in den vergangenen Jahren als Mädchentrainer im Verein und besonders bei den Spielerinnen einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Bei seinen Mannschaften war sowohl anspruchsvolles Training, aber auch Erfolg an der Tagesordnung. In diese Arbeit setzen wir in Zukunft große Hoffnung! Sein Partner auf der Trainerbank wird mit Matthies ein Debütant, der aber auf eine glorreiche Spielerkarriere zurückblicken kann. In seinen besten Jahren hat er für den TSV Detmold in der Landesliga gegen das runde Leder getreten. Um seinen Sachverstand muss sich also niemand Sorgen machen.

 

Wichtige Weichenstellung

 

Björn Matthies

Naroz meint zu seiner Aufgabe: „Nach den ersten losen Gesprächen habe ich mich sehr darüber gefreut, dass mir das Angebot gemacht wurde, dieses Traineramt zu übernehmen. Meine Freude ist sehr groß, eine Mannschaft zu trainieren, mit der wir einen guten Fußball spielen werden und hoffentlich auch eine Menge Spaß am Spiel haben werden. Dabei soll aber auch der Leistungsgedanke nicht zu kurz kommen!“ Mit diesen Personen hoffen die Abteilungsleitung und die Obmänner die Weichen gestellt zu haben, für eine erfolgreiche Zukunft in Grünweiß!

 

„Die Bindung der Mädchen und Damen zu stärken“

 

Obmann Mohamed Ben Ayed freut sich: „Nach vielen guten, aber auch sehr intensiven Gesprächen bin ich am Ende sehr froh, Andreas Suermann als sportlichen Leiter und Mike Krüger als sportlichen Koordinator der Damen und Naroz Özmen und Björn Matthies gewonnen zu haben.
Wir wollen den Mädchen- und Damenbereich attraktiv gestalten und uns dort weiterentwickeln. Wichtig ist es uns natürlich, mit dem Gespann die Bindung der Mädchen und Damen weiter zu stärken und den jungen Mädels die Chance zu geben, sich weiter bei den Damen zu entwickeln. Auf die Zusammenarbeit mit dem Gespann freue ich mich sehr.“

 

Die Richtung und der Weg für den TuS Eichholz-Remmighausen ist also klar und so gilt es ab Sommer, diesen auch zu beschreiten! Auf geht’s!

 

 

 

Text-Quelle: TuS Eichholz-Remmighausen.

KFZ Rothbauer

Altekrüger

Fahrschule Duru

Bahnhof-Apotheke Detmold

RA Schuhmacher

Schülerhilfe

Autohaus Stegelmann

Stadtwerke Bad Salzuflen

Concordia

Swiss Life Select

Vogt Reisedienst GmbH

Vigilant Team Sports

Fahrschule Isaak

Gaststätte Wittelmeyer – Der Grieche

Marktkauf Wiele

EDEKA Wiele

Wirtshaus Zum Raben

Pizzeria Rustica

Barbara Walker Kinderbücher

Taskin Haustechnik

More in Frauenfussball