Connect with us

Kreisliga B2 Lemgo

SC St. Pauli – Dreierpack aus Brake

Der SC St. Pauli rüstet sich für seine zweite B-Liga-Saison der Vereinsgeschichte. Verstärkung kommt erneut aus der Kreisliga A Lemgo.

 

 

Brake-Trio verstärkt das SC-Zentrum

Kreisliga B2 Lemgo (ab). Der SC St. Pauli hat kluge Transfers getätigt, um in der zweiten Saison in der Kreisliga B2 Lemgo ein Wörtchen um den Klassenerhalt mitreden zu können. Schon in der abgebrochenen Saison war man auf einem guten Weg, die Klasse halten zu können war keine Utopie, man konnte gut mithalten, wenngleich auch in einigen Spielen zu sehen war, dass der Sprung von der C- in die B-Liga nicht immer ohne Weiteres zu schaffen ist. Deshalb hat man sich nun Verstärkung aus der Kreisliga A Lemgo geholt.

 

Dieser Bericht wird Ihnen präsentiert von:

 

 

Von André Bell

 

Doch es gibt auch andere gute Nachrichten vom SC St. Pauli, denn nun steht fest, dass nächste Saison auch eine zweite Mannschaft an den Start gehen wird. „Der gesamte Verein freut sich sehr, dass wir erfolgreich wachsen. Wir werden zur neuen Saison 21/22 mit zwei Herrenteams an den Start gehen“, so Simon Meschonat, Coach der B-Liga-Truppe. Für die zweite Mannschaft ist Wladimir Olfert als Spielertrainer verantwortlich. Für das Team von Meschonat wird in der kommenden Spielzeit das Ziel sein, „in der B-Liga zu verbleiben. Nachdem der Start letzte Saison ziemlich holprig war, wollen wir das in der neuen Spielzeit viel besser machen. Um das zu erreichen, gibt es auch einige namhafte Neuzugänge.“

 

Drexhage-Brüder vereint

Simon Drexhage

Nachdem im Winter bereits Ashley James und Jaden Klotz vom TuS Brake „zwei sehr starke Fußballer“ zum SC St. Pauli gewechselt sind (Lippe-Kick berichtet), gehen drei weitere Spieler vom TuS Brake den gleichen Weg. James und Klotz sind allerdings aufgrund des Corona-Abbruchs noch ohne Einsatz im grünen Trikot und gelten damit praktisch ebenfalls als Neuzugänge für die Saison 2021/2022. „Echte“ Zugänge für den Sommer sind Fabian Schnittger, Oliver Isaak und Simon Drexhage. Letzterer spielt dann mit seinen beiden Brüdern Fynn und Jan-Luca in einer Mannschaft. Simon Meschonat richtet seinen Dank „an den TuS, allen voran Michael Berge, die sich sehr kooperativ gezeigt und den Spielerwünschen entsprochen haben.“

 

„Enorme“ Verstärkung

Alle drei Spieler sind im Zentrum zuhause und verstärken das Mittelfeld des SC St. Pauli „enorm“, wie Meschonat meint. „Sie bringen extrem viel Erfahrung aus höheren Ligen mit und sind fußballerisch eine große Verstärkung für unsere Ziele in der B-Liga.“

Simon Meschonat

Und nicht nur Simon Drexhage wird sich schnell zurechtfinden beim SC, auch Schnittger und Isaak sind „mit vielen unserer Spieler schon lange gut befreundet und passen somit nicht nur aufgrund ihrer fußballerischen Klasse perfekt ins Team.“ Der SC-Coach bezeichnet alle drei Kicker als „Wunschspieler, die wir schon lange auf dem Zettel haben.“ Die Personalplanungen für die neue Spielzeit sind damit abgeschlossen: „Wir sind in allen Mannschaftsteilen sehr gut besetzt und warten eigentlich nur darauf, dass es wieder losgehen kann.“

 

„Sehr gut aufgestellt“ für die neue Saison

Auf der anderen Seite müssen aber auch Spieler ersetzt werden, wie Meschonat verrät:

Wladimir Olfert

„Während Jeremy Klotz und Christian Lenz für einen längeren Zeitraum ins Ausland gehen, wird Daniel Sobioch in Zukunft aufgrund eines Wohnortwechsels vom aktiven Kader in den Trainerstab wechseln und sein Knowhow als Torwarttrainer einbringen.“ Zudem nimmt Wladimir Olfert mit Schmidt, Jeske, Peters und Warkentin auch einige Spieler mit in das neue Projekt der zweiten Mannschaft, um dort ein starkes Grundgerüst zu haben. „Trotzdem gehen wir für die Erste mit einem 21-Mann-Kader sehr gut aufgestellt in die neue Saison, wenn diese denn auch hoffentlich wirklich wieder startet.“

Swiss Life Select

More in Kreisliga B2 Lemgo