Connect with us

FC Cavo Lage — CSL Detmold

Spielbericht

CSL Detmold genügt eine gute Halbzeit

(kr.) Nach einer ersten Halbzeit, die es so aussehen ließ, als würde Cavo Lage in die nächste Runde einziehen, drehen die Jungs von Arkadi Iskandarjan in der zweiten Halbzeit auf. FC Cavo Lage verliert sein erstes Pokalspiel mit 1:4.

 

Aziz Yalcin

Früh sah es beim Spiel zwischen dem C- und dem B-Ligisten nach einer Überraschung aus. Für Djar Guro, Betreuer und Pressesprecher des FC Cavo Lage, war es ein Start nach Maß: „Wir starteten gut in das Spiel. Wir kamen öfter gefährlich vor das gegnerische Tor und verteidigten klasse.“ In der vierten Minute ist es Aziz Yalcin, der nach einem Einwurf zehn Meter vor dem gegnerischen Tor in Ballbesitz kommt und ihn flach ins Tor schweißt. „Auch in den nächsten 40 Minuten waren wir das bessere Team“, so Guro. Co-Trainer Alfred Leingang vom CSL Detmold wusste aber, was in dieser Partie verlangt werden würde: „Es war ein Spiel, bei dem es gerade auf Geduld ankommen sollte. Nach einem schwierigen Start in der ersten Halbzeit und dem frühen Gegentor mussten wir uns in Geduld üben und darauf achten, weiterhin die Räume gut zuzustellen und immer wieder versuchen, das Spiel in die Spitze schnell zu machen. Dies gelang uns in der ersten Halbzeit leider nur in Teilen, sodass man sagen muss, dass die Führung für Cavo in der ersten Halbzeit verdient war.“

 

Für die zweite Halbzeit nehmen sich die Gäste vor, „schnellstmöglich zu unserem Spiel zu finden“, jedoch soll nun auch die nötige Effizienz zum Tragen kommen. Markus Dück nimmt sich die Worte besonders zu Herzen und trifft in der 47. Minute zum 1:1-Ausgleich. 13 Minuten später schießt der Stürmer der Gäste, Jonas Peters, CSL Detmold in Front. Im Weiteren Zehn.Minuten-Takt erzielen Jonas Philip Funk (70`) und wieder Jonas Peters (80`) den 1:4-Endstand. „In der zweiten Halbzeit waren wir sehr konstant und spielstark. Wir konnten über weite Teile der Halbzeit eine sehr gute Leistung zeigen, defensiv wie offensiv, sodass wir insgesamt verdient weitergekommen sind und den Zuschauern hoffentlich auch ein interessantes Spiel liefern konnten“, freut sich der CSL-Co über die Einstellung seiner Truppe und zieht Bilanz: „Wir sind froh, dass wir in der zweiten Halbzeit ein sehr diszipliniertes und gutes Spiel zeigen konnten. Wir hadern natürlich etwas mit der ersten Halbzeit. Es war sehr schön vor vielen Zuschauern zu spielen und wer spielt denn nicht gerne bei Flutlicht?“

 

Guro hadert selbstverständlich mit der zweiten Halbzeit seines Teams und reflektiert sein Fazit: „Die zweite Halbzeit begann direkt mit einem Gegentreffer für uns und damit startete die Aufholjagd der Gäste. Wir hatten zwar mehrere gute Torchancen, aber CSL hatte die bessere Ausdauer, war effektiver und wurde immer gefährlicher. Insgesamt verloren wir die zweite Halbzeit mit 0:4 und im Gesamtergebnis mit 1:4. Das war verdient. Glückwunsch nach CSL.“

 

Fazit: Die Gastgeber halten in der ersten Halbzeit gut mit und gehen gegen einen starken Gegner mit 1:0 in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit finden die Gäste allerdings wieder in die Spur und die drehen die Partie zu ihren Gunsten. In der zweiten Runde wartet der B-Ligist SuS Lage. Der Trainer von Lage, Branko Trailovic, war vor Ort und richtet sein Lob an die Gäste: „So, wie ich CSL Detmold gestern gesehen habe, muss ich ein Lob an die Mannschaft aussprechen.“

 

 

Tore:

1:0 Aziz Yalcin (4‘)

1:1 Markus Dück (47‘)

1:2 Jonas Peters (60‘)

1:3 Jonas Philip Funk (70‘)

1:4 Jonas Peters (80‘)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
28. August 201990'Kreispokal Detmold2019/201. Runde

Spielort

Werreanger
Breite Str. 38, 32791 Lage, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
CSL Detmold044Win

More in