Connect with us

FCA routiniert ins Achtelfinale

Spielbericht

(ab). Der FC Augustdorf zieht trotz eines frühen Rückstands ins Viertelfinale des Detmolder Kreispokals ein. Nach 90 Minuten steht ein 5:1 beim FC Fortuna Schlangen auf der Anzeigetafel.

 

Jonas Scholle

Der FC Augustdorf, bei dem Coach Matthias Heymann in der Startelf „entgegen der ursprünglichen Planungen auf sechs Positionen“ umstellen musste, kommt möglicherweise auch deshalb „etwas schleppend in die Partie.“ Denn schon nach sechs Minuten liegt der Bezirksligist hinten, da Jonas Scholle einen Freistoß direkt ins Tor setzt. „Der direkte Freistoß darf natürlich nicht so durch die Mauer fliegen“, moniert Matthias Heymann. „Uns fehlte zudem etwas die Abstimmung in der Abwehr.“ Die Fortuna besinnt sich in der Folge auf Konter, hat davon in der Anfangsphase auch einige vielversprechende, kann allerdings keinen zum 2:0 verwerten. „Dann wäre das Spiel eventuell in eine andere Richtung gegangen“, mutmaßt Fortuna-Betreuer Jens Riepenhausen.

 

Nick Matthies

Mitte der ersten Halbzeit kommt dann auch Augustdorf besser ins Spiel und „die Partie kippt“, wie Riepenhausen weiter meint. „In der Phase hatten wir einen kleinen Durchhänger.“ Augustdorf drückt auf den Ausgleich und kann diesen durch Kevin Sömmer auch erzielen. Nach dem Ausgleichstreffer entwickelt sich ein offener Schlagabtausch, es gibt reichlich Möglichkeiten auf beiden Seiten, aber nur Nick Matthies kann für Augustdorf treffen und den 2:1-Halbzeitstand erzielen. „Aber es war trotzdem eine gute Partie von unserer Mannschaft im ersten Durchgang, trotz einiger Ausfälle von einigen Stammkräften“, so Riepenhausen. Für Heymann ist es wichtig, dass seine Mannschaft „das Spiel bis zur Halbzeit gedreht hatte.“

 

Denn mit der Führung im Rücken entwickelt sich ein einseitiges Spiel in Richtung des Fortuna-Tores. „In der zweiten Halbzeit hat der Bezirksligist seine ganze Erfahrung und Routine runtergespielt“, erklärt der Fortuna-Betreuer. Alexander Eck und zweimal Tobias Schaad schießen Augustdorf in die nächste Runde. Für Schlangen hätte es sogar noch schlimmer können, wie Heymann meint: „Wir hatten noch mehrere gute Chancen, um das Ergebnis höher zu gestalten. Schlangen war lediglich mit einem Fernschuss an den Pfosten gefährlich.“ Zugute kommt dem FC Augustdorf „die hohe Qualität auf Bank.“ Mitte der zweiten Halbzeit wechselt Heymann dreifach: „Die Jungs haben nochmal richtig Schwung reingebracht.“ Am Ende steht ein „auch in der Höhe verdienter Sieg.“ Auch Jens Riepenhausen findet den Sieg „verdient, aber ein, zwei Tore zu hoch. Glückwunsch FC Augustdorf. Jetzt richtet sich der Fokus wieder auf den Liga-Alltag in der Kreisliga A. Dort wollen wir wieder anknüpfen an die letzten Spiele.“

 

Fazit: Der FC Augustdorf zieht verdient in die Runde der letzten acht ein. Anfängliche Probleme sind schnell beseitigt, in der zweiten Halbzeit spielt der Bezirksligist seine Klasse aus. Im Viertelfinale geht es in zwei Wochen zu B-Ligist SuS Lage.

 

Tore:

1:0 Jonas Scholle (6. Min.)

1:1 Kevin Sömmer (22. Min.)

1:2 Nick Matthies (32. Min.)

1:3 Alexander Eck (53. Min.)

1:4 Tobias Schaad (78. Min.)

1:5 Tobias Schaad (85. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
10. September 201990'Kreispokal Detmold2019/20Achtelfinale

Spielort

Rennekamp
Badstraße 2a, 33189 Schlangen, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
FC Fortuna Schlangen101Loss
FC Augustdorf235Win

More in