Connect with us

SG Hiddesen-Heidenoldendorf — RSV Hörste

Spielbericht

Baumgartner-Ärger nach Platzverweis

 

(hk). Der Zweck heiligt die Mittel. Diesen altbekannten Slogan würde am liebsten der Ehrgeizling Markus Rüschenpöhler verwenden, der sich mit dem 2:1-Sieg, nicht aber mit der Leistung seiner Spieler einverstanden zeigt. Sicherlich ist Fußball ein Ergebnissport. Dennoch muss es der Anspruch eines Spitzenteams sein, auch spielerisch gegen einen Aufsteiger zu überzeugen. Gegen den RSV Hörste bleiben aber zu viele Wünsche unerfüllt.

Von Henning Klefisch

 

J. Block

Es fehlt die gewohnte Dynamik, der beliebte Powerfußball der jungen Fohlen, die im Torabschluss einfach nicht gierig genug agieren, zudem behäbig wirken. Jan Lukas vergibt in der Frühphase eine Monsterchance. In der Folgezeit attestiert Rüschenpöhler seiner Truppe eine „ganz ordentliche Phase – mit der einen oder anderen Halbchance.“ Die Hörster enttäuschen keineswegs, werden ab Mitte des ersten Durchgangs mutiger, haben durch Zunke die aussichtsreiche Führungsmöglichkeit. Auch die Spielgemeinschaft. Der agile Lukas zielt aber zu genau, schädelt das Spielgerät an die Torlatte. Serkan Cabuk vergibt ebenfalls vielversprechend. Notgedrungen ist nach einer halben Stunde Spielzeit die Partie wegen eines Gewitters für 15 Minuten unterbrochen worden. Den besseren Einstieg nach dieser Zwangspause erwischen die Hausherren, die Hörste nur wenige Gestaltungsmöglichkeiten offerieren, zudem die eigene Dominanz erhöhen. Auch in dieser Phase fehlt aber der Spielwitz, die relevante Schnelligkeit, um das gegnerische Abwehrbollwerk in Verlegenheit zu bringen. Rüschenpöhler tadelt: „Das war nicht das, was ich mir vorstelle.“ In einem anderen Bereich der Zufriedenheit hält sich Hörste-Defensivhaudegen Marcus Baumgartner auf, wenn er freudig anmerkt: „Es war lange Zeit ein wirklich gutes Spiel auf Augenhöhe“, kann er auch mehr ins Detail in seinen Ausführungen gehen: „Die SG hatte natürlich – wie zu erwarten – mehr den Ball, doch wir haben gut gekontert und wurden immer wieder gefährlich.“

 

„Der Schiedsrichter hat das Spiel zerstört“

Ebenso in den ersten Minuten des zweiten Abschnitts fehlt zunächst die nötige Durchschlagskraft, hat die SG bei einem Pfostenschuss von Michael Thissen auch noch Pech. RSV-Hüter Daniel Schaad präsentiert sich zudem bärenstark, vereitelt die eine oder andere gute Möglichkeit des Favoriten. Nach einer Kopfballverlängerung und einem Lupfer von Lukas ist allerdings auch Schaad nach 68 Minuten geschlagen. Der Erhitzer des Spiels folgt wenig später. Eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff wird Gästekicker John Berg nach einer „sehr fragwürdigen Entscheidung“ (O-Ton: Rüschenpöhler) des Spielfeldes verwiesen. Mit der Performance seiner Mannschaft ist Baumgartner sicherlich zufrieden, nicht aber mit der vom Spielleiter. Er schimpft: „Leider haben wir an diesem Sonntag aber keine Möglichkeit gehabt, das Spiel zu unseren Gunsten zu entscheiden, da der Schiri das Spiel zerstört hat. Es gab eine unberechtigte rote Karte gegen uns, bei der John Berg einfach nur das Luftduell für sich entschied.“

S. Zunke

Bemerkenswert für den tadellosen Charakter des „geschädigten“ SG-Spielers Carlos Schäuble: „Bei der roten Karte haben die Spieler von Hiddesen/Heidenoldendorf übrigens dem Schiri signalisiert, dass es eine Fehlentscheidung sei. Doch dieser ging darauf zu keinem Zeitpunkt ein. Eine einzige Frechheit. So jemand darf niemals ein Spiel pfeifen“, tanzen bei Baumgartner die Emotionen in diesem Moment Walzer. Auch die Kommunikationsform vom Referee sorgt für einen heftigen Dislike beim Abwehrmann: „Der Schiedsrichter hat das ganze Spiel nur einen Monolog geführt und war für einen Dialog nicht bereit – auf beiden Seiten! Er sagte zu einem Spieler von der SG: ‘Du sprichst nur, wenn ich Dir das sage.’ Das grenzt an Überheblichkeit und den Missbrauch seiner Möglichkeiten als Schiedsrichter“, so Marcus Baumgartner. Merkwürdig, ist das Recht auf Meinungsfreiheit in der demokratischen Bundesrepublik doch Standard.

 

„Müssen Hörste eigentlich ganz klar dominieren“

Wenig später ist die Hiddesen/Heidenoldendorf-Tormaschine Jan Block, der zum vorentscheidenden 2:0 erfolgreich ist. Weitere Abschlussaktionen des Aufstiegsaspiranten finden nicht ihr Ziel. Ein Hindernis auf dem Weg zum gewünschten Erfolg: „Wir spielen ganz schlecht unsere Aktionen aus.“ Das wird bestraft, als Hörste-Stürmer Zunke in der 86. Minute zum 2:1 verkürzt, nach einem Einwurf sich um 360 Grad dreht, die Kugel per Volleyschuss in die lange Ecke schießt. Ein Sonntagsschuss am passenden Tag. „Insgesamt gewinnen wir das Spiel ungefährdet. Mit den drei Punkten bin ich zufrieden, mit den wenigen guten Szenen auch.“ Er kritisiert aber, dass sein Team „insgesamt nicht gut drauf ist,“ fehlt ihm die gewünschte Leichtigkeit in den Aktionen. „Wir haben zwar einen willigen Körper, sind oft aber geistig nicht auf der Höhe“, erkennt er hier Ansätze zum Beheben. „Ich will Hörste nicht zu nahetreten, aber so eine Mannschaft müssen wir eigentlich ganz klar dominieren, müssen wir solch ein Spiel daheim deutlich höher gewinnen.“ Baumgartner kann sich auch mit einigen Stunden Distanz noch immer nicht so richtig beruhigen, da die Spielleitung nicht nach seinem Geschmack ist. Trotzdem erkennt er die Leistung der Hausherren an. „Glückwunsch an die SG, die einen wirklich guten Ball gespielt hat.

 

Fazit: Ja, was soll man nach solch einem Spiel sagen? SG-Coach Markus Rüschenpöhler kocht innerlich, weil das Potential seiner Mannschaft nur in homöopathischer Dosierung zutage tritt. Der Sieg ist verdient. Dennoch offenbaren die Hausherren mit den sich bietenden Torchancen eine Verschwendungssucht, die fast schon überheblich ist. Die Gäste machen es nicht schlecht, doch haben mit der Hinausstellung körperlich und mental zu kämpfen.

 

Tore:

1:0 Jan Lukas (68. Min.)
2:0 Jan Block (80. Min.)
2:1 Sascha Zunke (86. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
17. März 201990'Kreisliga A Detmold2018/1921

Spielort

Sportplatz Heidenoldendorf
Niedernfeldweg 12, 32758 Detmold, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
SG Hiddesen/Heidenoldendorf022Win
RSV Hörste011Loss

Autohaus Stegelmann

Schiewe

Concordia

Vogt Reisedienst GmbH

Fahrschule Isaak

More in