Connect with us

Horn II verteidigt nach starker Leistung die Spitzenposition

Spielbericht

(hk). Das Spitzenspiel der dritten Runde entscheidet der Türkische SV Horn II mit 3:1 für sich. Erdinc Ünal führt seine Egge-Kicker mit seinem Doppelpack rund um den Seitenwechsel auf die Siegerstraße. Ein zufriedener Horner-Coach Adem Ünal fasst in bester Laune zusammen: „Es war ein kämpferisches gutes Spiel von beiden Mannschaften, in dem wir ohne Gefahr drei Punkte geholt haben.“

 

Dieser Bericht wird präsentiert von:

 

 

 

Von Henning Klefisch

 

Quasi mit dem Pausenpfiff eröffnet Erdinc Ünal (Bild links) den Torreigen, als im Mittelfeld eine Balleroberung gelingt, dann ein Lehrbuch-Konter Anwendung findet. Der gleiche Spieler erhöht zehn Minuten danach zum 2:0. Er verwertet einen von Bra/Wö II-Fänger Felix Wiele zuvor herausragend parierten Ball zielsicher ins gegnerische Gehäuse. Julian Kriete verkürzt für die Gäste eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff auf 2:1, doch Adem Ünal findet, dass dieses Tor nicht ganz koscher ist, fällt dieses doch aus „abseitsverdächtiger Position.“ Die Freude über dieses Anschlusstor besitzt allerdings nur eine kurze Halbwertszeit, denn Yildiray Yildiz (Bild links unten) erzielt wenige Augenblicke später den 3:1-Endstand. Hör mal, wer da hämmert, ist im Eggestadion zu vernehmen, knallt die Tormaschine aus 20 Metern-Torentfernung die Kugel unchristlich in den Kasten der Südostlipper.

 

„Wir waren schlecht!”

 

Dem Coach der Hausherren ist die extrem harmlose Brakelsiek/Wöbbel II-Mannschaft ins Auge gestochen, registriert er aufmerksam: „Sie kamen nur einmal zum Abschluss und da haben sie das Tor erzielt. Sonst waren wir über 90 Minuten die Mannschaft, die das Spiel kontrolliert hat.“ Entscheidend für diesen Sieg im Spitzenspiel, wodurch die Tabellenführung verteidigt wird, ist die „super Defensivarbeit“, zudem das kontinuierliche Herausspielen von hervorragenden Tormöglichkeiten. Es ist noch mehr möglich für die rot-weißen Adler, strebt Adem Ünal doch nach Höherem: „Wir werden versuchen, unsere konstant gute Leistung Woche für Woche zu steigern“, so die klare Maßgabe vom stolzen Trainer. Sich mit diesem Ergebnis nicht mehr allzu lange aufhalten möchte sich Gäste-Torschütze Julian Kriete, denn: „Das Ergebnis geht genauso in Ordnung!“ Das Problem am Spiel seiner Mannschaft: „Wir haben nicht in die Zweikämpfe gefunden und zu wenig gespielt – Chancen waren Mangelware. Wir waren schlecht. Der TSV hat das clever gemacht und sich den Sieg verdient, Glückwunsch.“

 

Fazit: Für dieses Spitzenspiel fühlt sich offensichtlich nur eine Mannschaft so richtig gewappnet. Es ist der Türkische SV Horn II, der den Gästen in allen Belangen überlegen ist. Die Reserve aus Brakelsiek/Wöbbel ist an diesem Tag nicht mehr als ein unerfülltes Versprechen.

 

Tore:
1:0 Erdinc Ünal (45. Min.)
2:0 Erdinc Ünal (55. Min.)
2:1 Julian Kriete (76. Min.)
3:1 Yildiray Yildiz (80. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
20. September 202090'Kreisliga C2 Detmold2020/213

Spielort

Eggestadion
Am Eggestadion 6, 32805 Horn-Bad Meinberg, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
Türkischer SV Horn II123Win
SG Brakelsiek/Wöbbel II011Loss

Edeka Wiele

More in