Connect with us

TuS Horn-Bad Meinberg — TuRa Heiden

Spielbericht

Wild, dank löchriger Abwehrreihen

 

(hk). Viel Erholung für Geist und Körper gibt es für die Kurstadt-Kicker vom TuS Horn-Bad Meinberg am Samstag-Nachmittag. Ein wildes Fußballspiel verliert der TuRa Heiden im Waldstadion mit 3:4. Dabei führen die Gäste zur Halbzeitpause schon mit 2:1. Coach Thorsten Geffers, der am Sonntag bereits auf Mallorca (Cala Ratjada) weilt, weshalb das Spiel um einen Tag nach vorne geschoben wurde, macht klar: „Ich bin schon ein wenig enttäuscht von unserem Auftritt. Es fehlte am Selbstvertrauen und der nötigen Sicherheit. Insgesamt gesehen war es auch eher ein Grottenkick von beiden Teams“, prägen viele Fehler diese Auftaktbegegnung der diesjährigen A Detmold-Spielzeit. Der neue TuS-Trainer Sascha Möller meint aber: „Das Spiel hatte alles, was die Kreisliga braucht: Eine gute Kulisse, viele Schaulustige aus der Liga, viele Tore, zwei Platzverweise und Führungswechsel.“

Von Henning Klefisch

 

M. Bovino

Als Marco Bovino in der 19. Minute auf 1:0 für den TuS Horn-Bad Meinberg stellt – im gegnerischen Fünf-Meter-Raum stehend versenkt – gestatten die Heidener kollektiven Geleitschutz. Die Reaktion der Geffers-Jünger ist ansprechend, drehen sie durch Jann König (32. Min.) und Fynn Weiser (45. Min.) nach Standards die Begegnung. Die Tatsache, dass sein Team sich zumindest darum bemüht hat, die fußballerische Note zu wählen, freut Möller. In Summe haben es seine Schützlinge „sehr ordentlich gemacht“, findet er. „Heiden hat uns tief empfangen und uns über weite Strecken den Ball überlassen. Dass wir nicht direkt Hurra-Fußball damit spielen, war zu erwarten“, könnte damit eine kontrollierte Offensive gemeint sein.

Capelle sorgt für Entspannung

J-M. Krumme

Die Penn-Periode nimmt allerdings auch eine Minute nach dem Seitenwechsel kein Ende, als nach einem langen Zuspiel wieder Bovino goldrichtig steht. Die Hausherren verstärken fortan ihre Angriffsbemühungen. Rund 20 Minuten danach markiert dieser Torschütze vom Dienst sogar den Hattrick, welcher „aus klarer Abseitsposition erzielt wurde“, betont Geffers im Lippe-Kick-Gespräch. Als eine Viertelstunde vor dem Ende der TuS-Torhüter Jean-Marc Krumme den roten Karton kassiert, ist dies gleichbedeutend mit einer Heidener Schlussoffensive. Fast schon skurril: Kurstadt-Feldspieler Rellmann muss in die Kiste. Verrückt. Gäste-Akteur Wladimir Schwabauer fliegt nach einem Foulspiel ebenso vom Spielfeld – nach einer roten Karte. In der Schlussminute nutzen die Horner diesen vermehrten Platz nach einem beruhigenden Konter durch Chris Capelle zum 4:2, ehe in der vierten Minute der Nachspielzeit Maximilian Unverricht mit einem versenkten Strafstoß zum 3:4 abschwächt.

 

„TuS-Feldvorteile waren von uns so gewollt“

Möller spricht Klartext, eben, weil ihn die Einstellung beeindruckt: „Jetzt kommt der von einigen Außenstehenden gescholtene Charakter der Mannschaft ins Spiel: der war unübersehbar groß!“ Der junge Coach resümiert nach seinem ersten Spiel an der Seitenlinie beim TuS Horn-Bad Meinberg: „Mannschaftlich ein sehr geschlossener Auftritt. Sicherlich mit ein, zwei brenzligen Situationen, in denen das Spielglück leicht zu unseren Gunsten war.“ Geffers analysiert: „Es gab Feldvorteile für den TuS, aber auch von uns so gewollt. Chancen waren insgesamt gleichwertig.“ Die Schwächen im eigenen Spiel: „Aber wir spielen zur Zeit keinen sauberen Ball mehr. Viel Stückwerk und Ungenauigkeiten.“ Das Verletzten-Quintett erfährt Zuwachs, besteht bei Fänger Daniel Kleinwegener sogar der „Verdacht eines Kreuzbandrisses“, wie Geffers angefasst mitteilt.

 

Fazit: Die beiden Abwehrreihen erwischen eher einen gebrauchten Tag, während die Stürmer gut in Fahrt kommen. Besonders hervorzuheben ist der HBM-Kicker Marco Bovino, der mit seinen Gegenspielern zeitweise Tango tanzt, drei Tore schießt und untermalt, dass er ein überragender Kicker ist. Heiden ist im Spiel, doch nimmt sich durch leichte Fehler selbst aus diesem wieder heraus.

 

Tore:

1:0 Marco Bovino (19 Min.)

1:1 Jann König (32. Min.)

1:2 Fynn Weiser (45. Min.)

2:2 Gianni Bovino (47. Min.)

3:2 Gianni Bovino (68. Min.)

4:2 Chris Capelle (90. Min.)

4:3 Maximilian Unverricht (per Elfmeter; 90. + 4 Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
10. August 201990'Kreisliga A Detmold2019/201

Spielort

Waldstadion Bad-Meinberg
Am Waldstadion 10, 32805 Horn-Bad Meinberg, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
TuS Horn-Bad Meinberg134Win
TuRa Heiden213Loss

Autohaus Stegelmann

Concordia

Vogt Reisedienst GmbH

Fahrschule Isaak

More in