Connect with us

Yunus Lemgo — SG Hörstmar/Lieme II

Spielbericht

Caliskan-Worte als reinigendes Gewitter

 

(hk). Was für eine bemerkenswerte Moral von Yunus Lemgo. Die Delphine drehen einen doppelten Rückstand im zweiten Abschnitt, gewinnen mit 4:2 und feiern den vorzeitigen Klassenerhalt. Spöttisch möchte man sagen, dass die ganze Aufregung um den Klassenerhalt umsonst gewesen ist, stehen mit dem TuS Asemissen III und dem TSV Schötmar II doch zwei Absteiger bereits fest. Sportlich muss also kein Team den Gang in die C-Liga fürchten. Aber: Nachher ist man immer schlauer.

 

Von Henning Klefisch

 

Die Darbietung der Hausherren im ersten Abschnitt ist grenzwertig, fehlt es doch an vielem. An zu vielem. Dass der befreundete Nachbar SG Hörstmar/Lieme II mit einem 2:0 in die Kabine geht, nach Toren von Joel Wall (19. Min.) und Tim Baum (Bild links; 25. Min.), ist absolut berechtigt. Yunus-Coach Erhan Caliskan gibt im Lippe-Kick-Gespräch zu: „Ich persönlich war nicht lange in der Kabine, habe eine lautstarke Ansprache gemacht und den Jungs gesagt, dass sie sich das mal durch den Kopf gehen lassen sollen.“ Man merkt ihm an, dass es innerlich in ihm brodelt, wendet er jedoch die passende Rhetorik an, zeigen sich seine Kicker doch wie verwandelt im zweiten Abschnitt. „Das ist Yunus“, jubiliert Caliskan und freut sich über Tore in der Schlussphase von Alaa Rekan (Bild rechts; jeweils per Elfmeter; 72., 78. Min.), Erhan Sahin (73. Min.) und Ahmet Tümenci (89. Min.) zum 4:2-Heimsieg. „Bei circa 30 Grad in der Fastenzeit das Spiel so zu drehen. Hut ab! Ich bin stolz auf meine Männer“, schwärmt er, um nicht zu vergessen: „Und an dieser Stelle auch an Dankeschön an die zahlreichen Zuschauer, die uns unterstützt haben. Hörstmar/Lieme II wünsche ich das Doppelte, was sie uns wünschen. Sehr faire, feine und gute Jungs“, bleibt die Fanfreundschaft doch auch weiterhin bestehen. Es folgt für die Hansestädter nunmehr das erste Saisonspiel ohne Druck, soll nach diesem mit den Fans und den Familien eine am Ende erfolgreiche Serie gebührend gefeiert werden.

 

Fazit: Die erste Halbzeit gehört der SG Hörstmar/Lieme II, weil es Yunus an zu vielem vermissen lässt. Die gezielte Kabinen-Predigt von Caliskan zeigt Wirkung, spielen die Hausherren nunmehr wie verwandelt, siegen aufgrund der Leistungssteigerung hochverdient.

 

Tore:
0:1 Joel Wall (19. Min.)
0:2 Tim Baum (25. Min.)
1:2 Alaa Rekan (per Elfmeter; 72. Min.)
2:2 Erhan Sahin (73. Min.)
3:2 Alaa Rekan (per Elfmeter; 78. Min.)
4:2 Ahmet Tümenci (89. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
2. Juni 201990'Kreisliga B2 Lemgo2018/1929

Spielort

West-Alm
Blumenviertel, Neuenturmhof, Lemgo, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32657, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
Yunus Lemgo044Win
SG Hörstmar/Lieme II202Loss

Stadtwerke Bad Salzuflen

Swiss Life Select

More in