Connect with us

Kreisliga A Lemgo

TBV Lemgo II – Jens Bakker übernimmt

Die Unklarheit auf der Trainerposition des TBV Lemgo II ist beendet. Mit Jens Bakker hoffen die Hansestädter in ruhiges Fahrwasser zu geraten.

Hildebrand klärt die Hark-Nachfolge

Kreisliga A Lemgo (hk). Das Trainerwirrwarr beim TBV Lemgo II scheint nun beendet zu sein. Nachdem Dr. Benjamin Hark möglicherweise einen Eintrag in die lippische Fußballgeschichte findet, mit dem Titel als „kürzester TBV Lemgo-Coach aller Zeiten“, hat Fußball-Abteilungsleiter Mathias Hildebrand nun einen neuen Cheftrainer präsentiert, der bis zum Saisonende den Tabellenfünften der A Lemgo coachen wird. Jens Bakker ist der neue Hoffnungsträger auf der TBV-Kommandobrücke.

Von Henning Klefisch

Für Hildebrand ist Bakker kein Unbekannter, wie er Lippe-Kick verraten hat: „Jens ist ein alter Freund von mir, den ich schon viele Jahre kenne. Er ist ein absoluter Supertyp, kickt noch mit mir in der Altherren-Mannschaft in Lüerdissen“, so schildert der starke Mann des TBV Lemgo diesen „Freundschaftsdienst.“ Aus diesem Grund zeigt sich Hildebrand auch „sehr froh und dankbar, dass er mir bzw. der Abteilung so spontan ein Engagement zugesagt hat“, ist diese wichtige Stelle wenige Wochen vor dem Rückrundenstart adäquat besetzt worden. Aus seiner Gefühlswelt macht Hildebrand kein Geheimnis, wenn er klarstellt: „Die letzten Tage waren sehr intensiv und recht schwierig für mich, aber jetzt sind wir mit Andreas Goll und Jens Bakker als verantwortliche Trainer überragend besetzt“, schwingt ein wenig Stolz in seiner Stimme mit. Der 41-jährige Bakker gibt zu: „Der TBV ist in der Bredouille gewesen“, ging es für den DFB-Stützpunkttrainer vor allem auch darum, „wieder etwas mit Erwachsenen zu machen, an der Seitenlinie zu stehen und das Gras zu riechen.“ Einige TBV-Kicker kennt er noch aus der Kreisauswahl, auch den TBV-Bezirksligacoach Andreas Goll kennt er noch aus seiner Spielerzeit im Detmolder Kreis. Nach seinen ersten Eindrücken bezeichnet er die Lemgoer Kicker als „sehr willig und lernbereit“ und macht aus seiner Vorfreude keinen Hehl: „Ich freue mich auf die Aufgabe und möchte im Sommer den Stab in Ruhe weitergeben“, kündigt der als Lehrer am MWG-Gymnasium in Lemgo tätige Bakker an. Dennoch bezeichnet er es als „komisch“, dass er ausgerechnet von Dirk Winkler Nachfolger ist, mit dem er zusammen als Stützpunkttrainer in Lemgo für den DFB und für die Schulen fungiert.

More in Kreisliga A Lemgo

%d Bloggern gefällt das: