Connect with us

Kreisliga A Lemgo

TuS Leopoldshöhe – Geschlossenheit und Individualität als Erfolgsfaktoren ?

Der Tabellenachte der vergangenen A-Lemgo-Spielzeit, der TuS Leopoldshöhe, hat einige Personaländerungen zu verarbeiten. Lippe-Kick blickt darauf.

Kann Leo die Abgänge auffangen?

Kreisliga A Lemgo (hk). Beim TuS Leopoldshöhe hat es den Kommandowechsel gegeben. Sebastian Brosch ersetzt Günter Kmuche-Gabel, der in der Endphase der Vorsaison entlassen worden ist. Brosch war bis zum Ende der vergangenen Spielzeit beim A-Ligisten SV Wüsten als Trainer verantwortlich und ist mit dem Aufsteiger als Tabellenletzter abgestiegen. Nun versucht er sein Glück bei Leo.

Von Henning Klefisch

Von der Qualität des Kaders zeigt sich Brosch absolut überzeugt. Ein Gedanke, der sich in den zwei direkten Duellen in der Vorsaison noch einmal manifestiert hat. Speziell das Spiel in Leopoldshöhe, was deutlich mit 1:5 verloren worden ist, hat ihn sehr beeindruckt. Damals zeigte sein neuer Verein eine defensiv wie offensiv tadellose Vorstellung und glänzte nach allen Regeln der Kunst. Nach guten Gesprächen mit den Vereinsverantwortlichen hat es mit einem Engagement von Brosch bei den Westlippern geklappt. Vor dem Saisonstart ist zunächst einmal Fleiß und Schweiß angesagt. Der neue Coach veranschlagt eine fünfwöchige Vorbereitung, die er mit seiner Truppe „akribisch” bestreiten möchte. Zunächst stand die Kondition auf dem Programm, einhergehend mit der Entwicklung eines Teamspirits. „Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung plus unserer individuellen Stärke wollen wir für die eine oder andere Überraschung sorgen”, so Brosch, der auf ein schnelles Umschaltspiel aus einem kompakten Zentrum hofft. Mit einem frühen Pressing soll der Gegner stets und ständig unter Druck gesetzt und in den eigenen Reihen soll permanent für Anspielstationen gesorgt werden. Durch die zahlreichen Neuzugänge, die zur neuen Saison das Team verstärken, schätzt er die B-Truppe des TBV Lemgo ganz besonders stark ein. Der ehemalige Leo-Spieler Marvin Mathuse ist etwa einer dieser Neuen. Eine hohe Meinung hat er auch von der Zweitvertretung des TSV Oerlinghausen, deren Spielstärke er explizit lobt. Gespannt zeigt er sich ebenfalls auf die Nachwuchsspieler der Bergstädter, weshalb er insgesamt den Bezirksliga-Reserveteams eine „gute Rolle” einräumt. Auch die SG Hörstmar/Lieme hat er mit den zahlreichen Verstärkungen auf dem Zettel, merkt aber auch an: „Da muss man gucken, inwieweit es denen gelingt, daraus ein Team zu formen.” Neben Mathuse müssen die Leopoldshöher zukünftig auch auf Fabian Buzkis verzichten, der zum B2-Ligisten TuS Bexterhagen gewechselt ist, ebenfalls eine Spielklasse tiefer ist Jan-Philipp Krügler fortan unterwegs. Er kickt nun für den TuS Lockhausen. Der letzte Abgang ist Julian Wigand, er geht zum Bezirksliga-Aufsteiger TuS Asemissen. Es gibt aber auch Zuwachs. Gordon Kral (Bild rechts) kommt vom TuS Helpup. Brosch lobt: „Ein unheimlich flexibler und zweikampfstarker Spieler. Von ihm erhoffe ich mir sehr, sehr viel Hilfe für die Mannschaft”, so Brosch, der im Gespräch mit Lippe-Kick bekannt gibt, dass einige Spieler aus der Reserve des TuS Leopoldshöhe ihre Chance in seinem Team erhalten.

Fahrschule Duru

Autohaus Stegelmann

Stadtwerke Bad Salzuflen

Fahrschule Isaak

Gaststätte Wittelmeyer – Der Grieche

More in Kreisliga A Lemgo

%d Bloggern gefällt das: