Connect with us

Kreisliga C2 Lemgo

Vorberichte 15. Spieltag 17/18 C2 Lemgo

Nach aktuellem Stand finden am letzten Hinrunden-Spieltag alle Partien statt, der Spielplan hält einige Leckerbissen parat. Hier sind die Vorberichte.

Derby im Lohfeld und auf der West-Alm

Kreisliga C2 Lemgo (ab). Der letzte Hinrunden-Spieltag hat noch einmal das ein oder andere Schmankerl im Angebot, so treffen im Lohfeld die beiden Bad Salzuflener Teams von Borussia und Rojhilat aufeinander. Auf der West-Alm gibt es zudem das Derby zwischen dem SC Lemgo/West II und dem SC St. Pauli. Das Top-Spiel des Spieltags bestreiten der TuS Rot-Weiß Grastrup-Retzen II und der TuS Bexterhagen II. Spannend wird auch das Kellerduell zwischen dem TuS Brake III und dem SC Lemgo/West III. Der zuletzt stark aufspielende BSV Leese II will nachlegen, es geht zur SG Hörstmar/Lieme III. Außerdem trifft Tabellenführer TuS Ahmsen II auf den VfB Matorf II und der FC Union Entrup II hat die TSG Holzhausen/Sylbach II zu Gast.

Von André Bell

FC Union Entrup II vs. TSG Holzhausen/Sylbach II

Zu früher Stunde empfängt der FC Union Entrup II die TSG Holzhausen/Sylbach II. Der Rasenplatz in Entrup ist nicht bespielbar, deshalb zieht man für diese Partie ins Stadion am Westhang in Kirchheide aus, dort kann man auf Kunstrasen spielen. „Wir freuen uns erstmal, dass das Spiel überhaupt stattfinden kann”, meint Union-Coach Mirko Ehle, sein Dank geht an den TSV Kirchheide: „Freundlicherweise können wir das Spiel auf dem Kirchheider Kunstrasenplatz austragen.” An Personal hat er nicht alle Spieler zur Verfügung, „ich würde das mit 85 % beziffern, also zufriedenstellend.” Der Weg zum Ziel, also zu drei Punkten, beschreibt Ehle wie folgt: „Wir wollen defensiv konzentriert arbeiten und offensiv konsequent unsere Chancen nutzen. Mal schauen wie gut wir das umsetzen können und ob am Ende was Zählbares dabei herausspringt.”

Mit viel Selbstvertrauen werden die Gäste nicht anreisen. Nach vier Niederlagen in Folge ist der Relegations-Zug abgefahren, die TSG ist ins Mittelfeld der Tabelle abgerutscht. Doch bei einer Sache kann man sich immer sicher sein. „Wir werden kämpfen bis zum Ende”, verspricht Jannik Ruthe vollen Einsatz, um vielleicht doch nicht mit leeren Händen wieder nach Hause fahren zu müssen.

Anstoß ist bereits um 10:30 Uhr, Meik Gronemeier der Unparteiische in diesem Spiel.

Borussia Bad Salzuflen vs. SV Rojhilat Bad Salzuflen

Diese Partie versprüht einen Hauch von Freundschaftsspiel-Charakter, schließlich kennen sich die beiden Spielertrainer sehr gut, Saleh Mann unterstützte Borussia-Coach Resat Kizar vor der Saison ein wenig dabei, die Borussia zu gründen, geplant war ursprünglich sogar, als SV Rojhilat Bad Salzuflen II an den Start zu gehen.

Beide Teams gehören zudem zu Seriensiegern, sind aktuell die formstärksten Teams der Liga. Die Borussia verlor zuletzt Anfang September gegen Ahmsen II und liegt nur aufgrund des Punktabzugs im Mittelfeld der Tabelle, wäre eigentlich aktuell Tabellenzweiter. Dort liegt stattdessen der SV Rojhilat, dessen Serie ungeschlagener Spieler sogar bis Mitte August zurückreicht. Spielertrainer Saleh Maan jedenfalls ist guter Dinge: „Da wir derzeit gut drauf sind, hoffe ich, dass es weiter so geht. Trotzdem sollte man die Borussia nicht unterschätzen, das ist klar, aber ich denke mal, das es klappen sollte.”

Geschenke werden hier dennoch nicht verteilt, die „Gäste” wollen oben bleiben, die „Gastgeber” wollen wieder oben hin. Um 10:30 Uhr ist auch hier Anstoß, Manfred Heinrich leitet die Partie.

SG Hörstmar/Lieme III vs. BSV Leese II

Die SG Hörstmar/Lieme III kommt aus einer über zweiwöchigen, unfreiwilligen Pause, der Platz in Lieme ist aber für das Spiel gegen den BSV Leese II freigegeben, also geht es für die SG endlich wieder um Punkte. Das letzte Spiel gewann man klar gegen Lemgo/West III, man liegt auf einem ordentlichen zehnten Rang, der Anschluss an die obere Tabellenhälfte ist auf jeden Fall da.

Gegen den BSV Leese II wird es allerdings nicht so einfach, denn die Gäste sind gut drauf, haben sich vor allem defensiv stabilisiert. In den ersten sieben Spielen gab es 33 Gegentreffer, in den letzten drei dagegen nur noch fünf. „Wir Fahren da natürlich hin, um weitere drei Punkte zu holen”, meint Lars Langenhop selbstbewusst. „Unsere Form ist im Moment echt top, vor allem defensiv ist das sehr stark. Ich denke auch, dass wir da auf jeden Fall wieder punkten werden”, zeigt er sich siegessicher.

Es wird erwartet, dass die Begakampfbahn ihrem Namen alle Ehre macht. Um 12:30 Uhr ist Anstoß, Mark Lüpke wird das Spiel leiten.

TuS Ahmsen II vs. VfB Matorf II

Von der ersten Saisonniederlage am letzten Wochenende beim SV Rojhilat Bad Salzuflen zeigen sich die Kickers des TuS Ahmsen II gut erholt. Auf dem Papier ist der TuS gegen Matorf II klarer Favorit, doch genau darin liegt die Krux dieses Spiels. „Wir erwarten auf jeden Fall kein leichtes Spiel. Matorf hat nichts zu verlieren und kann frei aufspielen”, nimmt Thomas Peters die Gäste „als Gegner ernst, genauso wie alle anderen Teams in der Gruppe.” Das Ziel kann aber nur der Sieg sein: „Das Spiel gegen Rojhilat ist abgehakt und wir blicken weiter nach vorne. Wir haben uns den bisherigen Vorsprung mit harter Arbeit erkämpft und wollen diesen weiter ausbauen und immer gewinnen. Wir erwarten ein spannendes Spiel.”

Ob der VfB Matorf II diese Erwartungen erfüllen kann, zeigt sich ab 12:30 auf der Werrekampfbahn in Ahmsen. Geleitet wird die Partie vom Unparteiischen Safino Kirleis.

SC Lemgo/West II vs. SC St. Pauli

Es ist wieder einmal Derby-Zeit auf der West-Alm, wenn der SC Lemgo/West II auf den SC St. Pauli trifft. Die Vorzeichen sind relativ klar, die letzten drei Spiele haben die Westler verloren. Für die Partie am Sonntag traut sich Trainer Patrick Höke auch keine Prognose zu: „Da lass ich mich überraschen. So wie es ausschaut haben wir zwölf Mann zusammen, den Rest wird man Sonntag sehen.”

Zwar hat auch St. Pauli seine letzte Partie verloren, davor blieb man aber siebenmal in Folge ohne Niederlage. „Personell sieht es bei uns recht gut aus”, meint Trainer Simon Meschonat vor dem Derby, „einige Spieler fehlen urlaubsbedingt.” Der SC hat klare Ansprüche für dieses Spiel: „In das Spiel gehen wir klar mit dem Ziel, drei Punkte zu holen und damit wieder nach oben aufzuschließen.”

Um 12:30 Uhr geht es los, Axel-Frank Lefiehn wird das Spiel als Schiedsrichter leiten.

TuS RW Grastrup-Retzen II vs. TuS Bexterhagen II

Ein weiteres Top-Spiel ist diese Begegnung, denn hier treffen der viert- und der drittplatzierte der Liga aufeinander. Angesichts dieser Ausgangssituation erwartet Timo Drechshage auch „ein Spiel auf Augenhöhe.” Schon vor der Saison galten die Gäste für ihn als „einer der Top-Favoriten, um oben mitzuspielen.” Auf die richtige Einstellung wird es am Sonntag ankommen: „Ich versuche die Jungs natürlich bis aufs Blut einzuschwören, um einen Big Point zu landen. Eine harte Nuss, wo alle Mann zu 110 % brennen müssen.”

Auf der gegnerischen Seite erwartet man eine ausgeglichene Partie. „Zu einem mit Spannung erwarteten Spiel reisen wir zum Tabellenvierten nach Retzen”, hat Sven Gleisner eine hohe Meinung vom Gegner und auch von deren Trainer: „Eine kompakte Mannschaft, die von einem akribischen und mir sehr geschätzten Trainer trainiert wird. Timo macht da sehr gute Arbeit und hat seine Mannschaft gut im Griff.” Das bedeutet für Bexterhagen II aber auch: „Es wird ein sehr schwieriges Spiel für uns. Aber für genau solche Spiele trainiert man. Hier werden wieder Kleinigkeiten entscheiden. Fehler machen verboten. Wir wollen uns weiter oben halten und werden versuchen hierfür alles zu geben.” Welches Personal Gleisner dabei zur Verfügung haben wird „wird sich noch zeigen. Aber egal wie, das wichtigste sind die Einstellung und der Spaß beim Fußball.” Und Gleisner weiß: „Rufen wir das ab, könnte in Retzen punktemäßig was gehen. Also ab nach Retzen.”

Anstoßzeit ist auch hier um 12:30 Uhr, Schiedsrichter der Partie ist Patrick Boyce.

TuS Brake III vs. SC Lemgo/West III

Nach einer Serie von sechs Niederlagen in Folge ist der TuS Brake III am Tabellenende angekommen. Mit dem Umstand will man sich aber nicht lange abfinden. „Ich hoffe, dass für uns mal drei Punkte drin sind, aber Lemgo/West III ist nicht zu unterschätzen”, meint Coach Björn Menze. Seine Jungs warnt er: „Auch wir dürfen das nicht in unseren Köpfen haben, die haben sich gut gemeistert. Respekt an Lemgo/West III.” Am Einsatz wird es dem TuS jedenfalls nicht mangeln: „Wir geben mal wieder unser bestes gegen eine gute Mannschaft und werden sehen, dass die drei Punkte in Brake bleiben.” Am Ende des Tages soll dann das Ziel erreicht sein, das da lautet „die rote Laterne abgeben zu können.”

Die Gäste werden ihr erstes Spiel nach drei Wochen Pause bestreiten, Coach Kevin Grogan hofft, dass man am Sonntag noch an das gewonnene Spiel gegen Wüsten II anknüpfen kann. Personell kann er aus dem Vollen schöpfen: „Es können alle da sein.” Er erhofft sich ein „sehr spannendes Spiel. Mal gucken, ob unsere neue Spielweise was bringt. Im letzten Spiel hat es wunderbar funktioniert und Sonntag wird sich herausstellen, ob es Können war oder nur Glück.” Jedenfalls steht fest: „Ich freue mich endlich auf ein weiteres Spiel und auf das kalte Bier nach dem Spiel.”

Hier geht es erst um 13 Uhr los, als Schiedsrichter wird Achim Jelitko die Leitung der Partie haben.

Stadtwerke Bad Salzuflen

More in Kreisliga C2 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: