Connect with us

Kreisliga C2 Detmold

Vorbericht Oesterholz/K. II – Ditib III vom 17.11.17

Favorisiert gehen die Sportfreunde Oesterholz/Kohlstädt II in die heutige Heimpartie gegen den SC Ditib Detmold III. Mit einem Heimsieg winkt der Sprung an die Tabellenspitze. Lippe-Kick hat die Einstimmung vor dem heutigen Match. Schaut mal rein.

Sportfreunden winkt die Tabellenführung

Kreisliga C2 Detmold (hk). Die Brust dürfte breit sein im Lager der Sportfreunde Oesterholz/Kohlstädt II. Tabellenplatz vier ist eine gute Zwischenbilanz. Man mischt munter mit im Aufstiegsrennen, hat zuletzt ein kompliziertes Spiel beim Hakedahler SV II mit 3:2 für sich entschieden. Mit einem Sieg wäre das Team von Coach Frank Warachewicz Spitzenreiter. Nun gastiert der Tabellenachte SC Ditib Detmold III auf dem Sportplatz am Paradies. Das letzte Saisonspiel haben die Residenzler deutlich mit 1:15 beim SV Diestelbruch/Mosebeck III verloren. Interessant: Fast einen Monat haben sie kein Ligaspiel mehr bestritten. Man darf auf diese Partie also gespannt sein. Unter der Leitung von Referee Imdat Yumusak erfolgt um 19.30 Uhr der Anpfiff.

Von Kolya Kleine-Vehn

SF Oesterholz-Kohlstädt II vs. SC Ditib Detmold III

Als schwer einzuschätzen, bezeichnet Oesterholz-Kohlstädt II-Spieler Rene Nowak den Gegner Ditib III, „mal sehen, was da Freitagabend auf uns zukommt”. Die Zielvorgabe für den Favoriten ist klar, die drei Punkte sollen zu Hause bleiben: „Gerade in Oesterholz können wir unser Spiel schön aufziehen und Ball und Gegner laufen lassen”, so Nowak. Trotzdem will man das Spiel selbstverständlich „nicht auf die leichte Schulter nehmen.” Personell wird Oesterholz/Kohlstädt II neben den Langzeitverletzten auf einige weitere Spieler verzichten müssen. Rene Nowak geht trotzdem optimistisch in die Partie: „Wenn wir an die Leistungen gegen Diestelbruch anknüpfen können, stehen unsere Chancen gut.” Ditib war zuletzt vor drei Wochen in der Partie gegen den SV Diestelbruch-Mosebeck III am Ball – hier setzte es eine 15:1-Niederlage. Wie kann da ein Spielrhythmus entstehen? „Natürlich ist es immer schwer, nach drei Wochen ohne Spiel sofort in den Rhythmus zu kommen,” sagt Ditib III-Kicker Gürhan Korkmaz gegenüber Lippe-Kick. Er sieht seine Truppe aber als „routiniert genug, um damit umzugehen.” Aufgrund der Tabellensituation sieht sich das Team von Korkmaz als Außenseiter, kann mit der Rolle aber auch gut leben, denn: „Den Druck werden die haben, wir können frei aufspielen,” so der Trainer. Gegen die „spielstarke Mannschaft” von Oesterholz/Kohlstädt II wird Korkmaz „auf den einen oder anderen Spieler verzichten müssen,” hofft aber trotzdem auf eine schlagfertige Truppe.

 

EDEKA Wiele

More in Kreisliga C2 Detmold

%d Bloggern gefällt das: