Connect with us

Jugendfussball

JSG Dörentrup – Besuch der VfL Bochum-Fußballschule

Solche Bundesliga-Koryphäen wie unter anderem Dariusz Wosz, Frank Benatelli, Manfred Kaltz oder Fatmir Vata sind bei der JSG Dörentrup für drei Tage zu Besuch gewesen. Warum dieses Erlebnis für die Teilnehmer unvergesslich gewesen ist, erfahrt Ihr im Bericht.

The same procedure as last year…

Diesen Spruch kennen sehr viele Leute aus dem Sylvestersketch „Dinner for one“. Und auch bei der JSG Dörentrup hieß es „das Gleiche wie letztes Jahr“
Die Bochumer waren da… Nachdem bereits 2017 die „Fußballschule Bochum“ zu Gast in Dörentrup war, gab es dies Jahr die Wiederholung!
Jürgen Holletzek. war mit seinen Trainern Dariusz Wosz, Frank Benatelli, Sebastian Schachten, Manni Kaltz, Fatmir Vata, Oliver Eichstädt und Günter Spieker für drei Tage bei der JSG Dörentrup im Vereinscamp. Bei tollem Wetter standen die drei Tage ganz Zeichen des Jugendfußballs.

Nachdem am Freitag die 52 Jungs und Mädels mit den Trikots, Hosen und Stutzen der „Bochumer Fußballschule“ und einer Trinkflasche des „Jugendfußballs Dörentrup“ ausgestattet waren, die Gruppen eingeteilt wurden und alle organisatorischen Dinge besprochen waren, begannen die Bochumer Trainer mit den ersten Übungseinheiten.
Schnell waren die Kids auf Betriebstemperatur und mit vollem Eifer bei der Sache.
Nach dem zweistündigen Training waren dann auch die zahlreichen Eltern gefordert, die mit ihren Kindern ein Quiz rund um den Fußball und den VfL Bochum beantworten sollten.
Als alle dann auch diese „geistige Übung“ gemeistert hatten, endete der erste Trainingstag.

Der Samstag hatte es dann bei sonnigen Temperaturen sportlich in sich.
Durch zahlreiche Übungseinheiten und Varianten in den Bereichen Technik, Laufen, Zweikampfverhalten, Torschussübungen, Taktik, Disziplin und Teamgeist konnten die Trainer dann ihr Wissen an die Jungs und Mädels weitergeben. Die Kinder waren trotz hochsommerlichen Temperaturen mit Ehrgeiz, Eifer und Spaß bei der Sache. In den Pausen nutzten die Kinder die Zeit, um miteinander die erlernten Sachen nochmal durchzusprechen oder, um mit den Trainern über „dies und das“ zu reden.
Dadurch, dass die Trainer flexibel die Gruppen tauschten, profitierten die Kinder vom „Wissen und Können“ aller Trainer.
Aber nicht nur die Kinder, sondern auch die Trainer der JSG Dörentrup konnten bei den Übungen mitmachen und so tolle Ideen und Übungen für ihr Training bei den Jugendmannschaften mitnehmen.
Erschöpft, aber mit vielen neuen Ideen und Wissen endete der Samstag.

Auch am Sonntag, dem letzten Tag der Fußballschule, gab es dann nochmal einige neue Übungen und andere Sachen, von den zwei Tagen zuvor, wurden wiederholt und vertieft. Zum Abschluss der sportlichen Einheiten fanden dann noch Turniere statt.

Bei der Siegerehrung erhielten die Sieger vom Fußballquiz, der Turniere und des Technikparcours kleine Präsente.
Abschließend gab es dann den verdienten Lohn für die Kinder. Jeder Teilnehmer bzw. jede Teilnehmerin wurde aufgerufen und erhielt unter großem Applaus eine Urkunde mit Foto, einen kleinen Pokal, eine Freikarte von FortFun, vom deutschen Fußballmuseum in Dortmund und eine Freikarte für ein Heimspiel vom VfL Bochum, wozu auch ein Elternteil vor Ort eine vergünstigte Eintrittskarte erhält.

Alles in allem war es auch diesmal wieder ein tolles Fußball Wochenende, von dem sicherlich alle Beteiligten tolle Erinnerungen mitnehmen.

Bedanken möchte sich der „Jugendfußball Dörentrup“ bei der Fußballschule Bochum, den Eltern und Freunden, dem TuS Humfeld (Sportplatz) und allen Sponsoren und Helfern!
Und ein ganz besonderer Dank an die Jungs und Mädels, ohne die es dieses tolle Wochenende nicht gegeben hätte!

 

Quelle: Pressemitteilung JSG Dörentrup

More in Jugendfussball

%d Bloggern gefällt das: